* Quod * Erat * Demonstrandum *
Europäische Union EU

Menu

Europäische Union und was Merkel daraus macht

Wie geht es weiter mit der EU

Bundespräsident Gauck über die EU kurz vor Brexit

Noch Bundespräsident Gauck äußert sich in einem Interview zur Situation in der Europäischen Union EU dahingehend, dass für etwaige Probleme nicht die sogenannten Eliten, sondern die jeweiligen Landesbevölkerungen verantwortlich seien (Gauck ist übrigens ein strikter Feind von Volksbeteiligung und direkter Demokratie).

heuchelei der staatsmedien,angeblicher und geheuchelter schiessbefehl der AfD, schiessender Soldat

Informatives Video zur Heuchelei und der Desinformation der Bevölkerung durch Medien und Politik.

... mehr

Der angebliche Schießbefehl von Frauke Petry (AfD) im Einzelnen,die Heuchelei von Altparteien und Staatspresse im Allgemeinen

In diesem informativen Video wird die Heuchelei und Desinformation von Staatsmedien und Regierungspolitikern anhand interessanter Beispiele dargestellt. Unter anderem der Aufschrei der Guten gegen den angeblichen Schießbefehl der AfD, den angeblich Frauke Petry und Beatrix von Storch gefordert haben sollen. Dieses Video ist ein MUSS für jeden denkenden und mündigen Bürger
Nachtrag 05/2016: Nach dem Flüchtlings-Deal zwischen Merkel und Erdogan baut die Türkei jetzt SELBSTSCHUSSANLAGEN an der Grenze zu Syrien.
Schließen

Europaeische
Union
EU

Anzahl Clips: 44

Anzahl Bilder: 309

Der Türkei-Deal Merkel-Erdogan wird zur Staatsaffäre. Die Zahlungen müssen eingestellt werden. #Date:08.2016#

Der Türkei-Deal Merkel-Erdogan wird zur Staatsaffäre. Die Zahlungen müssen eingestellt werden. #Date:08.2016#

Gutmenschin in voller Aktion. Algerischer Vergewaltiger will Asyl in Österreich. Für diese Dame nichts, was die ganze Schizophrenie des Asylsystems dokumentiert. #Date:08.2016#

Gutmenschin in voller Aktion. Algerischer Vergewaltiger will Asyl in Österreich. Für diese Dame nichts, was die ganze Schizophrenie des Asylsystems dokumentiert. #Date:08.2016#

Es ist unfassbar. Die Bundesregierung stuft die Türkei als zentrale

Es ist unfassbar. Die Bundesregierung stuft die Türkei als zentrale 'Aktionsplattform für islamistische Gruppierungen' ein. Es gäbe 'Unterstützungshandlungen' für bewaffnete Islamisten in Syrien, ägyptischen Muslimbrüder und die palästinensische Organisation Hamas - die Informationen stammen direkt vom BND. Veröffentlichen wollte die Regierung diese Einschätzung freilich nicht - 'aus Gründen des Staatswohls'. Durch eine Panne erfuhren wir jetzt doch davon. Und trotzdem hält Frau Merkel an dem Deal mit der Türkei fest. Ist es nicht sie, die ständig betont, wie wichtig es sei, die Fluchtursachen zu bekämpfen? Wie kann man dann mit jemandem zusammenarbeiten, der die personifizierte Fluchtursache ist? Und wie kann man ernsthaft mit diesem Land weiter EU-Beitrittsverhandlungen führen? Man will uns weismachen, dass man gegen den Islamismus kämpft und die Bürger beschützen will und unterstützt gleichzeitig ein Land - auch finanziell - das mit diesen Islamisten zusammenarbeitet. Wie unglaubwürdig kann man noch werden? Merkel muss weg! Diese Regierung muss weg! Es ist Zeit für die #AfD! http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-08/recep-tayyip-erdogan-tuerkei-unterstuetzung-islamismus #Date:08.2016#

 Diese Kinder in Syrien sind in Gefahr, weil deren Elten einen Religionskrieg vom Zaun gebrochen haben und dadurch dem IS und Al-Quaida und Al-Nusra den Einmarsch in Syrien ermöglicht haben.

Unterlassen Sie die Instrumentalisierung von Kindopfern zu Propagandazwecken.

Sie müssen einem Deutschen nicht erklären, was Kinder im Krieg zu erleiden haben.

Leider hat sich unsere Regierung dazu entschlossen, nicht Kinder, sondern kampfmüde Krieger in Deutschland aufzunehmen.

Sie haben recht, es ist pervers, was sich da abspielt. #Date:08.2016#

Diese Kinder in Syrien sind in Gefahr, weil deren Elten einen Religionskrieg vom Zaun gebrochen haben und dadurch dem IS und Al-Quaida und Al-Nusra den Einmarsch in Syrien ermöglicht haben. Unterlassen Sie die Instrumentalisierung von Kindopfern zu Propagandazwecken. Sie müssen einem Deutschen nicht erklären, was Kinder im Krieg zu erleiden haben. Leider hat sich unsere Regierung dazu entschlossen, nicht Kinder, sondern kampfmüde Krieger in Deutschland aufzunehmen. Sie haben recht, es ist pervers, was sich da abspielt. #Date:08.2016#

Willy Wimmer, 33 Jahre für die CDU im Bundestag sagt: Soviel Schwachsinn, wie er durch diese Bundesregierung dargestellt wird, hat es in Europa noch nie gegeben … Selbst Erich Honecker hat seinerzeit in Europa mehr Freunde gehabt, als Frau Merkel. #Date:09.2016#

Willy Wimmer, 33 Jahre für die CDU im Bundestag sagt: Soviel Schwachsinn, wie er durch diese Bundesregierung dargestellt wird, hat es in Europa noch nie gegeben … Selbst Erich Honecker hat seinerzeit in Europa mehr Freunde gehabt, als Frau Merkel. #Date:09.2016#

Wann tritt diese furchtbare Frau endlich zurück? Nein, gemeint ist ausnahmsweise einmal nicht Merkel, sondern Aydan Özoguz (SPD), die ihr Amt als Integrationsbeauftragte der Bundesregierung offensichtlich als Scharia-Lobbyistin ausüben will.

Ihre jüngsten Äußerungen zu Razzien gegen Islamisten überteffen alles, was Frau Özoguz sich bisher schon geleistet hat – und das war bereits eine Menge. Angefangen bei ihrer Forderung, Deutsche sollen sich an Zuwanderer anpassen („Regeln des Zusammenlebens täglich neu aushandeln“) bis zu ihrer kürzlich erfolgten Verteidigung von Kinderehen.

Jetzt also die unglaubliche „Warnung vor falschen Signalen“, wenn der Staat strafrechtlich – etwa mit Großrazzien – gegen Dschihadisten vorgeht. Das hinterlasse „Spuren auch bei jungen Menschen“, schnell entstünden der Eindruck von Willkür oder „Verschwörungstheorien, was man als Staat mit diesen Menschen macht.“

Wir übersetzen mal eben: falsche Signale, Eindruck von Willkür – kaum kaschierte Vorwürfe gegen die Sicherheitsbehörden, sie würden Muslime zu hart anfassen. Mit den „Spuren bei jungen Menschen“ werden die Gründe für Radikalisierung berührt: Der Staat, so suggeriert Özoguz, treibe durch sein Vorgehen junge Muslime in die Radikalisierung – selber schuld, Deutschland, wenn sich morgen ein Islamist in irgendeinem Hauptbahnhof in die Luft sprengt. Entschuldigung, man KANN das kaum anders lesen und interpretieren.

Wessen Interessen vertritt diese Frau eigentlich? Die des deutschen Volkes jedenfalls nicht. Angesichts der massiven und ernsthaften Bedrohung durch islamistischen Terror muss sich JEDES Regierungsmitglied zur konsequenten Strafverfolgung von Tätern, aber eben auch von Verdächtigen bekennen – und das bedeutet, lieber zu viel als zu wenig tun und lieber einmal zu hart als zu lasch vorgehen. Und sich nicht ins Hemd machen, jemand könnte nachher behaupten, man sei „willkürlich in Moscheen eingedrungen.“

Es ist eine Schande, dass Personen wie Frau Özoguz in diesem Land ein Regierungsamt ausüben dürfen – aber leider auch nicht überraschend in einer Regierung Merkel, in der sich die meisten mittlerweile kilometerweit von ihrem Amtseid entfernt haben.

Machen wir dem Wahnsinn 2017 ein Ende. Zeit für die #AfD! #Date:11.2016#

Wann tritt diese furchtbare Frau endlich zurück? Nein, gemeint ist ausnahmsweise einmal nicht Merkel, sondern Aydan Özoguz (SPD), die ihr Amt als Integrationsbeauftragte der Bundesregierung offensichtlich als Scharia-Lobbyistin ausüben will. Ihre jüngsten Äußerungen zu Razzien gegen Islamisten überteffen alles, was Frau Özoguz sich bisher schon geleistet hat – und das war bereits eine Menge. Angefangen bei ihrer Forderung, Deutsche sollen sich an Zuwanderer anpassen („Regeln des Zusammenlebens täglich neu aushandeln“) bis zu ihrer kürzlich erfolgten Verteidigung von Kinderehen. Jetzt also die unglaubliche „Warnung vor falschen Signalen“, wenn der Staat strafrechtlich – etwa mit Großrazzien – gegen Dschihadisten vorgeht. Das hinterlasse „Spuren auch bei jungen Menschen“, schnell entstünden der Eindruck von Willkür oder „Verschwörungstheorien, was man als Staat mit diesen Menschen macht.“ Wir übersetzen mal eben: falsche Signale, Eindruck von Willkür – kaum kaschierte Vorwürfe gegen die Sicherheitsbehörden, sie würden Muslime zu hart anfassen. Mit den „Spuren bei jungen Menschen“ werden die Gründe für Radikalisierung berührt: Der Staat, so suggeriert Özoguz, treibe durch sein Vorgehen junge Muslime in die Radikalisierung – selber schuld, Deutschland, wenn sich morgen ein Islamist in irgendeinem Hauptbahnhof in die Luft sprengt. Entschuldigung, man KANN das kaum anders lesen und interpretieren. Wessen Interessen vertritt diese Frau eigentlich? Die des deutschen Volkes jedenfalls nicht. Angesichts der massiven und ernsthaften Bedrohung durch islamistischen Terror muss sich JEDES Regierungsmitglied zur konsequenten Strafverfolgung von Tätern, aber eben auch von Verdächtigen bekennen – und das bedeutet, lieber zu viel als zu wenig tun und lieber einmal zu hart als zu lasch vorgehen. Und sich nicht ins Hemd machen, jemand könnte nachher behaupten, man sei „willkürlich in Moscheen eingedrungen.“ Es ist eine Schande, dass Personen wie Frau Özoguz in diesem Land ein Regierungsamt ausüben dürfen – aber leider auch nicht überraschend in einer Regierung Merkel, in der sich die meisten mittlerweile kilometerweit von ihrem Amtseid entfernt haben. Machen wir dem Wahnsinn 2017 ein Ende. Zeit für die #AfD! #Date:11.2016#

+ Deutschland im Sinkflug +

Flüchtlingskosten, Rentenpolitik, explodierende Pensionslasten, Brexit, ab 2020 die erste Abschreibung der Griechenland-Schulden an, da mit einer Rückzahlung nicht zu rechnen ist ....

Die Bundesregierung müsste eigentlich hohe Rücklagen bilden, um ihre Versprechen zu finanzieren, doch sie tut: nichts. Beim Bund klafft eine Finanzierungslücke von 30 Milliarden Euro, für die es bisher keine Deckung gibt.

Damit entwickeln sich mittlerweile selbst einige Südländer besser als Deutschland., wir sinken im EU-Nachhaltigkeitsranking 2016 auf Platz 9.

Fällt uns bei der Aufzählung der Probleme etwas auf? 
Es sind genau die Themen und Probleme, die die AfD von Anfang an angesprochen hat. Dabei sind die Zusatzkosten für die Zuwanderer noch zu viel zu niedrig angesetzt. Der Brexit wird für Deutschland problematischer als für die Briten und siehe da, die Schulden Griechenlands werden abgeschrieben, weil da nichts mehr zu holen ist. Auch damit gehen Milliarden an deutschen Steuergeldern verloren.

Gestern waren es noch rechtspopulistische Behauptungen, heute sind es Tatsachen. 

Zeit für eine realistische Politik, die Tatsachen beim Namen nennt und Probleme nicht verschweigt, sondern frühzeitig angeht. 

Deutschland braucht eine neue Politik. 
Deutschland braucht eine neue Partei.
Deutschland braucht eine Alternative - 2017 #AfD wählen!

https://www.welt.de/wirtschaft/article159546358/Italien-und-Portugal-stehen-besser-da-als-Deutschland.html?wtmc=google.editorspick&google_editors_picks=true #Date:11.2016#

+ Deutschland im Sinkflug + Flüchtlingskosten, Rentenpolitik, explodierende Pensionslasten, Brexit, ab 2020 die erste Abschreibung der Griechenland-Schulden an, da mit einer Rückzahlung nicht zu rechnen ist .... Die Bundesregierung müsste eigentlich hohe Rücklagen bilden, um ihre Versprechen zu finanzieren, doch sie tut: nichts. Beim Bund klafft eine Finanzierungslücke von 30 Milliarden Euro, für die es bisher keine Deckung gibt. Damit entwickeln sich mittlerweile selbst einige Südländer besser als Deutschland., wir sinken im EU-Nachhaltigkeitsranking 2016 auf Platz 9. Fällt uns bei der Aufzählung der Probleme etwas auf? Es sind genau die Themen und Probleme, die die AfD von Anfang an angesprochen hat. Dabei sind die Zusatzkosten für die Zuwanderer noch zu viel zu niedrig angesetzt. Der Brexit wird für Deutschland problematischer als für die Briten und siehe da, die Schulden Griechenlands werden abgeschrieben, weil da nichts mehr zu holen ist. Auch damit gehen Milliarden an deutschen Steuergeldern verloren. Gestern waren es noch rechtspopulistische Behauptungen, heute sind es Tatsachen. Zeit für eine realistische Politik, die Tatsachen beim Namen nennt und Probleme nicht verschweigt, sondern frühzeitig angeht. Deutschland braucht eine neue Politik. Deutschland braucht eine neue Partei. Deutschland braucht eine Alternative - 2017 #AfD wählen! https://www.welt.de/wirtschaft/article159546358/Italien-und-Portugal-stehen-besser-da-als-Deutschland.html?wtmc=google.editorspick&google_editors_picks=true #Date:11.2016#

188 Flüchtlinge aus Eritrea sind per Charterflug am Münchner Flughafen angekommen und in das Durchgangs-Camp in Erding gebracht worden.
Auf diesem Weg will Deutschland etwa 27 000 Flüchtlinge aus Italien und Griechenland aufnehmen. #Date:11.2016#

188 Flüchtlinge aus Eritrea sind per Charterflug am Münchner Flughafen angekommen und in das Durchgangs-Camp in Erding gebracht worden. Auf diesem Weg will Deutschland etwa 27 000 Flüchtlinge aus Italien und Griechenland aufnehmen. #Date:11.2016#

Kurzer Reisebericht aus den USA nach London. Von außen sieht man manches klarer. #Date:12.2016#

Kurzer Reisebericht aus den USA nach London. Von außen sieht man manches klarer. #Date:12.2016#

Merkel und der Schießbefehl. Hatte man noch vor Jahresfrist die AfD medienwirksam zerfetzt und Frauke Petry den Schießbefehl angedichtet, will die Schlafschaf-Kanzlerin jetzt die Bundespolizei in die Grenzsicherung an EU-Außengrenzen einbinden.

Dem Merkel-Regime ist aber schon klar, dass jeder Bundespolizist bei entsprechender Lage seine Schusswaffe einsetzen darf?

Vielleicht geht die ahnungslose Merkel aber davon aus, dass das Werfen von Teddybären alternativlos ist. Man darf bezweifeln, dass Merkel von ihren devoten Lakaien entsprechend aufgeklärt wird. Deutschland krass pervers.  #Date:12.2016#

Merkel und der Schießbefehl. Hatte man noch vor Jahresfrist die AfD medienwirksam zerfetzt und Frauke Petry den Schießbefehl angedichtet, will die Schlafschaf-Kanzlerin jetzt die Bundespolizei in die Grenzsicherung an EU-Außengrenzen einbinden. Dem Merkel-Regime ist aber schon klar, dass jeder Bundespolizist bei entsprechender Lage seine Schusswaffe einsetzen darf? Vielleicht geht die ahnungslose Merkel aber davon aus, dass das Werfen von Teddybären alternativlos ist. Man darf bezweifeln, dass Merkel von ihren devoten Lakaien entsprechend aufgeklärt wird. Deutschland krass pervers. #Date:12.2016#

Migration in EU 3.Quartal 2016 lt. EUROSTAT
Sehr aufschlussreiche statistische Auswertung der EU-Kommission über die Zuwanderung in 2016.
Die Zahl der Migranten ist nach der Spitze im Q4/2015 nur unwesentlich zurückgegangen und steigt jetzt seit Jahresbeginn wieder steil an.
In allen Bereichen der Statistik ist Deutschland mit exorbitanten Zahlen Spitzenreiter in der EU.
Also alles beim Alten. Nur nicht mehr so sehr im Fokus der Öffentlichkeit. :v
Pressemitteilung der Europäischen Kommission vom 15.12.2016
+++
Asyl in den EU-Mitgliedstaaten
Anstieg der Zahl der erstmaligen Asylbewerber
im dritten Quartal 2016 auf nahezu 360 000
Die Mehrheit aus Syrien, Afghanistan und dem Irak
Im Laufe des dritten Quartals 2016 (von Juli bis September) beantragten 358 300 Asylsuchende erstmals Schutz in
den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU);
diese Zahl ist im Vergleich zum zweiten Quartal 2016
(305 700 erstmalige Asylbewerber) um 17% gestiegen.
Im Zeitraum von Januar bis September 2016 wurden über
950 000 erstmalige Asylbewerber in den EU-Mitgliedstaaten registriert.
Mit 87 900 erstmaligen Asylbewerbern zwischen Juli und September 2016 blieb Syrien an erster Stelle der
Staatsangehörigkeiten der Asylsuchenden in den EU-Mitgliedstaaten, vor Afghanistan (62 100 erstmalige
Asylbewerber) und dem Irak (36 400).
Diese drei Staatsangehörigkeitsgruppen, auf die knapp über die Hälfte aller erstmaligen Asylbewerber entfielen, stellen die größten Gruppen erstmaliger Asylbewerber in den EUMitgliedstaaten
im dritten Quartal 2016 dar.
Diese vierteljährlichen Daten über Asyl in der EU sind einem Bericht entnommen, der von Eurostat, dem
statistischen Amt der Europäischen Union, herausgegeben wurde.
Zwei Drittel stellten ihren Antrag in Deutschland
Im dritten Quartal 2016 wurden die meisten erstmaligen Asylbewerber in Deutschland (mit über 237 400 erstmaligen Asylbewerbern bzw. 66% der Gesamtzahl der erstmaligen Asylbewerber in den EUMitgliedstaaten) registriert.
Darauf folgten Italien (34 600 Asylbewerber bzw. 10%), Frankreich (20 000 bzw. 6%), Griechenland (12 400 bzw. 4%), das Vereinigte Königreich (9 200 bzw. 3%) und Österreich (8 400 bzw. 2%)
....
Verhältnis erstmaliger Asylbewerber zur Einwohnerzahl in 
Deutschland, Griechenland und Malta am höchsten
Im Vergleich zur Einwohnerzahl des jeweiligen Mitgliedstaates wurde im dritten Quartal 2016 die höchste Quote
erstmaliger Asylbewerber in Deutschland (2 890 erstmalige Bewerber je eine Million Einwohner) verzeichnet,
gefolgt von Griechenland (1 152)
und Malta (1 091).
Die niedrigsten Quoten wurden hingegen aus der Slowakei
(7 Bewerber je eine Million Einwohner), Portugal (19), Rumänien (22), der Tschechischen Republik (28) und
Estland (30) gemeldet. Im dritten Quartal 2016 wurden in der EU insgesamt 702 erstmalige Asylbewerber je eine
Million Einwohner registriert.
+++
ec.europa.eu/…/3-15122…/8386880a-a51c-499b-84f5-5d388cc6a960 #Date:12.2016#

Migration in EU 3.Quartal 2016 lt. EUROSTAT Sehr aufschlussreiche statistische Auswertung der EU-Kommission über die Zuwanderung in 2016. Die Zahl der Migranten ist nach der Spitze im Q4/2015 nur unwesentlich zurückgegangen und steigt jetzt seit Jahresbeginn wieder steil an. In allen Bereichen der Statistik ist Deutschland mit exorbitanten Zahlen Spitzenreiter in der EU. Also alles beim Alten. Nur nicht mehr so sehr im Fokus der Öffentlichkeit. :v Pressemitteilung der Europäischen Kommission vom 15.12.2016 +++ Asyl in den EU-Mitgliedstaaten Anstieg der Zahl der erstmaligen Asylbewerber im dritten Quartal 2016 auf nahezu 360 000 Die Mehrheit aus Syrien, Afghanistan und dem Irak Im Laufe des dritten Quartals 2016 (von Juli bis September) beantragten 358 300 Asylsuchende erstmals Schutz in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU); diese Zahl ist im Vergleich zum zweiten Quartal 2016 (305 700 erstmalige Asylbewerber) um 17% gestiegen. Im Zeitraum von Januar bis September 2016 wurden über 950 000 erstmalige Asylbewerber in den EU-Mitgliedstaaten registriert. Mit 87 900 erstmaligen Asylbewerbern zwischen Juli und September 2016 blieb Syrien an erster Stelle der Staatsangehörigkeiten der Asylsuchenden in den EU-Mitgliedstaaten, vor Afghanistan (62 100 erstmalige Asylbewerber) und dem Irak (36 400). Diese drei Staatsangehörigkeitsgruppen, auf die knapp über die Hälfte aller erstmaligen Asylbewerber entfielen, stellen die größten Gruppen erstmaliger Asylbewerber in den EUMitgliedstaaten im dritten Quartal 2016 dar. Diese vierteljährlichen Daten über Asyl in der EU sind einem Bericht entnommen, der von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, herausgegeben wurde. Zwei Drittel stellten ihren Antrag in Deutschland Im dritten Quartal 2016 wurden die meisten erstmaligen Asylbewerber in Deutschland (mit über 237 400 erstmaligen Asylbewerbern bzw. 66% der Gesamtzahl der erstmaligen Asylbewerber in den EUMitgliedstaaten) registriert. Darauf folgten Italien (34 600 Asylbewerber bzw. 10%), Frankreich (20 000 bzw. 6%), Griechenland (12 400 bzw. 4%), das Vereinigte Königreich (9 200 bzw. 3%) und Österreich (8 400 bzw. 2%) .... Verhältnis erstmaliger Asylbewerber zur Einwohnerzahl in Deutschland, Griechenland und Malta am höchsten Im Vergleich zur Einwohnerzahl des jeweiligen Mitgliedstaates wurde im dritten Quartal 2016 die höchste Quote erstmaliger Asylbewerber in Deutschland (2 890 erstmalige Bewerber je eine Million Einwohner) verzeichnet, gefolgt von Griechenland (1 152) und Malta (1 091). Die niedrigsten Quoten wurden hingegen aus der Slowakei (7 Bewerber je eine Million Einwohner), Portugal (19), Rumänien (22), der Tschechischen Republik (28) und Estland (30) gemeldet. Im dritten Quartal 2016 wurden in der EU insgesamt 702 erstmalige Asylbewerber je eine Million Einwohner registriert. +++ ec.europa.eu/…/3-15122…/8386880a-a51c-499b-84f5-5d388cc6a960 #Date:12.2016#

Toxische Merkel:

Toxische Merkel: 'Ich kann sagen, dass wir in den letzten Jahren erhebliche Anstrengungen unternommen haben, um der Terrorismusgefahr zu begegnen'. So wie auf diesem Bild wahrscheinlich. #Date:12.2016#

Ganz Syrien in einem Post. Schiiten hassen Sunniten und umgekehrt, Salafisten hassen beide und alle hassen alle anderen. Ja, Islam bedeutet Liebe. #Date:12.2016#

Ganz Syrien in einem Post. Schiiten hassen Sunniten und umgekehrt, Salafisten hassen beide und alle hassen alle anderen. Ja, Islam bedeutet Liebe. #Date:12.2016#

Das Merkel Jahr 2016 #Date:12.2016#

Das Merkel Jahr 2016 #Date:12.2016#

++ Zahlmeister Deutschland in der Eurozone ++

Schon seit Monaten herrscht trügerische Stille rund um die Eurokrise. Vom Tisch ist sie deswegen noch lange nicht.

Nach drei Rettungspaketen steht Griechenland mit rund 248 Milliarden Euro in der Kreide. Dass es die Kredite bedienen kann - heute wie zukünftig - halten viele Experten für ausgeschlossen. Was bleibt, ist die sichere Erkenntnis, dass eine geordnete Pleite die bessere Lösung ist und es keinen Sinn macht, sie nur für teures Geld künstlich hinauszuzögern. 

Yanis Varoufakis wurde als Finanzminister Griechenlands bekannt und machte sich hierzulande mit dem Satz ?Was immer die Deutschen sagen, sie werden zahlen.“ unbeliebt. Doch er sollte Recht behalten. Der Deutsche Bundestag war sich nicht zu fein, Unsummen an Steuergeldern in marode griechische Banken und eine nicht tragfähige Wirtschaft zu pumpen. Die Probleme des Euro werden immer weiter verschleppt. Mit Ländern wie Italien, Griechenland, Spanien, Portugal und Frankreich kann die Währungsunion nicht funktionieren.

Die AfD fordert, das Experiment Euro geordnet zu beenden. Niemand kennt die Kosten der Euro-Rettung, doch sie werden bezahlt werden müssen. Der um sich greifende Zentralismus, die damit unausweichlich gewordene Gleichmacherei aller EU Partner und die Sozialisierung europäischer Staats- und Bankschulden lehnen wir ab, denn sie gehen zu Lasten der Wettbewerbsfähigkeit aller Länder in der Eurozone.  #Date:12.2016#

++ Zahlmeister Deutschland in der Eurozone ++ Schon seit Monaten herrscht trügerische Stille rund um die Eurokrise. Vom Tisch ist sie deswegen noch lange nicht. Nach drei Rettungspaketen steht Griechenland mit rund 248 Milliarden Euro in der Kreide. Dass es die Kredite bedienen kann - heute wie zukünftig - halten viele Experten für ausgeschlossen. Was bleibt, ist die sichere Erkenntnis, dass eine geordnete Pleite die bessere Lösung ist und es keinen Sinn macht, sie nur für teures Geld künstlich hinauszuzögern. Yanis Varoufakis wurde als Finanzminister Griechenlands bekannt und machte sich hierzulande mit dem Satz ?Was immer die Deutschen sagen, sie werden zahlen.“ unbeliebt. Doch er sollte Recht behalten. Der Deutsche Bundestag war sich nicht zu fein, Unsummen an Steuergeldern in marode griechische Banken und eine nicht tragfähige Wirtschaft zu pumpen. Die Probleme des Euro werden immer weiter verschleppt. Mit Ländern wie Italien, Griechenland, Spanien, Portugal und Frankreich kann die Währungsunion nicht funktionieren. Die AfD fordert, das Experiment Euro geordnet zu beenden. Niemand kennt die Kosten der Euro-Rettung, doch sie werden bezahlt werden müssen. Der um sich greifende Zentralismus, die damit unausweichlich gewordene Gleichmacherei aller EU Partner und die Sozialisierung europäischer Staats- und Bankschulden lehnen wir ab, denn sie gehen zu Lasten der Wettbewerbsfähigkeit aller Länder in der Eurozone. #Date:12.2016#

Das israelische Außenministerium dankte kürzlich allen Ländern, die Israel im Kampf gegen die mutmaßliche

Das israelische Außenministerium dankte kürzlich allen Ländern, die Israel im Kampf gegen die mutmaßliche 'Feuer-Intifada' unterstützten, oder eine solche Unterstützung anboten. Darunter Portugal, Großbritannien, Frankreich, jedoch auch Russland, die Ukraine und viele mehr. In dieser Liste würde man eigentlich auch Deutschland vermuten, doch: Weder war Deutschland dieser Aufstellung nach vor Ort, noch bot es seine Hilfe an. Ist unser Noch-Außenminister und vermutlich zukünftiger Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) gedanklich bereits bei der Raumgestaltung des Schloss Bellevue, oder wie ist dieses Versäumnis zu erklären? #Date:12.2016#

In Tunesien protestiert die Bevölkerung heftig gegen die Rückführung von Gefährdern aus Europa. Die waren froh, dass ihnen Merkel die Verbrecher abgenommen hat. #Date:12.2016#

In Tunesien protestiert die Bevölkerung heftig gegen die Rückführung von Gefährdern aus Europa. Die waren froh, dass ihnen Merkel die Verbrecher abgenommen hat. #Date:12.2016#

Auch in Bad Windsheim trampeln Gutmenschen auf dem Rechtsstaat herum .

Die Windsheimer Zeitung berichtet in der Ausgabe vom 24./26.12.2016 über ein mehrwöchiges Kirchenasyl im Lutherhaus. 

Wieder einmal haben sich Hypermoralisten aufgeschwungen, Schicksal zu spielen. 

Sie gauckeln sich und der Gesellschaft vor, dass sie in der Lage sind, aus der Menge der Fälle diejenigen herauszufiltern, die das BAMF möglicherweise nicht richtig einzustufen vermag. Wobei hierbei selbstverständlich die eigenen Fantastereien und nicht die Realitäten ausschlaggebend sind. 

Aus dem in dem o.a. Zeitungsartikel dargelegten Fakten erschließt sich nicht, wo hier der Härtefall sein soll. 

Bereits die Abwägung der Gefahren des Herkunftsortes mit den Risiken der Schleusung einer Hochschwangeren und dreier Kinder über das EU-Land Ungarn hinaus bis nach Deutschland fällt negativ aus. 

Es ist einfach immer wieder erschütternd mit welcher ideologisch-verbrämten Selbstüberschätzung sich hier Leute als Amateur-Weltretter aufspielen und versuchen, der Gesellschaft ihren Stempel aufzudrücken. ?


https://youtu.be/07cAiKheMqk #Date:12.2016#

Auch in Bad Windsheim trampeln Gutmenschen auf dem Rechtsstaat herum . Die Windsheimer Zeitung berichtet in der Ausgabe vom 24./26.12.2016 über ein mehrwöchiges Kirchenasyl im Lutherhaus. Wieder einmal haben sich Hypermoralisten aufgeschwungen, Schicksal zu spielen. Sie gauckeln sich und der Gesellschaft vor, dass sie in der Lage sind, aus der Menge der Fälle diejenigen herauszufiltern, die das BAMF möglicherweise nicht richtig einzustufen vermag. Wobei hierbei selbstverständlich die eigenen Fantastereien und nicht die Realitäten ausschlaggebend sind. Aus dem in dem o.a. Zeitungsartikel dargelegten Fakten erschließt sich nicht, wo hier der Härtefall sein soll. Bereits die Abwägung der Gefahren des Herkunftsortes mit den Risiken der Schleusung einer Hochschwangeren und dreier Kinder über das EU-Land Ungarn hinaus bis nach Deutschland fällt negativ aus. Es ist einfach immer wieder erschütternd mit welcher ideologisch-verbrämten Selbstüberschätzung sich hier Leute als Amateur-Weltretter aufspielen und versuchen, der Gesellschaft ihren Stempel aufzudrücken. ? https://youtu.be/07cAiKheMqk #Date:12.2016#

Siegesfeier ohne Islamisten in Aleppo durch die syrische-russische Allianz. Ganz zum Leidwesen von Merkel, Steinmeier und Obama #Date:12.2016#

Siegesfeier ohne Islamisten in Aleppo durch die syrische-russische Allianz. Ganz zum Leidwesen von Merkel, Steinmeier und Obama #Date:12.2016#

Was uns Merkels neues Multikulti-Deutschland noch beschert 

Es wird nicht mehr lange dauern, und wir machen keinen Schritt mehr in der Öffentlichkeit, der nicht vom Staat nachvollzogen und dokumentiert werden kann. 

Videoaufnahmen, die mit Gesichtserkennungs-Software bearbeitet werden, sind so sicher, wie das Amen in der Kirche. 

Ja, so hört man die Leutchen sagen: ich habe nichts zu verbergen. Ok, vielleicht kann man sich daran gewöhnen. Dennoch ist es ein massiver Eingriff in das Leben des einzelnen Bürgers. 

Es soll Zeiten gegeben haben, da war die öffentliche Sicherheit und Ordnung auch ohne derartige Maßnahmen in Deutschland noch gegeben und kein Politiker hätte es gewagt, mit einer derartigen Idee an die Öffentlichkeit zu treten. 

Kanzlerdarstellerin Merkel hat auch das locker geschafft. Sie hat Deutschland zusammen mit dem elenden Schengen-Abkommen einer traumtänzerischen EU in eine Situation rangiert, in der es schon fast nicht mehr anders geht, als eine Komplettüberwachung des Landesinneren in Angriff zu nehmen. 

Hätten wir gesicherte Grenzen in unserem Hoheitsgebiet, bräuchte sich keiner mehr auf nicht funktionierende europäische Zusammenarbeit verlassen. 

Ob mit einer nationalen Grenzsicherung der LKW-Verkehr umständlicher wird oder Urlauber an der Grenze warten müssen, ist nur von marginaler Bedeutung. 

Nicht in einem Überwachungsstaat zu leben, ist der bessere Weg.  #Date:01.2017#

Was uns Merkels neues Multikulti-Deutschland noch beschert Es wird nicht mehr lange dauern, und wir machen keinen Schritt mehr in der Öffentlichkeit, der nicht vom Staat nachvollzogen und dokumentiert werden kann. Videoaufnahmen, die mit Gesichtserkennungs-Software bearbeitet werden, sind so sicher, wie das Amen in der Kirche. Ja, so hört man die Leutchen sagen: ich habe nichts zu verbergen. Ok, vielleicht kann man sich daran gewöhnen. Dennoch ist es ein massiver Eingriff in das Leben des einzelnen Bürgers. Es soll Zeiten gegeben haben, da war die öffentliche Sicherheit und Ordnung auch ohne derartige Maßnahmen in Deutschland noch gegeben und kein Politiker hätte es gewagt, mit einer derartigen Idee an die Öffentlichkeit zu treten. Kanzlerdarstellerin Merkel hat auch das locker geschafft. Sie hat Deutschland zusammen mit dem elenden Schengen-Abkommen einer traumtänzerischen EU in eine Situation rangiert, in der es schon fast nicht mehr anders geht, als eine Komplettüberwachung des Landesinneren in Angriff zu nehmen. Hätten wir gesicherte Grenzen in unserem Hoheitsgebiet, bräuchte sich keiner mehr auf nicht funktionierende europäische Zusammenarbeit verlassen. Ob mit einer nationalen Grenzsicherung der LKW-Verkehr umständlicher wird oder Urlauber an der Grenze warten müssen, ist nur von marginaler Bedeutung. Nicht in einem Überwachungsstaat zu leben, ist der bessere Weg. #Date:01.2017#

Das ist das Kreuz mit den islamistischen Rebellen in Syrien. Sie besetzen Landstriche und können sie dann nicht gegen den IS und Al-Nusra halten. Sie öffnen ein Einfallstor nach Syrien für  Terror aller Art. Solange die Regierungstruppen das Land nicht unter Kontrolle haben, ist an eine Befreiung und Befriedung nicht zu denken. #Date:01.2017#

Das ist das Kreuz mit den islamistischen Rebellen in Syrien. Sie besetzen Landstriche und können sie dann nicht gegen den IS und Al-Nusra halten. Sie öffnen ein Einfallstor nach Syrien für Terror aller Art. Solange die Regierungstruppen das Land nicht unter Kontrolle haben, ist an eine Befreiung und Befriedung nicht zu denken. #Date:01.2017#

Tichy beschreibt, wie vielschichtig die Problematik ist und wie illegale Migranten relativ problemlos auf Jahre ihre Anwesenheit in Deutschland sichern können. Dabei wirken unterschiedliche Aspekte fatal zusammen: 
• Ein rechtlicher Rahmen, der abgelehnten Asylbewerbern umfangreiche Klage- und Einspruchsmöglichkeiten einräumt. 
• Überforderte Behörden und Gerichte, durch deren Überlastung jeder Verfahrensschritt lange dauert. 
• Herkunftsländer verweigern Rücknahme wegen fehlender Papiere und verschleppen die Ausstellung von Ersatzpapieren. 
• Nachlässige Registrierung und Kontrolle von Migranten macht Mehrfachidentitäten relativ einfach. 
• Eingeschränkte Durchgriffsmöglichkeiten bzgl. „harter“ Instrumente wie z.B. Abschiebehaft. 
• Atteste von Amtsärzten haben im Zweifel monatelang aufschiebende Wirkung. 
• Lokale Vereine und Politiker sowie Kirchen unterstützen teilweise die Verhinderung der Ausreise. 
Manche dieser Punkte lassen sich rasch ändern, andere brauchen viel Zeit und Geld, manche sind kaum beeinflussbar. Deshalb werden uns die illegalen Migranten, die bereits im Land sind, noch auf Jahre beschäftigen. In dieser Situation ist es umso entscheidender, lieber gestern als heute mit der Schließung der Grenzen zu beginnen! Denn jeder zusätzliche illegal Einreisende ist tendenziell ein weiteres, auf Jahre angelegtes Problem.  
Zur Wahrheit gehört aber auch: Das IST eine komplexe Problematik und hier gibt es keine einfachen und schnellen Lösungen. Einfach und schnell hätte man das Ende 2015 alles unterbinden können, stattdessen wurde die falsche Weichenstellung der offenen Grenzen viel zu lange in verantwortungsloser Art und Weise aufrechterhalten. ABER: Ohne den klaren politischen Willen, hier auch gegen Widerstände fundamentale Änderungen durchzusetzen, braucht man nicht einmal zu beginnen – und diesen Willen hat erkennbar nur die #AfD.  #Date:01.2017#

Tichy beschreibt, wie vielschichtig die Problematik ist und wie illegale Migranten relativ problemlos auf Jahre ihre Anwesenheit in Deutschland sichern können. Dabei wirken unterschiedliche Aspekte fatal zusammen: • Ein rechtlicher Rahmen, der abgelehnten Asylbewerbern umfangreiche Klage- und Einspruchsmöglichkeiten einräumt. • Überforderte Behörden und Gerichte, durch deren Überlastung jeder Verfahrensschritt lange dauert. • Herkunftsländer verweigern Rücknahme wegen fehlender Papiere und verschleppen die Ausstellung von Ersatzpapieren. • Nachlässige Registrierung und Kontrolle von Migranten macht Mehrfachidentitäten relativ einfach. • Eingeschränkte Durchgriffsmöglichkeiten bzgl. „harter“ Instrumente wie z.B. Abschiebehaft. • Atteste von Amtsärzten haben im Zweifel monatelang aufschiebende Wirkung. • Lokale Vereine und Politiker sowie Kirchen unterstützen teilweise die Verhinderung der Ausreise. Manche dieser Punkte lassen sich rasch ändern, andere brauchen viel Zeit und Geld, manche sind kaum beeinflussbar. Deshalb werden uns die illegalen Migranten, die bereits im Land sind, noch auf Jahre beschäftigen. In dieser Situation ist es umso entscheidender, lieber gestern als heute mit der Schließung der Grenzen zu beginnen! Denn jeder zusätzliche illegal Einreisende ist tendenziell ein weiteres, auf Jahre angelegtes Problem. Zur Wahrheit gehört aber auch: Das IST eine komplexe Problematik und hier gibt es keine einfachen und schnellen Lösungen. Einfach und schnell hätte man das Ende 2015 alles unterbinden können, stattdessen wurde die falsche Weichenstellung der offenen Grenzen viel zu lange in verantwortungsloser Art und Weise aufrechterhalten. ABER: Ohne den klaren politischen Willen, hier auch gegen Widerstände fundamentale Änderungen durchzusetzen, braucht man nicht einmal zu beginnen – und diesen Willen hat erkennbar nur die #AfD. #Date:01.2017#

de Maiziere will neue Sicherheitsarchtitekur - sagt er
Denken tut sich der Merkel-Bückling ganz was anderes.
Er will unseren Staat und unsere Gesellschaft ganz im Sinne seiner Weltrettungs-Kanzlerin und One-World-Sympathisantin Merkel umbauen.
Was er will,
- ist, die unsere Verfassung tangierende Umgestaltung der Sicherheitsbehörden hin zu einem zentralen Polizei- und Überwachungsstaat;
- ist die Schaffung einer zentralisierten deutschen Sicherheitsbehörde, die wiederum nationaler Ansprechpartner eines europäischen Sicherheitshauptamtes sein soll.
Was wir wollen,
- ist, dass wir keine Gefahren importieren, die dann auf Kosten unserer Gesellschaft und unserer bürgerlichen Freiheit vom Staat als Alibi für den gläsernen Bürger herhalten müssen;
- ist, dass wir keinen europäischen Zentralstaat wollen; zurück zu einem Europa der Nationen, ohne Einheitswährung, ohne Schengen, mit einer Wirtschaftsgemeinschaft vergleichbarer Staaten.
Vorsicht Patrioten, die Eurokraten versuchen es auf 1000 Arten und nutzen jede Gelegenheit, den EU-Zentralstaat offen oder verdeckt zu fördern.
Und vergessen wird nicht: gäbe es nicht die EU und Schengen, hätten wir die ganze Sicherheitsproblematik hier überhaupt nicht.
Wir sollten alles ablehnen, was aus dem Versagen der Merkel-Regierung resultiert. Denn sie versuchen, es uns als normal zu verkaufen, dass wir heute Angst vor Terror haben, ein Migrationsland sind und ohne die EU verloren sind.
Macht nicht den Bock zum Gärtner. Traut euch, eure Meinung zu sagen. Schaut nicht tatenlos zu, wie sie euch immer weiter runterziehen und in eine fatale Abhängigkeit ihrer toxischen Politik zwingen.  #Date:01.2017#

de Maiziere will neue Sicherheitsarchtitekur - sagt er Denken tut sich der Merkel-Bückling ganz was anderes. Er will unseren Staat und unsere Gesellschaft ganz im Sinne seiner Weltrettungs-Kanzlerin und One-World-Sympathisantin Merkel umbauen. Was er will, - ist, die unsere Verfassung tangierende Umgestaltung der Sicherheitsbehörden hin zu einem zentralen Polizei- und Überwachungsstaat; - ist die Schaffung einer zentralisierten deutschen Sicherheitsbehörde, die wiederum nationaler Ansprechpartner eines europäischen Sicherheitshauptamtes sein soll. Was wir wollen, - ist, dass wir keine Gefahren importieren, die dann auf Kosten unserer Gesellschaft und unserer bürgerlichen Freiheit vom Staat als Alibi für den gläsernen Bürger herhalten müssen; - ist, dass wir keinen europäischen Zentralstaat wollen; zurück zu einem Europa der Nationen, ohne Einheitswährung, ohne Schengen, mit einer Wirtschaftsgemeinschaft vergleichbarer Staaten. Vorsicht Patrioten, die Eurokraten versuchen es auf 1000 Arten und nutzen jede Gelegenheit, den EU-Zentralstaat offen oder verdeckt zu fördern. Und vergessen wird nicht: gäbe es nicht die EU und Schengen, hätten wir die ganze Sicherheitsproblematik hier überhaupt nicht. Wir sollten alles ablehnen, was aus dem Versagen der Merkel-Regierung resultiert. Denn sie versuchen, es uns als normal zu verkaufen, dass wir heute Angst vor Terror haben, ein Migrationsland sind und ohne die EU verloren sind. Macht nicht den Bock zum Gärtner. Traut euch, eure Meinung zu sagen. Schaut nicht tatenlos zu, wie sie euch immer weiter runterziehen und in eine fatale Abhängigkeit ihrer toxischen Politik zwingen. #Date:01.2017#

Refugee-Helferkreise führen Krieg gegen die deutsche Gesellschaft
Als Bundesinnenminister Thomas de Maiziere am Donnerstag in Poing, einem 13.000 Seelen Kaff im Landkreis Ebersberg/Bayern eintrifft, wird er von einem lautstarken Mob aus Asylforderern begrüsst, dessen Teilnehmer ihre Abschiebung nach Afghanistan verhindern wollen.
Wie immer, und wie auch leicht an den mitgeführten Transparenten zu erkennen, werden diese Refugee-Mobs von deutschen Unterstützer- und Helferkreisen angestiftet, die damit ihren Bedarf an gesellschaftsfeindlicher Aktivität und ihre surrealen linksbuntversifften Gutmensch-Ideologievorstellungen befriedigen.
In Afghanistan leben 30 Millionen Menschen. NATO und Bundeswehr sind dort seit Jahren im Einsatz.
Deutsche und internationale Soldaten sorgen sich dort um Sicherheit und Entwicklung Afghanistans.
Kann man nicht verlangen, dass diese Asylforderer selbst mit Hand anlegen, um ihr Land sicher zu machen?
An diesem Tag macht de Maiziere - natürlich mit den üblichen Abschwächungen und halbseidenen Parolen - klar, dass der Refugee-Mob sein Maul in Afghanistan aufreissen und dort für Verbesserungen sorgen soll.
Ja und ja und ja!!! #Date:01.2017#

Refugee-Helferkreise führen Krieg gegen die deutsche Gesellschaft Als Bundesinnenminister Thomas de Maiziere am Donnerstag in Poing, einem 13.000 Seelen Kaff im Landkreis Ebersberg/Bayern eintrifft, wird er von einem lautstarken Mob aus Asylforderern begrüsst, dessen Teilnehmer ihre Abschiebung nach Afghanistan verhindern wollen. Wie immer, und wie auch leicht an den mitgeführten Transparenten zu erkennen, werden diese Refugee-Mobs von deutschen Unterstützer- und Helferkreisen angestiftet, die damit ihren Bedarf an gesellschaftsfeindlicher Aktivität und ihre surrealen linksbuntversifften Gutmensch-Ideologievorstellungen befriedigen. In Afghanistan leben 30 Millionen Menschen. NATO und Bundeswehr sind dort seit Jahren im Einsatz. Deutsche und internationale Soldaten sorgen sich dort um Sicherheit und Entwicklung Afghanistans. Kann man nicht verlangen, dass diese Asylforderer selbst mit Hand anlegen, um ihr Land sicher zu machen? An diesem Tag macht de Maiziere - natürlich mit den üblichen Abschwächungen und halbseidenen Parolen - klar, dass der Refugee-Mob sein Maul in Afghanistan aufreissen und dort für Verbesserungen sorgen soll. Ja und ja und ja!!! #Date:01.2017#

Polizei dreht Spieß um - aus Maulkorb wird Bildfahndung. 


Nachdem die Polizei größtenteils daran gehindert wird, echte aussagekräftige Beschreibunten zu Personenfahndungen in Worte zu fassen, insbesondere die Ethnie zu erwähnen, fahndet man jetzt verstärkt mit Täterfotos. Und das ist äußerst erfolgreich. 

Klar, welche Figuren auf den meisten Fotos klar erkennbar sind. 
Bloß sagen darf man es in dieser dekadenten Gesellschaft nicht. 

Egal, Hauptsache es gibt einen Ausweg aus dieser traurigen Misere. #Date:01.2017#

Polizei dreht Spieß um - aus Maulkorb wird Bildfahndung. Nachdem die Polizei größtenteils daran gehindert wird, echte aussagekräftige Beschreibunten zu Personenfahndungen in Worte zu fassen, insbesondere die Ethnie zu erwähnen, fahndet man jetzt verstärkt mit Täterfotos. Und das ist äußerst erfolgreich. Klar, welche Figuren auf den meisten Fotos klar erkennbar sind. Bloß sagen darf man es in dieser dekadenten Gesellschaft nicht. Egal, Hauptsache es gibt einen Ausweg aus dieser traurigen Misere. #Date:01.2017#

Glückwunschtelegramm der AfD an Donald Trump

+++


Sehr geehrter Herr Präsident Trump,

im Namen der Partei Alternative für Deutschland (AfD) gratulieren wir Ihnen mit großer Freude zur heutigen Amtsübernahme der 45.

Präsidentschaft der Vereinigten Staaten von Amerika. Mögen sich als Mensch ihre Hoffnungen erfüllen, und mögen Sie als Präsident der USA Ihre Ziele erreichen.

Aufgrund Ihrer bisher getätigten Aussagen verfolgen wir als Deutsche und Europäer hoffnungsvoll Ihre außenpolitischen Positionen, weil sich diese wohltuend vom Kurs der vergangenen Jahrzehnte unterscheiden. Sie kündigen einen Weg der Nichteinmischung, der Lösungen und der Ordnung an. Sie haben die stabilisierende Funktion von Grenzen als einer zivilisatorischen Errungenschaft erkannt.

In all diesen Punkten sehen Sie uns, die Alternative für Deutschland, als natürliche Verbündete an Ihrer Seite, denn wir stehen als einzige deutsche Partei in klarer Opposition zur falschen Politik von Kanzlerin Merkel, die mit ihrer Regierung Deutschland und Europa nachhaltigen Schaden zufügt.

Sehr geehrter Herr Präsident, Sie sind ein Mensch, der die Dinge rasch anpackt. Wir wollen dies ähnlich halten und möchten bereits im Glückwunschtelegramm eine Botschaft an Sie senden: Unterstützen Sie uns bitte in unserem Bestreben, die Feindstaatenklausel aus der UN-Charta zu entfernen. Wir sind der Überzeugung, dass Frieden, Sicherheit, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und nicht zuletzt auch Wohlstand zu Hause beginnen. Deutschland will zu all diesen Werten seinen angemessenen Beitrag leisten. Dem steht, als sonderbarer Anachronismus, die Feindstaatenklausel der UN-Charta im Weg.

Sehr geehrter Herr Präsident Trump, lassen Sie uns gemeinsam in einer natürlichen und von echten Werten getragenen Gemeinschaft für eine sichere, friedliche und faire Welt streiten.

God bless you and your family, God bless America and Germany.

For the whole party Alternative für Deutschland (AfD)

Yours sincerely,

Frauke Petry and Jörg Meuthen
+++

https://www.alternativefuer.de/glueckwunschtelegramm-der-afd-an-donald-trump/ #Date:01.2017#

Glückwunschtelegramm der AfD an Donald Trump +++ Sehr geehrter Herr Präsident Trump, im Namen der Partei Alternative für Deutschland (AfD) gratulieren wir Ihnen mit großer Freude zur heutigen Amtsübernahme der 45. Präsidentschaft der Vereinigten Staaten von Amerika. Mögen sich als Mensch ihre Hoffnungen erfüllen, und mögen Sie als Präsident der USA Ihre Ziele erreichen. Aufgrund Ihrer bisher getätigten Aussagen verfolgen wir als Deutsche und Europäer hoffnungsvoll Ihre außenpolitischen Positionen, weil sich diese wohltuend vom Kurs der vergangenen Jahrzehnte unterscheiden. Sie kündigen einen Weg der Nichteinmischung, der Lösungen und der Ordnung an. Sie haben die stabilisierende Funktion von Grenzen als einer zivilisatorischen Errungenschaft erkannt. In all diesen Punkten sehen Sie uns, die Alternative für Deutschland, als natürliche Verbündete an Ihrer Seite, denn wir stehen als einzige deutsche Partei in klarer Opposition zur falschen Politik von Kanzlerin Merkel, die mit ihrer Regierung Deutschland und Europa nachhaltigen Schaden zufügt. Sehr geehrter Herr Präsident, Sie sind ein Mensch, der die Dinge rasch anpackt. Wir wollen dies ähnlich halten und möchten bereits im Glückwunschtelegramm eine Botschaft an Sie senden: Unterstützen Sie uns bitte in unserem Bestreben, die Feindstaatenklausel aus der UN-Charta zu entfernen. Wir sind der Überzeugung, dass Frieden, Sicherheit, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und nicht zuletzt auch Wohlstand zu Hause beginnen. Deutschland will zu all diesen Werten seinen angemessenen Beitrag leisten. Dem steht, als sonderbarer Anachronismus, die Feindstaatenklausel der UN-Charta im Weg. Sehr geehrter Herr Präsident Trump, lassen Sie uns gemeinsam in einer natürlichen und von echten Werten getragenen Gemeinschaft für eine sichere, friedliche und faire Welt streiten. God bless you and your family, God bless America and Germany. For the whole party Alternative für Deutschland (AfD) Yours sincerely, Frauke Petry and Jörg Meuthen +++ https://www.alternativefuer.de/glueckwunschtelegramm-der-afd-an-donald-trump/ #Date:01.2017#

Die Ankündigung Theresa Mays, einen harten und konsequenten Brexit vollziehen zu wollen, verdient Respekt, ist für die EU aber die ungünstigste Variante und Konsequenz der unnötigen Drohgebärden der EU-Spitzen zum Ausgang des Brexit-Referendums im letzten Sommer. Für die Briten, aber besonders für die EU, wäre es am erstrebenswertesten gewesen, den gemeinsamen Binnenmarkt unter Auslassung der Personenfreizügigkeit beizubehalten. Da aber die Vertreter der EU just in letzterem Punkt keine Kompromissbereitschaft in Aussicht stellen, ist es nachvollziehbar, dass sich die Briten zu einem klaren Schnitt entscheiden werden – mit allen politischen und wirtschaftlichen Nachteilen insbesondere für Deutschland.

Eine Reform des Exit-Artikels 50 der Europäischen Verträge und des Binnenmarktes hätte auch für die übrigen EU-Mitgliedstaaten enorme Vorteile. So aber wird Großbritannien es nun mit Handelsabkommen versuchen, deren Strahlkraft auf die Reformbemühungen innerhalb der EU geringer sein dürfte. Deutschland wird mit den hochverschuldeten, unsoliden südeuropäischen Ländern zuzüglich Frankreich zurück gelassen.

Mit einem komplett von der EU losgelösten Großbritannien verliert Europa auch einen wichtigen Reformmotor. Sollte das zur Folge haben, dass sich die Reformunfähigkeit der EU weiter verfestigt, muss auch in Deutschland über den weiteren Verbleib in einer solchen EU abgestimmt werden. #Date:01.2017#

Die Ankündigung Theresa Mays, einen harten und konsequenten Brexit vollziehen zu wollen, verdient Respekt, ist für die EU aber die ungünstigste Variante und Konsequenz der unnötigen Drohgebärden der EU-Spitzen zum Ausgang des Brexit-Referendums im letzten Sommer. Für die Briten, aber besonders für die EU, wäre es am erstrebenswertesten gewesen, den gemeinsamen Binnenmarkt unter Auslassung der Personenfreizügigkeit beizubehalten. Da aber die Vertreter der EU just in letzterem Punkt keine Kompromissbereitschaft in Aussicht stellen, ist es nachvollziehbar, dass sich die Briten zu einem klaren Schnitt entscheiden werden – mit allen politischen und wirtschaftlichen Nachteilen insbesondere für Deutschland. Eine Reform des Exit-Artikels 50 der Europäischen Verträge und des Binnenmarktes hätte auch für die übrigen EU-Mitgliedstaaten enorme Vorteile. So aber wird Großbritannien es nun mit Handelsabkommen versuchen, deren Strahlkraft auf die Reformbemühungen innerhalb der EU geringer sein dürfte. Deutschland wird mit den hochverschuldeten, unsoliden südeuropäischen Ländern zuzüglich Frankreich zurück gelassen. Mit einem komplett von der EU losgelösten Großbritannien verliert Europa auch einen wichtigen Reformmotor. Sollte das zur Folge haben, dass sich die Reformunfähigkeit der EU weiter verfestigt, muss auch in Deutschland über den weiteren Verbleib in einer solchen EU abgestimmt werden. #Date:01.2017#

Oh, hat Trump etwa hier abgeschaut? #Date:01.2017#

Oh, hat Trump etwa hier abgeschaut? #Date:01.2017#

SPD-Schulz war noch nie ein unbeschriebenes Blatt, Amigo #Date:02.2017#

SPD-Schulz war noch nie ein unbeschriebenes Blatt, Amigo #Date:02.2017#

Das syrische Außenministerium ruft bei einem Treffen mit dem Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) alle syrischen Flüchtlinge auf, nach Hause zurückzukehren. Gleichzeitig fordert es es alle UN-Einrichtungen auf, mit der syrischen Regierung zusammenzuarbeiten. #Date:02.2017#

Das syrische Außenministerium ruft bei einem Treffen mit dem Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) alle syrischen Flüchtlinge auf, nach Hause zurückzukehren. Gleichzeitig fordert es es alle UN-Einrichtungen auf, mit der syrischen Regierung zusammenzuarbeiten. #Date:02.2017#

zurück Startseite weiter
1234567891011