* Quod * Erat * Demonstrandum *
Deutsche Altparteien
⇒ CDU CSU SPD GRÜNE LINKE FDP

Menu

Wer und was steckt hinter der deutschen Parteienlandschaft

Die Antifa ist ein Zusammenschluss von gewalttätigen Linksextremisten (Schwarzer Block). Die Antifa hängt an staatlichen Fördertöpfen und wurde von Familienministerin Schwesig SPD als aufgebauschtes Problem bezeichnet und ist allgemein Meinung des politischen Establishment.
  • logo cdu
  • logo csu
  • logo spd
  • logo gruene
  • logo fdp
  • logo linke
  • logo sonstige

Deutschland hat eine überschaubare Anzahl an relevanten Parteien. Lobbyismus, Nebeneinkommen zum Abgeordenetenmandat, Vetterleswirtschaft haben das Vertrauen der Bevölkerung in einzelne Parteien radikal beschädigt.

heuchelei der staatsmedien,angeblicher und geheuchelter schiessbefehl der AfD, schiessender Soldat

Informatives Video zu Heuchelei und Desinformation der Bevölerung durch Medien und Politik.

... mehr

Der angebliche Schießbefehl von Frauke Petry (AfD) im Einzelnen,die Heuchelei von Altparteien und Staatspresse im Allgemeinen

In diesem informativen Video wird die Heuchelei und Desinformation von Staatsmedien und Regierungspolitikern anhand interessanter Beispiele dargestellt. Unter anderem der Aufschrei der Guten gegen den angeblichen Schießbefehl der AfD, den angeblich Frauke Petry und Beatrix von Storch gefordert haben sollen. Dieses Video ist ein MUSS für jeden denkenden und mündigen Bürger
Nachtrag 05/2016: Nach dem Flüchtlings-Deal zwischen Merkel und Erdogan baut die Türkei jetzt SELBSTSCHUSSANLAGEN an der Grenze zu Syrien.
Schließen

Deutsche
Altparteien

Anzahl Clips: 106

Anzahl Bilder: 1545

>> Kandel: Nach der Bluttat an der 15-jährigen Mia ruft Karnevalsverein zu Menschenkette für ein "Buntes Kandel" auf

Die gnadenlose Ideologie der Welcome-Klatscher ist schon beeindruckend. Völlig abgehoben, ohne jeden inneren Zweifel. #Date:01.2018#

>> Kandel: Nach der Bluttat an der 15-jährigen Mia ruft Karnevalsverein zu Menschenkette für ein "Buntes Kandel" auf Die gnadenlose Ideologie der Welcome-Klatscher ist schon beeindruckend. Völlig abgehoben, ohne jeden inneren Zweifel. #Date:01.2018#

>> Bundestag: Linke Stalinorgel mit Palästinensertuch bei Aussprache zum Familiennachzug

Die Fraktion von DIE LINKE im Bundestag schmückte ihre Abgeordneten mit bunten Palästinensertüchern, um ihre unkündbare Unterwerfung unter das Multi-Kulti-Diktat zu demonstrieren.

Ansonsten alles beim Alten bei den Linken. Alle dürfen rein, keiner muss raus, Pachtvertrag auf "Menschenrechte" läuft weiter.

#bundestag  #linke  #fraktion  #familiennachzug  #palästinenser  #multikulti  #stalinorgel #Date:02.2018#

>> Bundestag: Linke Stalinorgel mit Palästinensertuch bei Aussprache zum Familiennachzug Die Fraktion von DIE LINKE im Bundestag schmückte ihre Abgeordneten mit bunten Palästinensertüchern, um ihre unkündbare Unterwerfung unter das Multi-Kulti-Diktat zu demonstrieren. Ansonsten alles beim Alten bei den Linken. Alle dürfen rein, keiner muss raus, Pachtvertrag auf "Menschenrechte" läuft weiter. #bundestag #linke #fraktion #familiennachzug #palästinenser #multikulti #stalinorgel #Date:02.2018#

>> Aufatmen im Schweinestall

Diese Firma kennzeichnet ihre Wurstwaren, falls diese Schweinefleisch enthalten.

Damit können dann Diejenigen, für die diese Angabe seit Neuestem wichtig ist, von einem Kauf absehen. Igitt. 

Jedenfalls bleibt dadurch den armen Schweinen das Schächten (betäubungsloses Schlachten) in unserem ehemals ethisch-moralischem Wunderbuntland erspart.

#schweinefleich  #wurst  #islam  #halal  #schächten #Date:02.2018#

>> Aufatmen im Schweinestall Diese Firma kennzeichnet ihre Wurstwaren, falls diese Schweinefleisch enthalten. Damit können dann Diejenigen, für die diese Angabe seit Neuestem wichtig ist, von einem Kauf absehen. Igitt. Jedenfalls bleibt dadurch den armen Schweinen das Schächten (betäubungsloses Schlachten) in unserem ehemals ethisch-moralischem Wunderbuntland erspart. #schweinefleich #wurst #islam #halal #schächten #Date:02.2018#

>> Causa Krawalle wegen Afghanen-Abschiebung: Nürnberger Presse unterstützt Anarchisten beim Polizei-Bashing

Wieder einmal zeigt die rotgrüne Nürnberger Zentralredaktion der Monopolpresse ihre schräge Einstellung zu Staat und Gesellschaft. In der Ausgabe vom 16.1.18 werden die Vorgänge um die Abschiebung des Asylanten Asef N. verniedlicht, verwischt und offen Sympathie für die unterstützenden Mittäter bekundet.

Am 31. Mai 2017 sollte der Afghane Asef N. abgeschoben werden. Die Polizei holte ihn aus der Berufsschule am Berliner Platz. Es kam zu massiver Gegenwehr durch den Afghanen und zu gewalttätiger Randale durch Unterstützer des Asylanten. [1]

In diesem Zusammenhang ist bereits ein türkischer Nachwuchs-Politgangster vor Gericht gestanden. Der Prozess und die Stimmungsmache der Nürnberger Presse kann nur als bösartige Posse gegen den Rechtsstaat betrachtet werden. [2]

In Folge hatte die Polizei auch zu einer Öffentlichkeitsfahndung gegriffen und das Foto einer Flaschenwerferin veröffentlicht. [3]

Die Nürnberger Presse bezeichnet den Polizei-Einsatz als ? umstritten .? . Der afghanische Straftäter wird als ? "junger Flüchtling", seine gewalttätigen anarchistischen Unterstützer als ? "Menschen" und ? "Jugendliche" hofiert. Auch gegen die Fotofahndung nach der Flaschenwerferin wird heftigst krakeelt, wenn auch nur von einem ominösen Anwältinnen- und Anwälteverein mit einem Sprecher namens Yunus Ziyal (!?). Der Polizei wird überbordender Verfolgungseifer unterstellt. ? Jeder, der schon einmal eine Anzeige gegen einen rotgrünen Anarchisten erstattet hat, weiss, dass dies garantiert nicht der Fall ist.

Wie bei den G20-Protesten und vielen anderen Anarcho-Aktionen von Roten, Grünen, Antifa, Schwarzer Block und Autonomen wird tätersetig vom Staat erwartet, dass diese kaputten Überzeugungstäter tun und lassen können, was sie wollen. Denn sie sind die Guten mit den richtigen Überzeugungen und nicht einmal Knast kann sie von ihrer Ideologie abbringen. In der Tat, ein psychisches Problem, dem sich Teile dieser Gesellschaft stellen müssen.

Natürlich ist auch das Vorgehen von Polizei und Justiz gegen den abgelehnten Asylanten Asef N. VIEL zu hoch gehängt (sagt die Nürnberger Presse als Sprachrohr der Anarcho-Szene). Der 20-jährige Afghane, der bereits im Vorfeld des Abschiebeversuchs am Valznerweiher besoffen eine Ampel demoliert haben soll, wehrte sich bei seinem Auftritt an der Berufsschule - wie in zahlreichen Videos deutlich zu sehen - vehement gegen den Abschiebeversuch. Er trat massiv mit den Füßen nach Polizisten und drohte, nach Deutschland zurück zu kommen und Deutsche zu töten.

Jedenfalls entblödet die rotgrüne Nürnberger Monopolpresse sich nicht, über eine Demo "Widerstand Mai 31 – Solidarität ist kein Verbrechen" vor dem Nürnberger Polizeipräsidium zu berichten. Die rechtsstaatlich Desorientierten fragten per Lautsprecheransage, ob denn bald auch Kirschendiebe und Straßenmaler per Fahndungsaufruf von der Polizei gesucht werden würden. Wie höchst lächerlich und jämmerlich und wie demaskierend für die Nürnberger Monopolpresse, so einen Schmarrn unter die Bürger transportieren zu wollen.

#nürnberg #monopolpresse #LinksGrünPresse #randale #abschiebung #afghane #berufsschule #berliner_platz #straftäter #flaschenwerfer #fotofahndung #polizei #bashing

[1]
https://www.facebook.com/Freundeskreis.Alternative.NeaBw/posts/463614827304351

[2]
https://www.facebook.com/Freundeskreis.Alternative.NeaBw/posts/535327630133070

[3]
https://www.facebook.com/Freundeskreis.Alternative.NeaBw/posts/568896333442866
 #Date:02.2018#

>> Causa Krawalle wegen Afghanen-Abschiebung: Nürnberger Presse unterstützt Anarchisten beim Polizei-Bashing Wieder einmal zeigt die rotgrüne Nürnberger Zentralredaktion der Monopolpresse ihre schräge Einstellung zu Staat und Gesellschaft. In der Ausgabe vom 16.1.18 werden die Vorgänge um die Abschiebung des Asylanten Asef N. verniedlicht, verwischt und offen Sympathie für die unterstützenden Mittäter bekundet. Am 31. Mai 2017 sollte der Afghane Asef N. abgeschoben werden. Die Polizei holte ihn aus der Berufsschule am Berliner Platz. Es kam zu massiver Gegenwehr durch den Afghanen und zu gewalttätiger Randale durch Unterstützer des Asylanten. [1] In diesem Zusammenhang ist bereits ein türkischer Nachwuchs-Politgangster vor Gericht gestanden. Der Prozess und die Stimmungsmache der Nürnberger Presse kann nur als bösartige Posse gegen den Rechtsstaat betrachtet werden. [2] In Folge hatte die Polizei auch zu einer Öffentlichkeitsfahndung gegriffen und das Foto einer Flaschenwerferin veröffentlicht. [3] Die Nürnberger Presse bezeichnet den Polizei-Einsatz als ? umstritten .? . Der afghanische Straftäter wird als ? "junger Flüchtling", seine gewalttätigen anarchistischen Unterstützer als ? "Menschen" und ? "Jugendliche" hofiert. Auch gegen die Fotofahndung nach der Flaschenwerferin wird heftigst krakeelt, wenn auch nur von einem ominösen Anwältinnen- und Anwälteverein mit einem Sprecher namens Yunus Ziyal (!?). Der Polizei wird überbordender Verfolgungseifer unterstellt. ? Jeder, der schon einmal eine Anzeige gegen einen rotgrünen Anarchisten erstattet hat, weiss, dass dies garantiert nicht der Fall ist. Wie bei den G20-Protesten und vielen anderen Anarcho-Aktionen von Roten, Grünen, Antifa, Schwarzer Block und Autonomen wird tätersetig vom Staat erwartet, dass diese kaputten Überzeugungstäter tun und lassen können, was sie wollen. Denn sie sind die Guten mit den richtigen Überzeugungen und nicht einmal Knast kann sie von ihrer Ideologie abbringen. In der Tat, ein psychisches Problem, dem sich Teile dieser Gesellschaft stellen müssen. Natürlich ist auch das Vorgehen von Polizei und Justiz gegen den abgelehnten Asylanten Asef N. VIEL zu hoch gehängt (sagt die Nürnberger Presse als Sprachrohr der Anarcho-Szene). Der 20-jährige Afghane, der bereits im Vorfeld des Abschiebeversuchs am Valznerweiher besoffen eine Ampel demoliert haben soll, wehrte sich bei seinem Auftritt an der Berufsschule - wie in zahlreichen Videos deutlich zu sehen - vehement gegen den Abschiebeversuch. Er trat massiv mit den Füßen nach Polizisten und drohte, nach Deutschland zurück zu kommen und Deutsche zu töten. Jedenfalls entblödet die rotgrüne Nürnberger Monopolpresse sich nicht, über eine Demo "Widerstand Mai 31 – Solidarität ist kein Verbrechen" vor dem Nürnberger Polizeipräsidium zu berichten. Die rechtsstaatlich Desorientierten fragten per Lautsprecheransage, ob denn bald auch Kirschendiebe und Straßenmaler per Fahndungsaufruf von der Polizei gesucht werden würden. Wie höchst lächerlich und jämmerlich und wie demaskierend für die Nürnberger Monopolpresse, so einen Schmarrn unter die Bürger transportieren zu wollen. #nürnberg #monopolpresse #LinksGrünPresse #randale #abschiebung #afghane #berufsschule #berliner_platz #straftäter #flaschenwerfer #fotofahndung #polizei #bashing [1] https://www.facebook.com/Freundeskreis.Alternative.NeaBw/posts/463614827304351 [2] https://www.facebook.com/Freundeskreis.Alternative.NeaBw/posts/535327630133070 [3] https://www.facebook.com/Freundeskreis.Alternative.NeaBw/posts/568896333442866 #Date:02.2018#

>> Anzeige gegen Flüchtlings-Pascha und Helfershelfer erstattet

Der pensionierte Polizist Tim Kellner hat Strafanzeige gegen den syrischen Mehrfrauen-Ayslanten Ahmad A. und die am Verfahren beteiligten Behörden erstattet, weil hier – mitten in Deutschland – die Scharia über die deutsche Kultur, unseren Wertekanon und unsere Gesetze gestellt werden. [1]

Ein Skandal. Der Syrer lebt unter staatlicher Voll-Alimentierung mit zwei Ehefrauen und sechs Kindern in einem Haus im Landkreis Pinneberg. ? In Syrien wartet noch eine dritte Ehefrau.

Der ungelernte Arbeiter, der reichlich Tatoos und Goldschmuck am islamischen Scharia-Mann trägt, wollte schon immer nach Deutschland, weil hier so gut für ihn gesorgt wird. Eine der Ehefrauen hat der Moslem geheiratet, als diese gerade einmal ? 13 Jahre alt war.

Mit anderen Worten: Merkels Flüchtlingspolitk und die linksgrüne Klintel in ihrem Fahrwasser hat uns Zustände beschert, die aller Beschreibung spotten. Ein solcher Harem ist uns ebenso fremd, wie das Schächten, Kinderfickerei und die Scharia.

?? UND ALL DAS GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND ??

#pinneberg #asylchaos #syrer #harem #ehefrauen #strafanzeige

[1] http://bit.ly/2F3Jsne #Date:03.2018#

>> Anzeige gegen Flüchtlings-Pascha und Helfershelfer erstattet Der pensionierte Polizist Tim Kellner hat Strafanzeige gegen den syrischen Mehrfrauen-Ayslanten Ahmad A. und die am Verfahren beteiligten Behörden erstattet, weil hier – mitten in Deutschland – die Scharia über die deutsche Kultur, unseren Wertekanon und unsere Gesetze gestellt werden. [1] Ein Skandal. Der Syrer lebt unter staatlicher Voll-Alimentierung mit zwei Ehefrauen und sechs Kindern in einem Haus im Landkreis Pinneberg. ? In Syrien wartet noch eine dritte Ehefrau. Der ungelernte Arbeiter, der reichlich Tatoos und Goldschmuck am islamischen Scharia-Mann trägt, wollte schon immer nach Deutschland, weil hier so gut für ihn gesorgt wird. Eine der Ehefrauen hat der Moslem geheiratet, als diese gerade einmal ? 13 Jahre alt war. Mit anderen Worten: Merkels Flüchtlingspolitk und die linksgrüne Klintel in ihrem Fahrwasser hat uns Zustände beschert, die aller Beschreibung spotten. Ein solcher Harem ist uns ebenso fremd, wie das Schächten, Kinderfickerei und die Scharia. ?? UND ALL DAS GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND ?? #pinneberg #asylchaos #syrer #harem #ehefrauen #strafanzeige [1] http://bit.ly/2F3Jsne #Date:03.2018#

>> GroKo hin oder her: Immer weniger Wähler vertrauen der SPD

#spd #vertrauen #volkspartei #NoSPD #Date:03.2018#

>> GroKo hin oder her: Immer weniger Wähler vertrauen der SPD #spd #vertrauen #volkspartei #NoSPD #Date:03.2018#

>> Grüne Realität: Ideologiebasiertes Lügen immer erlaubt

Im Bundestag und in der Partei die dicke Lippe riskieren. Und dann auf Teufel komm raus Kohle abfischen ohne Rücksicht auf Verluste.

Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern ????????

#grüne #peter #simone #vorsitzende #karenzzeit #Date:03.2018#

>> Grüne Realität: Ideologiebasiertes Lügen immer erlaubt Im Bundestag und in der Partei die dicke Lippe riskieren. Und dann auf Teufel komm raus Kohle abfischen ohne Rücksicht auf Verluste. Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern ???????? #grüne #peter #simone #vorsitzende #karenzzeit #Date:03.2018#

>> Grüne Deutschland-Politik

#grüne #deutschland #GrüneInDieTonne #Date:03.2018#

>> Grüne Deutschland-Politik #grüne #deutschland #GrüneInDieTonne #Date:03.2018#

>>  Neue Bundesregierung: Eifrig bei der Arbeit

Jetzt ist es geschafft und die neue Bundesregierung unter Merkel kann loslegen.

Angesichts des Regierungspersonals kann es einem bei so manchem Anblick nicht nur die Stimmung verhageln, sondern richtig schlecht werden.

#merkel4  #bundesregierung #Date:03.2018#

>> Neue Bundesregierung: Eifrig bei der Arbeit Jetzt ist es geschafft und die neue Bundesregierung unter Merkel kann loslegen. Angesichts des Regierungspersonals kann es einem bei so manchem Anblick nicht nur die Stimmung verhageln, sondern richtig schlecht werden. #merkel4 #bundesregierung #Date:03.2018#

>>  Buchempfehlung: Deutschland außer Rand und Band

+++
Sie schrieb einen emotionalen Brief an Bundeskanzlerin Merkel, der durch die Medien ging. Über eine Million Menschen sahen ihre Botschaft auf YouTube. Spätestens seit ihrer Teilnahme an der ZDF Sendung "Wie geht"s Deutschland" wurde sie einem breiten Publikum bekannt. Die Rede ist von Petra Paulsen. Als eine unübersehbare Zahl von Menschen aus dem Nahen Osten und Nordafrika im Herbst 2015 plötzlich unkontrolliert nach Deutschland strömte, stellte sich die Gymnasiallehrerin die Frage "Was ist hier bloß los?". Sie machte sich auf die Suche nach den Hintergründen einer Entwicklung, die sich immer mehr als ein Verhängnis abzeichnet – für Deutschland wie für Europa. Die Autorin begann, Recherchen anzustellen und Fakten zusammenzutragen. Ihre analytische Neugier überspannte dabei einen weiten thematischen Bogen: Von den katastrophalen Folgewirkungen der Zuwanderung auf die innere Sicherheit, über den sinkenden Bildungsstand, die demografische und mentale Verformung der Gesellschaft, bis zum fatalen Verlust des Geschichtsbewusstseins – vor allem aber das schicksalsschwere Versagen von Bundeskanzlerin Angela Merkel, zu deren Wählern Petra Paulsen sich einst selbst zählte. Was daraus entstand, unterscheidet sich in mancherlei Hinsicht von den üblichen Darstellungen der Gegenwart. Dieses Buch ist ein Höhenflug an Heimatliebe, gepaart mit dem sezierenden Intellekt der Naturwissenschaftlerin, gespickt mit akribisch belegten Tatbeständen sowie spannend lesbaren und aufrüttelnden Informationen. Durch seine inhaltliche Fülle leistet es einen Beitrag zum Geschichtsverständnis dieses Jahrhunderts. Es ist ein Weckruf an alle Menschen, die nicht verstehen, was in diesem Land gerade geschieht. 256 S., geb. 
+++
https://jf-buchdienst.de/Neuheiten/Deutschland-ausser-Rand-und-Band.html #Date:03.2018#

>> Buchempfehlung: Deutschland außer Rand und Band +++ Sie schrieb einen emotionalen Brief an Bundeskanzlerin Merkel, der durch die Medien ging. Über eine Million Menschen sahen ihre Botschaft auf YouTube. Spätestens seit ihrer Teilnahme an der ZDF Sendung "Wie geht"s Deutschland" wurde sie einem breiten Publikum bekannt. Die Rede ist von Petra Paulsen. Als eine unübersehbare Zahl von Menschen aus dem Nahen Osten und Nordafrika im Herbst 2015 plötzlich unkontrolliert nach Deutschland strömte, stellte sich die Gymnasiallehrerin die Frage "Was ist hier bloß los?". Sie machte sich auf die Suche nach den Hintergründen einer Entwicklung, die sich immer mehr als ein Verhängnis abzeichnet – für Deutschland wie für Europa. Die Autorin begann, Recherchen anzustellen und Fakten zusammenzutragen. Ihre analytische Neugier überspannte dabei einen weiten thematischen Bogen: Von den katastrophalen Folgewirkungen der Zuwanderung auf die innere Sicherheit, über den sinkenden Bildungsstand, die demografische und mentale Verformung der Gesellschaft, bis zum fatalen Verlust des Geschichtsbewusstseins – vor allem aber das schicksalsschwere Versagen von Bundeskanzlerin Angela Merkel, zu deren Wählern Petra Paulsen sich einst selbst zählte. Was daraus entstand, unterscheidet sich in mancherlei Hinsicht von den üblichen Darstellungen der Gegenwart. Dieses Buch ist ein Höhenflug an Heimatliebe, gepaart mit dem sezierenden Intellekt der Naturwissenschaftlerin, gespickt mit akribisch belegten Tatbeständen sowie spannend lesbaren und aufrüttelnden Informationen. Durch seine inhaltliche Fülle leistet es einen Beitrag zum Geschichtsverständnis dieses Jahrhunderts. Es ist ein Weckruf an alle Menschen, die nicht verstehen, was in diesem Land gerade geschieht. 256 S., geb. +++ https://jf-buchdienst.de/Neuheiten/Deutschland-ausser-Rand-und-Band.html #Date:03.2018#

>> AfD im Bundestag: Auskunft über die Zahl der Bundeswehr-Soldaten mit Doppelpass

Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im
Deutschen Bundestag, Peter Felser aus Bayern, hatte vom Bundesministerium der Verteidigung Auskunft über die Zahl der Soldaten mit zwei Staatsangehörigkeiten verlangt. 

"Mit der Antwort des Verteidigungsministeriums (Bundestagsdrucksache 19/659), eine Erfassung von Doppelpass-Soldaten sei zwar möglich, werde aber nicht durchgeführt und auch
nicht für notwendig erachtet, darf man sich nicht zufriedengeben", so der AfD-Politiker.

Peter Felser: "Dem Bundesministerium der Verteidigung mag es egal sein, wenn Bundeswehrangehörige sich über eine Zweit-Staatsangehörigkeit anderen Staaten als der Bundesrepublik Deutschland in Loyalität verbunden sehen: Als verantwortungsbewussten Staatsbürgern darf uns das nicht gleichgültig sein. Die Eidesformel, "das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen", verlangt die ungeteilte und eindeutige Hingabe des Soldaten." 

Felser weiter: "Im Übrigen hat nicht zuletzt der Fall Yücel nachdrücklich bewusst gemacht, welche Konflikte entstehen können, wenn andere Staaten den Standpunkt vertreten, deutsche Staatsbürger mit Doppelpass seien zuerst den Gesetzen ihres
Zweitpass-Landes unterworfen. Für Truppenangehörige,
die den Dienst an der Waffe, wie beispielsweise einem
Gewehr oder einem Panzer, leisten, gilt dies noch mehr
als für Journalisten."


"Wir von der AfD-Bundestagsfraktion werden in dieser
Frage nicht lockerlassen und weitere Initiativen ergreifen, damit die offenkundig vorhandenen Möglichkeiten zur Erfassung doppelter Staatsangehörigkeiten von Bundeswehr-Soldaten, auch zum Schutz der eigenen Bevölkerung, genutzt werden.", so Peter Felser abschließend. 

#AfDimBundestag  #felser  #bundeswehr  #soldaten  #doppelpass #Date:03.2018#

>> AfD im Bundestag: Auskunft über die Zahl der Bundeswehr-Soldaten mit Doppelpass Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Peter Felser aus Bayern, hatte vom Bundesministerium der Verteidigung Auskunft über die Zahl der Soldaten mit zwei Staatsangehörigkeiten verlangt. "Mit der Antwort des Verteidigungsministeriums (Bundestagsdrucksache 19/659), eine Erfassung von Doppelpass-Soldaten sei zwar möglich, werde aber nicht durchgeführt und auch nicht für notwendig erachtet, darf man sich nicht zufriedengeben", so der AfD-Politiker. Peter Felser: "Dem Bundesministerium der Verteidigung mag es egal sein, wenn Bundeswehrangehörige sich über eine Zweit-Staatsangehörigkeit anderen Staaten als der Bundesrepublik Deutschland in Loyalität verbunden sehen: Als verantwortungsbewussten Staatsbürgern darf uns das nicht gleichgültig sein. Die Eidesformel, "das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen", verlangt die ungeteilte und eindeutige Hingabe des Soldaten." Felser weiter: "Im Übrigen hat nicht zuletzt der Fall Yücel nachdrücklich bewusst gemacht, welche Konflikte entstehen können, wenn andere Staaten den Standpunkt vertreten, deutsche Staatsbürger mit Doppelpass seien zuerst den Gesetzen ihres Zweitpass-Landes unterworfen. Für Truppenangehörige, die den Dienst an der Waffe, wie beispielsweise einem Gewehr oder einem Panzer, leisten, gilt dies noch mehr als für Journalisten." "Wir von der AfD-Bundestagsfraktion werden in dieser Frage nicht lockerlassen und weitere Initiativen ergreifen, damit die offenkundig vorhandenen Möglichkeiten zur Erfassung doppelter Staatsangehörigkeiten von Bundeswehr-Soldaten, auch zum Schutz der eigenen Bevölkerung, genutzt werden.", so Peter Felser abschließend. #AfDimBundestag #felser #bundeswehr #soldaten #doppelpass #Date:03.2018#

>> Fürth > Straßenausbaubeiträge: OB Jung hatte mit dem alten System keine Probleme
Thomas Jung, Fürther Oberbürgermeister ganz in tiefroter SPD-Ideologie, sieht die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzungen (StrABs) kritisch.
Er, der rote Freund von linksextremen Meinungsunterdrückungsbündnissen in Fürth und gerne Seit" an Seit" mit diesen in der Presse genannt, hat für den Normalbürger weniger Platz in seiner ideologischen Filterblase. Keine Probleme habe er, so der Sozi Jung, mit dem System der Straßenausbaubeiträge gehabt.
Eieiei, entgleitet da dem roten Weltrettungsförderer und Naziwahnverfolgten gerade sein sozialistisches Gerechtigkeitsempfinden?
Einfach schlimm, mit diesen ideologisierten Linken. Dass dieses Verhalten ein deutschlandweites Phanomen ist, kann nicht von der Hand gewiesen werden. Was in der DDR die Kader waren, die für ein politisch ausgerichtetes Volk zu sorgen hatten, sind heute sogenannte Netzwerke und Bündnisse. Besonders der Deutsche Städtetag hat hier die Aufgabe übernommen, diese Netzwerke bundesweit zu verbreiten. Dabei handelt es sich um Zensur und Meinungsdiktatur der übelsten Sorte. [1]

Quelle: flz, 18/1/18

[1] Der Links-Staat:
https://youtu.be/M_l--uc7dio #Date:04.2018#

>> Fürth > Straßenausbaubeiträge: OB Jung hatte mit dem alten System keine Probleme Thomas Jung, Fürther Oberbürgermeister ganz in tiefroter SPD-Ideologie, sieht die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzungen (StrABs) kritisch. Er, der rote Freund von linksextremen Meinungsunterdrückungsbündnissen in Fürth und gerne Seit" an Seit" mit diesen in der Presse genannt, hat für den Normalbürger weniger Platz in seiner ideologischen Filterblase. Keine Probleme habe er, so der Sozi Jung, mit dem System der Straßenausbaubeiträge gehabt. Eieiei, entgleitet da dem roten Weltrettungsförderer und Naziwahnverfolgten gerade sein sozialistisches Gerechtigkeitsempfinden? Einfach schlimm, mit diesen ideologisierten Linken. Dass dieses Verhalten ein deutschlandweites Phanomen ist, kann nicht von der Hand gewiesen werden. Was in der DDR die Kader waren, die für ein politisch ausgerichtetes Volk zu sorgen hatten, sind heute sogenannte Netzwerke und Bündnisse. Besonders der Deutsche Städtetag hat hier die Aufgabe übernommen, diese Netzwerke bundesweit zu verbreiten. Dabei handelt es sich um Zensur und Meinungsdiktatur der übelsten Sorte. [1] Quelle: flz, 18/1/18 [1] Der Links-Staat: https://youtu.be/M_l--uc7dio #Date:04.2018#

>> Bayern: Wie aus unserer Heimat ein Polizeistaat wird

Die bayerische Staatsregierung sah sich genötigt, das Polizeirecht den gesellschaftlichen Realitäten anzupassen.

Realitäten,die die CSU maßgeblich durch die Unterstützung der Flüchtlings- und Offene-Grenzen - Kanzlerin Merkel selbst geschaffen hat.

Es ist dramatischer Weise völlig folgerichtig, dass ein Staat mit offenen Grenzen (die EU-Außengrenze ist ein PHANTOM) seine Kontrollmaßnahmen ins Innere verlegen und damit ALLE BÜRGER belasten muss. 

Dem Bürger werden Rechte genommen, damit die Idee von der bunten Weltrettung überhaupt noch annähernd mit der Inneren Sicherheit in Einklang zu bringen ist (was nicht gelingt und nicht gelingen wird).

Es ist völlig absurd, dass Massen an Personen ins Land geschleust werden, deren Hintergrund vollkommen unklar ist und nur auf eigenen Aussagen beruht. Und dass diese Personen völlig ungeprüft sofort mitten in der Gesellschaft plaziert werden. 

Dies alles aus einem übersteigerten Wohlstands- und Langeweile-Humanismus heraus, der sämtliche Selbsterhaltungsmechanismen unterdrückt. Und nicht nur das, sondern der auch durch den damit verbundenen ideologischen Imperativ versucht, die Gesamtgesellschaft in Geiselhaft zu nehmen.

Dazu kommt, dass sich kein Offizieller getraut, die wahren Zielgruppen zu benennen, die mit diesen Polizeistaat-Allüren eigentlich getroffen werden sollen. Political Correctness und euphemistische Heuchelei sind die Gradmesser, die in dieser Gesellschaft die Elite auszeichnen, die nichts anderes als eine Bande von Hasenfüßen und Feiglingen ist.

Von Anfang haben Patrioten davor gewarnt, dass Massenmigration, Asylchaos und das Abtreten der Hoheit über das eigene Staatsgebiet an die EU über kurz oder lang, aber auf jeden Fall, zu Verwerfungen in der Inneren Sicherheit führen wird.

Die Zeit wird kommen, wo aus Angst vor ANDEREN, hinter DIR präventiv Polizisten herschleichen werden und DU keinen Schritt mehr machst, ohne dass dieser auf einer Videokamera zu sehen ist.

Scheisse! Mèrde!

#bayern  #polizei  #polizeirecht  #innere_sicherheit  #polizeistaat #offene_grenzen  #csu  #merkel  #massenmigration   #asylchaos #Date:04.2018#

>> Bayern: Wie aus unserer Heimat ein Polizeistaat wird Die bayerische Staatsregierung sah sich genötigt, das Polizeirecht den gesellschaftlichen Realitäten anzupassen. Realitäten,die die CSU maßgeblich durch die Unterstützung der Flüchtlings- und Offene-Grenzen - Kanzlerin Merkel selbst geschaffen hat. Es ist dramatischer Weise völlig folgerichtig, dass ein Staat mit offenen Grenzen (die EU-Außengrenze ist ein PHANTOM) seine Kontrollmaßnahmen ins Innere verlegen und damit ALLE BÜRGER belasten muss. Dem Bürger werden Rechte genommen, damit die Idee von der bunten Weltrettung überhaupt noch annähernd mit der Inneren Sicherheit in Einklang zu bringen ist (was nicht gelingt und nicht gelingen wird). Es ist völlig absurd, dass Massen an Personen ins Land geschleust werden, deren Hintergrund vollkommen unklar ist und nur auf eigenen Aussagen beruht. Und dass diese Personen völlig ungeprüft sofort mitten in der Gesellschaft plaziert werden. Dies alles aus einem übersteigerten Wohlstands- und Langeweile-Humanismus heraus, der sämtliche Selbsterhaltungsmechanismen unterdrückt. Und nicht nur das, sondern der auch durch den damit verbundenen ideologischen Imperativ versucht, die Gesamtgesellschaft in Geiselhaft zu nehmen. Dazu kommt, dass sich kein Offizieller getraut, die wahren Zielgruppen zu benennen, die mit diesen Polizeistaat-Allüren eigentlich getroffen werden sollen. Political Correctness und euphemistische Heuchelei sind die Gradmesser, die in dieser Gesellschaft die Elite auszeichnen, die nichts anderes als eine Bande von Hasenfüßen und Feiglingen ist. Von Anfang haben Patrioten davor gewarnt, dass Massenmigration, Asylchaos und das Abtreten der Hoheit über das eigene Staatsgebiet an die EU über kurz oder lang, aber auf jeden Fall, zu Verwerfungen in der Inneren Sicherheit führen wird. Die Zeit wird kommen, wo aus Angst vor ANDEREN, hinter DIR präventiv Polizisten herschleichen werden und DU keinen Schritt mehr machst, ohne dass dieser auf einer Videokamera zu sehen ist. Scheisse! Mèrde! #bayern #polizei #polizeirecht #innere_sicherheit #polizeistaat #offene_grenzen #csu #merkel #massenmigration #asylchaos #Date:04.2018#

>> Hamburg: Der nigerianische Frau- und Baby-Killer war ein Mitglied der Lampedusa-Gruppe

Der Messermörder vom Hamburger S-Bahnhof war mit der sogenannten Lampedusa-Gruppe 2013 nach Deutschland gekommen.

Die Gruppe war illegal aus Libyen nach Italien gelangt. Von dort begab sich die Gruppe aus 300 Personen nach Hamburg.

Dort spielte sich über Jahre ein grünlinkes Kasperltheater ohnegleichen ab. Demonstrationen, Gewalt, Kirchenasyl.

Von Anfang an ganz vorne mit dabei: die evangelische Kirche in trauter Gemeinsamkeit mit Linksfaschisten, Autonomen und grünlinken Aktivisten. Die Gewerkschaft Ver.di nahm die "Flüchtlinge" als Mitglieder auf (vermutlich in der Eigenschaft als Straßenkampf-Organisation der SPD). Im Juni 2017 nahm die Lampedusa-Gruppe zusammen mit einer islamischen Gruppe aus Afghanistan an den G20-Chaos-Protesten in Hamburg teil.

Die Vorgänge um den Einmarsch der Gruppe in Deutschland und dem jahrelangen Gezerre in dem vom jetzigen Bundesfinanzminister Olaf Scholz, SPD, als Bürgermeister chaos-verwalteten Hamburg  entbehren jeglichen Menschenverstands.

Wer sich die chronologische Auflistung der Ereignisse um die Lampedusa-Gruppe einmal antun will, kann dies hier tun:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lampedusa_in_Hamburg
(Der letzte Eintrag über den Mord des Nigerianers am S-Bahnhof in Hamburg fehlt noch). #Date:04.2018#

>> Hamburg: Der nigerianische Frau- und Baby-Killer war ein Mitglied der Lampedusa-Gruppe Der Messermörder vom Hamburger S-Bahnhof war mit der sogenannten Lampedusa-Gruppe 2013 nach Deutschland gekommen. Die Gruppe war illegal aus Libyen nach Italien gelangt. Von dort begab sich die Gruppe aus 300 Personen nach Hamburg. Dort spielte sich über Jahre ein grünlinkes Kasperltheater ohnegleichen ab. Demonstrationen, Gewalt, Kirchenasyl. Von Anfang an ganz vorne mit dabei: die evangelische Kirche in trauter Gemeinsamkeit mit Linksfaschisten, Autonomen und grünlinken Aktivisten. Die Gewerkschaft Ver.di nahm die "Flüchtlinge" als Mitglieder auf (vermutlich in der Eigenschaft als Straßenkampf-Organisation der SPD). Im Juni 2017 nahm die Lampedusa-Gruppe zusammen mit einer islamischen Gruppe aus Afghanistan an den G20-Chaos-Protesten in Hamburg teil. Die Vorgänge um den Einmarsch der Gruppe in Deutschland und dem jahrelangen Gezerre in dem vom jetzigen Bundesfinanzminister Olaf Scholz, SPD, als Bürgermeister chaos-verwalteten Hamburg entbehren jeglichen Menschenverstands. Wer sich die chronologische Auflistung der Ereignisse um die Lampedusa-Gruppe einmal antun will, kann dies hier tun: https://de.wikipedia.org/wiki/Lampedusa_in_Hamburg (Der letzte Eintrag über den Mord des Nigerianers am S-Bahnhof in Hamburg fehlt noch). #Date:04.2018#

>> Buchempfehlung: Wie mit Zwangsgebühren Staatspropaganda finanziert wird und warum diese abgeschafft werden sollten

Michael Grandt, investigativer Erfolgsautor, taucht mit dem Leser ganz tief in das System der zwangsfinanzierten Staatsmedien ein. 

Er räumt mit Mythen auf und entlarvt die größten Propagandalügen.

Pinocchio-, Lücken-, Lügen- und Schweige-Presse lassen grüßen.

#gez  #zwangsfinanzierung  #rundfunkbeitrag  #staatsmedien #regierungspropaganda  #grandt  #buchempfehlung

https://jf-buchdienst.de/Buecher/Politik/GEZ.html #Date:04.2018#

>> Buchempfehlung: Wie mit Zwangsgebühren Staatspropaganda finanziert wird und warum diese abgeschafft werden sollten Michael Grandt, investigativer Erfolgsautor, taucht mit dem Leser ganz tief in das System der zwangsfinanzierten Staatsmedien ein. Er räumt mit Mythen auf und entlarvt die größten Propagandalügen. Pinocchio-, Lücken-, Lügen- und Schweige-Presse lassen grüßen. #gez #zwangsfinanzierung #rundfunkbeitrag #staatsmedien #regierungspropaganda #grandt #buchempfehlung https://jf-buchdienst.de/Buecher/Politik/GEZ.html #Date:04.2018#

>> Deutschland und Bayern: Aktuelle Umfragewerte

#LtwBy2018  #umfrage  #parteien  #insa  #landtagswahl  #bayern #Date:04.2018#

>> Deutschland und Bayern: Aktuelle Umfragewerte #LtwBy2018 #umfrage #parteien #insa #landtagswahl #bayern #Date:04.2018#

>> Bayern > Söder: Das Kreuz mit dem Kreuz

Nachdem Ministerpräsident Markus Söder, CSU, seine Kreuz-Verfügung öffentlich bekanntgemacht und in die Tat umgesetzt hat, giften die grünlinken Kulturmarxisten in Organisationen, Parteien und Kirchen ohne Unterlass.

Mit Sicherheit hat sich Söder diese Maßnahme nur aus Angst vor der Afd zugetraut. Mit 100-prozentiger Sicherheit sogar.

Dennoch: Recht hat er. Das Kreuz als vertrautes Zeichen für (noch) herrschende zivilisierte Sitten und Wertevorstellungen in einer Gesellschaft und als Teil des Heimatgefühls ist tatsächlich ein identitätsstiftendes Zeichen.

Dass die Kirchen gegen Söders Kreuz-Pflicht stänkern ist nichts anderes als Selbstverleugnung, die sich zwangläufig aus dem Selbsthass der deutschen Eliten ergibt.

Wie dem auch sei. Die Herren Marx von den Katholen und Bedford-Strohm von den Evangelen dürfen sich in devotes Schweigen hüllen.

Wer freiwillig sein Kreuz ablegt, um dem Islam zu gefallen, ist charakterlich ungeeignet, sich in Diskussionen hinsichtlich unserer Gesellschaft einzumischen.

#bayern #söder #csu #afd #kreuzpflicht #wertegemeinschaft #heimat

http://www.nordbayern.de/politik/soder-weist-kruzifix-kritik-aus-kirchenkreisen-zuruck-1.7523532 #Date:05.2018#

>> Bayern > Söder: Das Kreuz mit dem Kreuz Nachdem Ministerpräsident Markus Söder, CSU, seine Kreuz-Verfügung öffentlich bekanntgemacht und in die Tat umgesetzt hat, giften die grünlinken Kulturmarxisten in Organisationen, Parteien und Kirchen ohne Unterlass. Mit Sicherheit hat sich Söder diese Maßnahme nur aus Angst vor der Afd zugetraut. Mit 100-prozentiger Sicherheit sogar. Dennoch: Recht hat er. Das Kreuz als vertrautes Zeichen für (noch) herrschende zivilisierte Sitten und Wertevorstellungen in einer Gesellschaft und als Teil des Heimatgefühls ist tatsächlich ein identitätsstiftendes Zeichen. Dass die Kirchen gegen Söders Kreuz-Pflicht stänkern ist nichts anderes als Selbstverleugnung, die sich zwangläufig aus dem Selbsthass der deutschen Eliten ergibt. Wie dem auch sei. Die Herren Marx von den Katholen und Bedford-Strohm von den Evangelen dürfen sich in devotes Schweigen hüllen. Wer freiwillig sein Kreuz ablegt, um dem Islam zu gefallen, ist charakterlich ungeeignet, sich in Diskussionen hinsichtlich unserer Gesellschaft einzumischen. #bayern #söder #csu #afd #kreuzpflicht #wertegemeinschaft #heimat http://www.nordbayern.de/politik/soder-weist-kruzifix-kritik-aus-kirchenkreisen-zuruck-1.7523532 #Date:05.2018#

>> Passau > CSU: Runder Tisch mit linksfaschistischer antifa gegen AfD

Nachdem die CSU am Wochenende ihr Landtags-Wahlprogramm vorstellte und darin die AfD als "brauen Sumpf" und "Feinde Bayerns" dargestellt hatte, wird klar, dass die schwarzen Amigos nicht mehr ein noch aus wissen. Ihre lauthals angekündigten Maßnahmen zur Stabilisierung der deutschen Gesellschaft gelingen weder der CSU in Bayern, noch der CSU in der Bundesregierung, die dort von CDU und SPD klein gehalten wird. So ist das halt, wenn Machtgeilheit das Hirn vernebelt.

Die CSU hatte zudem erklärt, dass die AfD ein politischer Gegner, die anderen Parteien dagegen Mitbewerber seien. Sie bestätigt damit schwarz auf weiß, was die AfD schon lange predigt: die Altparteien haben sich mit ihren Pöstchen eingerichtet, der Bürger interessiert sie einen feuchten Schmutz.

Als Tüpfelchen auf dem "i" hat sich nun in Passau ein "Runder Tisch gegen Rechts" etabliert. In dieser illustren Versammlung vereinen sich die gewaltbereiten Linksfaschisten der antifa und die feinen Amigos von der CSU. 

? So  schreiben denn die Wortführer auf Facebook:
"Besonders erfreulich ist es, dass alle Beteiligten von der CSU bis zur Antifa ihre altbekannten Probleme miteinander hintanstellten und sich im gemeinsamen Kampf gegen die Gefahr von Rechtsaußen, die unsere parlamentarische Demokratie bedroht zusammenstellten. In den Grußworten wurde das Trennende z.T. klar formuliert, aber ebenso klar stehen gelassen, weil die Gemeinsamkeiten wichtiger und größer sind. "

? Jörg Meuthen, Sprecher der AfD-Bund meint hierzu:
"Halten wir also fest: Die Gemeinsamkeiten von CSU und einer linksradikalen Truppe sind größer als die der CSU mit unserer konservativen, strikt rechtstreuen und natürlich gewaltfreien Rechtsstaatspartei.
Es ist zum Fremdschämen – und das sehen übrigens nicht nur wir so, sondern zunehmend auch die ganz normalen Mitglieder der CSU-Basis. Hinter vorgehaltener Hand signalisieren sie uns, dass sie ihre eigene Parteiführung nicht mehr verstehen und letztlich ihre Partei nicht mehr wiedererkennen."

Die CSU, ein armseliger Haufen, der versucht, sich mit Steuergeldern bei den Bürger als Amigo anzudienen. Aber in der Wahlkabine ist auch der bisherige CSU-Wähler alleine und kann seinen Gefühlen freien Lauf lassen. 

#csu  #landtagswahl  #passau  #runder_tisch  #antifa  #linksfaschisten #Date:05.2018#

>> Passau > CSU: Runder Tisch mit linksfaschistischer antifa gegen AfD Nachdem die CSU am Wochenende ihr Landtags-Wahlprogramm vorstellte und darin die AfD als "brauen Sumpf" und "Feinde Bayerns" dargestellt hatte, wird klar, dass die schwarzen Amigos nicht mehr ein noch aus wissen. Ihre lauthals angekündigten Maßnahmen zur Stabilisierung der deutschen Gesellschaft gelingen weder der CSU in Bayern, noch der CSU in der Bundesregierung, die dort von CDU und SPD klein gehalten wird. So ist das halt, wenn Machtgeilheit das Hirn vernebelt. Die CSU hatte zudem erklärt, dass die AfD ein politischer Gegner, die anderen Parteien dagegen Mitbewerber seien. Sie bestätigt damit schwarz auf weiß, was die AfD schon lange predigt: die Altparteien haben sich mit ihren Pöstchen eingerichtet, der Bürger interessiert sie einen feuchten Schmutz. Als Tüpfelchen auf dem "i" hat sich nun in Passau ein "Runder Tisch gegen Rechts" etabliert. In dieser illustren Versammlung vereinen sich die gewaltbereiten Linksfaschisten der antifa und die feinen Amigos von der CSU. ? So schreiben denn die Wortführer auf Facebook: "Besonders erfreulich ist es, dass alle Beteiligten von der CSU bis zur Antifa ihre altbekannten Probleme miteinander hintanstellten und sich im gemeinsamen Kampf gegen die Gefahr von Rechtsaußen, die unsere parlamentarische Demokratie bedroht zusammenstellten. In den Grußworten wurde das Trennende z.T. klar formuliert, aber ebenso klar stehen gelassen, weil die Gemeinsamkeiten wichtiger und größer sind. " ? Jörg Meuthen, Sprecher der AfD-Bund meint hierzu: "Halten wir also fest: Die Gemeinsamkeiten von CSU und einer linksradikalen Truppe sind größer als die der CSU mit unserer konservativen, strikt rechtstreuen und natürlich gewaltfreien Rechtsstaatspartei. Es ist zum Fremdschämen – und das sehen übrigens nicht nur wir so, sondern zunehmend auch die ganz normalen Mitglieder der CSU-Basis. Hinter vorgehaltener Hand signalisieren sie uns, dass sie ihre eigene Parteiführung nicht mehr verstehen und letztlich ihre Partei nicht mehr wiedererkennen." Die CSU, ein armseliger Haufen, der versucht, sich mit Steuergeldern bei den Bürger als Amigo anzudienen. Aber in der Wahlkabine ist auch der bisherige CSU-Wähler alleine und kann seinen Gefühlen freien Lauf lassen. #csu #landtagswahl #passau #runder_tisch #antifa #linksfaschisten #Date:05.2018#

>> CSU-Unverschämtheiten: Erika Steinbach gibt den Bayerischen Verdienstorden zurück

Nach der Hetze der CSU gegen die AfD gibt Erika Steinbach, seit 40 Jahren in der CDU, den ihr verliehenen Bayerischen Verdienstorden zurück. 

Steinbach war bereits 2017 aus der CDU-Bundestagsfraktion ausgetreten, weil sie die toxische Merkel-Politik nicht mehr ertragen konnte.

Nach den beleidigenden Ausfällen der CSU gegen die AfD vom letzten Wochenende im Rahmen des CSU-Landtagswahlprogramms, schrieb Steinbach Ministerpräsidenten Markus Söder ein paar Worte ins Stammbuch und warf den Verdienstorden hinterher.

#csu  #landtagswahl  #bayern  #afd  #beleidigungen  #söder #verdienstorden  #steinbach

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/steinbach-gibt-bayerischen-verdienstorden-zurueck/ #Date:04.2018#

>> CSU-Unverschämtheiten: Erika Steinbach gibt den Bayerischen Verdienstorden zurück Nach der Hetze der CSU gegen die AfD gibt Erika Steinbach, seit 40 Jahren in der CDU, den ihr verliehenen Bayerischen Verdienstorden zurück. Steinbach war bereits 2017 aus der CDU-Bundestagsfraktion ausgetreten, weil sie die toxische Merkel-Politik nicht mehr ertragen konnte. Nach den beleidigenden Ausfällen der CSU gegen die AfD vom letzten Wochenende im Rahmen des CSU-Landtagswahlprogramms, schrieb Steinbach Ministerpräsidenten Markus Söder ein paar Worte ins Stammbuch und warf den Verdienstorden hinterher. #csu #landtagswahl #bayern #afd #beleidigungen #söder #verdienstorden #steinbach https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/steinbach-gibt-bayerischen-verdienstorden-zurueck/ #Date:04.2018#

>> CSU-Unverschämtheiten: Erika Steinbach gibt den Bayerischen Verdienstorden zurück

Nach der Hetze der CSU gegen die AfD gibt Erika Steinbach, seit 40 Jahren in der CDU, den ihr verliehenen Bayerischen Verdienstorden zurück. 

Steinbach war bereits 2017 aus der CDU-Bundestagsfraktion ausgetreten, weil sie die toxische Merkel-Politik nicht mehr ertragen konnte.

Nach den beleidigenden Ausfällen der CSU gegen die AfD vom letzten Wochenende im Rahmen des CSU-Landtagswahlprogramms, schrieb Steinbach Ministerpräsidenten Markus Söder ein paar Worte ins Stammbuch und warf den Verdienstorden hinterher.

#csu  #landtagswahl  #bayern  #afd  #beleidigungen  #söder #verdienstorden  #steinbach

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/steinbach-gibt-bayerischen-verdienstorden-zurueck/ #Date:05.2018#

>> CSU-Unverschämtheiten: Erika Steinbach gibt den Bayerischen Verdienstorden zurück Nach der Hetze der CSU gegen die AfD gibt Erika Steinbach, seit 40 Jahren in der CDU, den ihr verliehenen Bayerischen Verdienstorden zurück. Steinbach war bereits 2017 aus der CDU-Bundestagsfraktion ausgetreten, weil sie die toxische Merkel-Politik nicht mehr ertragen konnte. Nach den beleidigenden Ausfällen der CSU gegen die AfD vom letzten Wochenende im Rahmen des CSU-Landtagswahlprogramms, schrieb Steinbach Ministerpräsidenten Markus Söder ein paar Worte ins Stammbuch und warf den Verdienstorden hinterher. #csu #landtagswahl #bayern #afd #beleidigungen #söder #verdienstorden #steinbach https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/steinbach-gibt-bayerischen-verdienstorden-zurueck/ #Date:05.2018#

>> Bundestag > Generaldebatte: Claudia Roth und die Rede von Alice Weidel

Während der Rede der Oppositions-Führerin Alice Weidel, AfD, zeigte die Bundestagsvizepräsidentin und Grünen-Abgeordnete Claudia Roth durch demonstratives Umdrehen, dass grüne Ideologen eines NICHT und NIEMALS verkraften und verarbeiten können: Angriffe auf ihre ideologischen Utopien durch die Realität.

#bundestag  #generaldebatte  #grüne  #afd  #weidel #Date:05.2018#

>> Bundestag > Generaldebatte: Claudia Roth und die Rede von Alice Weidel Während der Rede der Oppositions-Führerin Alice Weidel, AfD, zeigte die Bundestagsvizepräsidentin und Grünen-Abgeordnete Claudia Roth durch demonstratives Umdrehen, dass grüne Ideologen eines NICHT und NIEMALS verkraften und verarbeiten können: Angriffe auf ihre ideologischen Utopien durch die Realität. #bundestag #generaldebatte #grüne #afd #weidel #Date:05.2018#

>> CSU  > Seehofer: Herzliche Grußworte vom Bundesinnenminister an die Moslems zum Ramadan

Betont herzlich, verständnisvoll und ganz im Sinne der Verfestigung des Islam in der deutschen Gesellschaft hat dieser Tage Horst Seehofer, CSU-Bundesinnenminister,  den Moslems in Deutschland zum Beginn des Fastenmonats Ramadan ein Grußwort gewidmet. 

Darin spricht er von Friedfertigkeit und von einem glücklichen Fest nach Beendigung der Fastenzeit. Die Fastenzeit dauert in 2018 von 16.Mai bis 14.Juni.

Es stellt sich sofort die Frage: Kann ein Drehhofer noch ignoranter sein, als er es jemals war?

Der Ramadan ist nicht nur der heiligste Monat für die Moslems, sondern auch der gewalttätigste. Dies begründet sich durch koranische Aussagen, wonach der Koran in diesem Monat als Rechtleitung für die Menschen herabgesendet worden sei. Radikal-Moslems nehmen dies zum Anlass, die Ungläubigen und die Moslems durch Terroranschläge an diese Rechtleitung zu erinnern.  Für die Extrem-Moslems ist der Ramadan der heilige Monat des Dschihad. Im Jahr 2017 forderten Terroranschläge während des Ramadan über 1.600 Tote und mindestens 1.800 Verletzte. Wobei der Großteil der Opfer selbst Moslems waren.

Zum Ende des Ramadan gibt es das Fest des Fastenbrechens. Danach folgt das Opferfest, bei dem unzählige Tiere ohne Betäubung geschlachtet, also geschächtet, werden. AUCH IN DEUTSCHLAND!! (rituelles Schlachten ohne Betäubung ist übrigens in Deutschland trotz Tierschutzgesetz sogar mit staatlicher Genehmigung erlaubt, wenn Moslems oder Juden dies für nötig halten).

Man weiß nicht, ob Seehofer weiß, wovon er redet.

Mit Sicherheit gehört der Ramadan und seine Folgeveranstaltungen nicht zur deutschen Kultur und auch nicht zu Deutschland.

#ramadan  #csu  #seehofer  #bundesinnenminister  #fastenmonat  #islam  #moslems  #koran  #terror

Seehofer Grußwort auf der Seite des BMI:
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/kurzmeldungen/DE/2018/05/ramadan-2018.html

Opferfest in Deutschland:
http://bit.ly/2k5CMZG #Date:05.2018#

>> CSU > Seehofer: Herzliche Grußworte vom Bundesinnenminister an die Moslems zum Ramadan Betont herzlich, verständnisvoll und ganz im Sinne der Verfestigung des Islam in der deutschen Gesellschaft hat dieser Tage Horst Seehofer, CSU-Bundesinnenminister, den Moslems in Deutschland zum Beginn des Fastenmonats Ramadan ein Grußwort gewidmet. Darin spricht er von Friedfertigkeit und von einem glücklichen Fest nach Beendigung der Fastenzeit. Die Fastenzeit dauert in 2018 von 16.Mai bis 14.Juni. Es stellt sich sofort die Frage: Kann ein Drehhofer noch ignoranter sein, als er es jemals war? Der Ramadan ist nicht nur der heiligste Monat für die Moslems, sondern auch der gewalttätigste. Dies begründet sich durch koranische Aussagen, wonach der Koran in diesem Monat als Rechtleitung für die Menschen herabgesendet worden sei. Radikal-Moslems nehmen dies zum Anlass, die Ungläubigen und die Moslems durch Terroranschläge an diese Rechtleitung zu erinnern. Für die Extrem-Moslems ist der Ramadan der heilige Monat des Dschihad. Im Jahr 2017 forderten Terroranschläge während des Ramadan über 1.600 Tote und mindestens 1.800 Verletzte. Wobei der Großteil der Opfer selbst Moslems waren. Zum Ende des Ramadan gibt es das Fest des Fastenbrechens. Danach folgt das Opferfest, bei dem unzählige Tiere ohne Betäubung geschlachtet, also geschächtet, werden. AUCH IN DEUTSCHLAND!! (rituelles Schlachten ohne Betäubung ist übrigens in Deutschland trotz Tierschutzgesetz sogar mit staatlicher Genehmigung erlaubt, wenn Moslems oder Juden dies für nötig halten). Man weiß nicht, ob Seehofer weiß, wovon er redet. Mit Sicherheit gehört der Ramadan und seine Folgeveranstaltungen nicht zur deutschen Kultur und auch nicht zu Deutschland. #ramadan #csu #seehofer #bundesinnenminister #fastenmonat #islam #moslems #koran #terror Seehofer Grußwort auf der Seite des BMI: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/kurzmeldungen/DE/2018/05/ramadan-2018.html Opferfest in Deutschland: http://bit.ly/2k5CMZG #Date:05.2018#

>> Deutschland > Kultur: Der Ramadan gehört nicht zu Deutschland

Während die grünlinke Ilusionistengemeinde, der Bundesinnenminister von der CSU und die beiden christlichen Kirchen den islamischen Fastenmonat Ramadan beweihräuchern, als wären wir in Saudi-Arabien, kann man nur davor warnen, diesen als Multikulti-Happening abzutun.

Derweil propagiert der Staatsfunk ARD kräftig den Ramadan bei Kindern und Jugendlichen. Der staatliche Deutschlandfunk verkündet gar, der Ramadan sei deutsche Tradition.

#ramadan  #islam  #anbiederung

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/von-storch-ramadan-gehoert-nicht-zu-deutschland/ #Date:05.2018#

>> Deutschland > Kultur: Der Ramadan gehört nicht zu Deutschland Während die grünlinke Ilusionistengemeinde, der Bundesinnenminister von der CSU und die beiden christlichen Kirchen den islamischen Fastenmonat Ramadan beweihräuchern, als wären wir in Saudi-Arabien, kann man nur davor warnen, diesen als Multikulti-Happening abzutun. Derweil propagiert der Staatsfunk ARD kräftig den Ramadan bei Kindern und Jugendlichen. Der staatliche Deutschlandfunk verkündet gar, der Ramadan sei deutsche Tradition. #ramadan #islam #anbiederung https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/von-storch-ramadan-gehoert-nicht-zu-deutschland/ #Date:05.2018#

>> Schwarzer Block und Antifa: Reiseführer für Krawalltouristen zum AfD-Bundesparteitag in Augsburg

Mit einem fast 50-seitigen 

"Reiseführer für Krawalltouristen" [1]

mobilisieren Linksfaschisten, Linksautonome und antifa [2] bereits jetzt bundesweit für Gewaltdemos gegen den AfD-Bundesparteitag, der Ende Juni in Augsburg stattfinden wird:

? "Wir rufen anlässlich des AfD-Parteitags in Augsburg zur Revolte gegen das Kollektiv der Deutschen auf. 

Wir wollen nicht nur der AfD den Kampf ansagen, sondern unseren Krawall gegen jedes Kriegerdenkmal, gegen jede Repressionsbehörde des Staates, gegen jedes Parteibüro einer rassistischen Partei, gegen jeden Kollaborateur eines erneut aufkeimenden Faschismus richten.

Setzen wir in Augsburg ein Zeichen und zeigen der deutschen
Mehrheitsgesellschaft, dass jede rassistische, jede antisemitische, jede antiziganistische, jede antifeministische Aggression ihren Preis hat und von uns nicht unbeantwortet bleiben wird!" ??

Die professionell gestaltete Broschüre enthält einen Aufruf, eine Beschreibung der Anfahrtswege, mögliche Angriffsziele wie Hotels, Kriegerdenkmäler, sogenannte Repressionsbehörden, die Anschriften sogenannter rassistischer Parteien in Ausbsburg und eine Anleitung zur Durchführung von Straßenblockaden (auch mit brennenden Reifen und Nagelbrettern), Farbanschlägen mit verschiedensten Mitteln inklusive Beschaffungsmöglichkeiten, Erzeugung von Glasbruchschäden und das Anzünden von Autos.

Zur Polizei heißt es in dem Machwerk, dessen Urheber sich den Leitsatz "All cops are bastards" (Abk: ACAB, zu deutsch: alle Bullen sind Schweine) auf die Fahne geschrieben haben:

? "Die Polizei ist rassistisch, sozialdarwinistisch und sexistisch bis zum geht nicht mehr. Die Bullen haben gelernt, Befehle auszuführen und diese nicht infrage zu stellen. Sie haben viel zu viel Macht und diese nutzen sie auch immer wieder aus." ??

Bundesweit werden die Anschriften der AfD-Gliederungen bekanntgegeben und darauf hingewiesen, wo weitere Anschriften von AfD-Funktionären gezogen werden können.

Auffällig ist – und nicht anders zu erwarten –, dass die Parteien 
? B"90/Grüne
? Die Linke 
ausdrücklich keine Angriffsziele sind. Ebenso ist bekannt, dass zumindest lokal auch die SPD eng mit Linksautonomen und der antifa verbandelt ist.

Man stellt sich natürlich die Frage: woher kommt dieser hohe Organisationsgrad von Linksautonomen und antifa?

? Zuallererst einmal: 

vom Staat, aus Steuergeldern gefördert. 

Unter der damaligen Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig, SPD, wurden letztes Jahr 100.000.000 (100 Millionen) Euro für den sogenannten "Kampf gegen Rechts", und insbesondere gegen Rassismus, Rechtsextremismus, Antiziganismus, Antifeminismus, Sexismus, Nationalismus usw. an Privatorganisationen ausgespuckt . Diese Bekämpfungsziele finden sich übrigens auch exakt so in dem Linksfaschisten-Reiseführer. Das Geld fließt natürlich nicht direkt an Linksautonome und antifa, sondern über Tarnorganisationen [3]. 

Man kann getrost davon ausgehen, dass sich dieser Zustand unter der jetzigen Bundesfamilienministerin Giffey, SPD, mit Sicherheit nicht ändern wird. Zudem ist bekannt, dass reichlich Spenden von Parteigängern und Abgeordneten linker Parteien direkt in die Kassen der Linksfaschisten als Straßenkampfbeitrag gelangen.

? Fehlender politischer Verfolgungswille:

Schon längst hätte die antifa als kriminelle Vereinigung verboten und zerschlagen werden können, wenn man denn gewollt hätte. Zwar haben Schwarzer Block und antifa keine festen Strukturen und arbeiten hoch-konspirativ. Allerdings hätte man leicht anhand der Ausführungsweise der Straftaten Zusammenhänge herstellen können. Wie gesagt, es fehlt der politische Wille, solange die AfD ein Hauptziel der Angriffe ist. 

Schätzungsweise erleidet die AfD  durch den Zwang zu ebenfalls konspirativem Vorgehen aufgrund von drohenden Störungen und Angriffen auf Personen, Veranstaltungen und Einrichtungen mindestens einen Verlust von 5 – 10 Prozentpunkten bei den Wählerstimmen. Der Grund hierfür ist, dass die AfD sich gar nicht selbst darstellen kann und die Bürger von den Staats- und Mainstreammedien katastrophal über den Tisch gezogen werden. 

Dass dieses Gewährenlassen der Linksautonomen und der antifa selbstredend ein antidemokratisches Verhalten ist und sogar den Artikel 21 Grundgesetz unterläuft, scheint in diesem Staat mit seiner grünlinken Brüllaffen-Demokratie in Ordnung zu sein.  [4]

#krawalltouristen  #linksautonome  #SchwarzerBlock  #antifa  #afd  #bundesparteitag  #augsburg

[1] Reiseführer für Krawalltouristen (wir haben kritische Stellen geschwärzt)
http://bit.ly/2Iv53Ud

[2] Info zur ?antifa? 
http://bit.ly/2ugsptU

[3] Fördermittel Bundesfamilienministerium "Gelebte Demokratie":
http://bit.ly/2pgotVq

[4] Art. 21 GG
https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_21.html #Date:05.2018#

>> Schwarzer Block und Antifa: Reiseführer für Krawalltouristen zum AfD-Bundesparteitag in Augsburg Mit einem fast 50-seitigen "Reiseführer für Krawalltouristen" [1] mobilisieren Linksfaschisten, Linksautonome und antifa [2] bereits jetzt bundesweit für Gewaltdemos gegen den AfD-Bundesparteitag, der Ende Juni in Augsburg stattfinden wird: ? "Wir rufen anlässlich des AfD-Parteitags in Augsburg zur Revolte gegen das Kollektiv der Deutschen auf. Wir wollen nicht nur der AfD den Kampf ansagen, sondern unseren Krawall gegen jedes Kriegerdenkmal, gegen jede Repressionsbehörde des Staates, gegen jedes Parteibüro einer rassistischen Partei, gegen jeden Kollaborateur eines erneut aufkeimenden Faschismus richten. Setzen wir in Augsburg ein Zeichen und zeigen der deutschen Mehrheitsgesellschaft, dass jede rassistische, jede antisemitische, jede antiziganistische, jede antifeministische Aggression ihren Preis hat und von uns nicht unbeantwortet bleiben wird!" ?? Die professionell gestaltete Broschüre enthält einen Aufruf, eine Beschreibung der Anfahrtswege, mögliche Angriffsziele wie Hotels, Kriegerdenkmäler, sogenannte Repressionsbehörden, die Anschriften sogenannter rassistischer Parteien in Ausbsburg und eine Anleitung zur Durchführung von Straßenblockaden (auch mit brennenden Reifen und Nagelbrettern), Farbanschlägen mit verschiedensten Mitteln inklusive Beschaffungsmöglichkeiten, Erzeugung von Glasbruchschäden und das Anzünden von Autos. Zur Polizei heißt es in dem Machwerk, dessen Urheber sich den Leitsatz "All cops are bastards" (Abk: ACAB, zu deutsch: alle Bullen sind Schweine) auf die Fahne geschrieben haben: ? "Die Polizei ist rassistisch, sozialdarwinistisch und sexistisch bis zum geht nicht mehr. Die Bullen haben gelernt, Befehle auszuführen und diese nicht infrage zu stellen. Sie haben viel zu viel Macht und diese nutzen sie auch immer wieder aus." ?? Bundesweit werden die Anschriften der AfD-Gliederungen bekanntgegeben und darauf hingewiesen, wo weitere Anschriften von AfD-Funktionären gezogen werden können. Auffällig ist – und nicht anders zu erwarten –, dass die Parteien ? B"90/Grüne ? Die Linke ausdrücklich keine Angriffsziele sind. Ebenso ist bekannt, dass zumindest lokal auch die SPD eng mit Linksautonomen und der antifa verbandelt ist. Man stellt sich natürlich die Frage: woher kommt dieser hohe Organisationsgrad von Linksautonomen und antifa? ? Zuallererst einmal: vom Staat, aus Steuergeldern gefördert. Unter der damaligen Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig, SPD, wurden letztes Jahr 100.000.000 (100 Millionen) Euro für den sogenannten "Kampf gegen Rechts", und insbesondere gegen Rassismus, Rechtsextremismus, Antiziganismus, Antifeminismus, Sexismus, Nationalismus usw. an Privatorganisationen ausgespuckt . Diese Bekämpfungsziele finden sich übrigens auch exakt so in dem Linksfaschisten-Reiseführer. Das Geld fließt natürlich nicht direkt an Linksautonome und antifa, sondern über Tarnorganisationen [3]. Man kann getrost davon ausgehen, dass sich dieser Zustand unter der jetzigen Bundesfamilienministerin Giffey, SPD, mit Sicherheit nicht ändern wird. Zudem ist bekannt, dass reichlich Spenden von Parteigängern und Abgeordneten linker Parteien direkt in die Kassen der Linksfaschisten als Straßenkampfbeitrag gelangen. ? Fehlender politischer Verfolgungswille: Schon längst hätte die antifa als kriminelle Vereinigung verboten und zerschlagen werden können, wenn man denn gewollt hätte. Zwar haben Schwarzer Block und antifa keine festen Strukturen und arbeiten hoch-konspirativ. Allerdings hätte man leicht anhand der Ausführungsweise der Straftaten Zusammenhänge herstellen können. Wie gesagt, es fehlt der politische Wille, solange die AfD ein Hauptziel der Angriffe ist. Schätzungsweise erleidet die AfD durch den Zwang zu ebenfalls konspirativem Vorgehen aufgrund von drohenden Störungen und Angriffen auf Personen, Veranstaltungen und Einrichtungen mindestens einen Verlust von 5 – 10 Prozentpunkten bei den Wählerstimmen. Der Grund hierfür ist, dass die AfD sich gar nicht selbst darstellen kann und die Bürger von den Staats- und Mainstreammedien katastrophal über den Tisch gezogen werden. Dass dieses Gewährenlassen der Linksautonomen und der antifa selbstredend ein antidemokratisches Verhalten ist und sogar den Artikel 21 Grundgesetz unterläuft, scheint in diesem Staat mit seiner grünlinken Brüllaffen-Demokratie in Ordnung zu sein. [4] #krawalltouristen #linksautonome #SchwarzerBlock #antifa #afd #bundesparteitag #augsburg [1] Reiseführer für Krawalltouristen (wir haben kritische Stellen geschwärzt) http://bit.ly/2Iv53Ud [2] Info zur ?antifa? http://bit.ly/2ugsptU [3] Fördermittel Bundesfamilienministerium "Gelebte Demokratie": http://bit.ly/2pgotVq [4] Art. 21 GG https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_21.html #Date:05.2018#

>> Bundestag > Kopftuchmädchen: Amtliches Sitzungsprotokoll zu Weidel-Rede entspricht nicht den Tatsachen

Der Ordnungsruf von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, CDU, zur Aussage von Alice Weidel in ihrer Rede geht ebenso ins Leere, wie die grünlinke Scheinheiligkeits-Empörung der Altparteien (CSU, CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP). 

Das dürfte inzwischen der letzte Depp begriffen haben, dass es hier nur um den Versuch einer politischen Disziplinierung von Frau Weidel und der AfD geht. 

Aber nicht nur die grünlinken Abgeordneten des Bundestags scheinen sich in verquirltem Zustand zu befinden. Auch der Stenografische Dienst des Bundestags hat die Aussage Weidels falsch und sinnentstellend dokumentiert.

Weidel sagte  lt. Videoaufzeichnung:

" … Burkas, Kopftuchmädchen UND alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse …"

Damit gehört der Ausdruck "sonstige Taugenichtse" nach den Regeln der deutschen Sprache eindeutig zu den alimentierten Messermännern.

Im Plenarprotokoll steht geschrieben:

"...Burkas, Kopftuchmädchen, alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse..."

Hier gehören semantisch die Kopftuchmädchen zu den Taugenichtsen.

Vielleicht kann sich der feine Wolfgang "Europa wird ohne Zuwanderung in Inzucht degenerieren" Schäuble mal um wichtigere Dinge kümmern, als sein fehlendes muttersprachliches Sprachverständnis öffentlich zur Schau zu stellen.

#bundestag  #afd  #weidel  #kopftuchmädchen #Date:05.2018#

>> Bundestag > Kopftuchmädchen: Amtliches Sitzungsprotokoll zu Weidel-Rede entspricht nicht den Tatsachen Der Ordnungsruf von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, CDU, zur Aussage von Alice Weidel in ihrer Rede geht ebenso ins Leere, wie die grünlinke Scheinheiligkeits-Empörung der Altparteien (CSU, CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP). Das dürfte inzwischen der letzte Depp begriffen haben, dass es hier nur um den Versuch einer politischen Disziplinierung von Frau Weidel und der AfD geht. Aber nicht nur die grünlinken Abgeordneten des Bundestags scheinen sich in verquirltem Zustand zu befinden. Auch der Stenografische Dienst des Bundestags hat die Aussage Weidels falsch und sinnentstellend dokumentiert. Weidel sagte lt. Videoaufzeichnung: " … Burkas, Kopftuchmädchen UND alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse …" Damit gehört der Ausdruck "sonstige Taugenichtse" nach den Regeln der deutschen Sprache eindeutig zu den alimentierten Messermännern. Im Plenarprotokoll steht geschrieben: "...Burkas, Kopftuchmädchen, alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse..." Hier gehören semantisch die Kopftuchmädchen zu den Taugenichtsen. Vielleicht kann sich der feine Wolfgang "Europa wird ohne Zuwanderung in Inzucht degenerieren" Schäuble mal um wichtigere Dinge kümmern, als sein fehlendes muttersprachliches Sprachverständnis öffentlich zur Schau zu stellen. #bundestag #afd #weidel #kopftuchmädchen #Date:05.2018#

>> BAMF > Asylskandal explodiert: Ausdehnung der Bescheidüberprüfung auf 10 Außenstellen

Der Skandal um Maulwürfe und Bestechung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) weitet sich immer mehr aus.

Inzwischen werden alleine in Bremen 18.000 positive Asylbescheide überprüft. Des weiteren werden alle Außenstellen des BAMF überprüft, die eine Anerkennungsabweichung von mehr als 10% aufzeigen. 

Die Schlaumeier unter der etwas desaströsen BAMF-Präsidentin Cordt haben sich inzwischen auch der Problematik der Dolmetscher zugewandt. Nachdem man bereits über 2.000 Dolmetscher gefeuert hat, will man sich nun um die verbleibenden 5.800 "Sprachmittler" (Bezeichnung der Dolmetscher beim BAMF) kümmern und diese in Schulungen auf Vordermann bringen.

Man sieht schon alleine an den Zahlen, was uns Merkel eingebrockt hat. Die Dimensionen werden einem eindrücklich vor Augen geführt.

Dabei ist wohl das größte Manko, dass die Dolmetscher eigentlich deutsche Muttersprachler sein müssten, um die Aussagen der Asylanten punktgenau im Deutschen darstellen zu können. Die Realität ist jedoch das genaue Gegenteil: die durchgängig ausländischen Dolmetscher, die hier seltsamer Weise in staatliche Verwaltungsvorgänge einbezogen werden, verstehen zwar die Aussagen der Asylanten, können dies aber nicht korrekt im Deutschen darstellen. Ein Witz.

Angeblich ist Voraussetzung für die Dolmetscher ein Sprachkenntnis-Zeugnis C1. Dieses ist wie folgt beschrieben:

"Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden. " (http://www.goethe.de/z/50/commeuro/303.htm)

Das hört sich gut an, ABER: wer die zahlreichen TV-Berichte über das BAMF verfolgt wird dabei auch schon Dolmetscher bei der Arbeit gesehen haben, die nicht einmal die zu übersetzenden Fragen des Entscheiders verstanden haben. Echt ein Witz.

#bamf  #skandal  #cordt  #seehofer  #csu  #dolmetscher  #asylskandal

https://www.n-tv.de/politik/Bamf-kontrolliert-zehn-weitere-Aussenstellen-article20443225.html

https://www.n-tv.de/politik/Schmid-klagt-ueber-Aufpasser-bei-Aussage-article20442476.html #Date:04.2018#

>> BAMF > Asylskandal explodiert: Ausdehnung der Bescheidüberprüfung auf 10 Außenstellen Der Skandal um Maulwürfe und Bestechung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) weitet sich immer mehr aus. Inzwischen werden alleine in Bremen 18.000 positive Asylbescheide überprüft. Des weiteren werden alle Außenstellen des BAMF überprüft, die eine Anerkennungsabweichung von mehr als 10% aufzeigen. Die Schlaumeier unter der etwas desaströsen BAMF-Präsidentin Cordt haben sich inzwischen auch der Problematik der Dolmetscher zugewandt. Nachdem man bereits über 2.000 Dolmetscher gefeuert hat, will man sich nun um die verbleibenden 5.800 "Sprachmittler" (Bezeichnung der Dolmetscher beim BAMF) kümmern und diese in Schulungen auf Vordermann bringen. Man sieht schon alleine an den Zahlen, was uns Merkel eingebrockt hat. Die Dimensionen werden einem eindrücklich vor Augen geführt. Dabei ist wohl das größte Manko, dass die Dolmetscher eigentlich deutsche Muttersprachler sein müssten, um die Aussagen der Asylanten punktgenau im Deutschen darstellen zu können. Die Realität ist jedoch das genaue Gegenteil: die durchgängig ausländischen Dolmetscher, die hier seltsamer Weise in staatliche Verwaltungsvorgänge einbezogen werden, verstehen zwar die Aussagen der Asylanten, können dies aber nicht korrekt im Deutschen darstellen. Ein Witz. Angeblich ist Voraussetzung für die Dolmetscher ein Sprachkenntnis-Zeugnis C1. Dieses ist wie folgt beschrieben: "Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden. " (http://www.goethe.de/z/50/commeuro/303.htm) Das hört sich gut an, ABER: wer die zahlreichen TV-Berichte über das BAMF verfolgt wird dabei auch schon Dolmetscher bei der Arbeit gesehen haben, die nicht einmal die zu übersetzenden Fragen des Entscheiders verstanden haben. Echt ein Witz. #bamf #skandal #cordt #seehofer #csu #dolmetscher #asylskandal https://www.n-tv.de/politik/Bamf-kontrolliert-zehn-weitere-Aussenstellen-article20443225.html https://www.n-tv.de/politik/Schmid-klagt-ueber-Aufpasser-bei-Aussage-article20442476.html #Date:04.2018#

>> Wir schaffen das: Polizei-Aufrüstung hat Hoch-Konjunktur

Wie alles, so hat auch Merkels "Wir schaffen das"-Spinnerei seine Schattenseiten, und zwar mehr als eine.

Ganz an erster Stelle muss hierbei stehen, dass es Merkel nicht gelungen ist, sich den Friedensnobelpreis für ihr Deutschland-Verramschen unter den Nagel zu reissen. Wirklich schade.

Die EU hat sie auch gespalten mit ihrer toxischen Welcome-Klatscherei. Offensichtlich ist die Verteilung des Volksvermögens im Gießkannenverfahren an Zugereiste nicht jedermanns Sache in der EU.

Und natürlich, sozusagen als krönender Abschluss, werden die bürgerlichen Freiheiten im inzwischen Hauptsache-bunt-Deutschland  von Merkel und ihrer grün/linken Gefolgschaft wie Perlen vor die Säue geworfen. Schließlich müssen der staatliche Kontrollverlust und die importierten Wertevorstellungen irgendwie kompensiert werden.

Muss wohl alles so sein, wenn wir nicht in Inzucht enden wollen, wie uns dies der jetzige Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, CDU, ins Stammbuch geschrieben hat.

Aber hallo,  immerhin haben Asylindustrie, Anti-Abschiebungs-Industrie und Polizeiausrüster Hochkonjunktur. So, what?

#buntland  #WirSchaffenDas  #schattenseiten #Date:05.2018#

>> Wir schaffen das: Polizei-Aufrüstung hat Hoch-Konjunktur Wie alles, so hat auch Merkels "Wir schaffen das"-Spinnerei seine Schattenseiten, und zwar mehr als eine. Ganz an erster Stelle muss hierbei stehen, dass es Merkel nicht gelungen ist, sich den Friedensnobelpreis für ihr Deutschland-Verramschen unter den Nagel zu reissen. Wirklich schade. Die EU hat sie auch gespalten mit ihrer toxischen Welcome-Klatscherei. Offensichtlich ist die Verteilung des Volksvermögens im Gießkannenverfahren an Zugereiste nicht jedermanns Sache in der EU. Und natürlich, sozusagen als krönender Abschluss, werden die bürgerlichen Freiheiten im inzwischen Hauptsache-bunt-Deutschland von Merkel und ihrer grün/linken Gefolgschaft wie Perlen vor die Säue geworfen. Schließlich müssen der staatliche Kontrollverlust und die importierten Wertevorstellungen irgendwie kompensiert werden. Muss wohl alles so sein, wenn wir nicht in Inzucht enden wollen, wie uns dies der jetzige Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, CDU, ins Stammbuch geschrieben hat. Aber hallo, immerhin haben Asylindustrie, Anti-Abschiebungs-Industrie und Polizeiausrüster Hochkonjunktur. So, what? #buntland #WirSchaffenDas #schattenseiten #Date:05.2018#

>>  Bundesverdienstkreuz: Steinmeier schenkt Hayali Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Dunja Hayali, Quasselstrippe mit Sturmfrisur beim ZDF, hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Von Frank-Walter Steinmeier. Genug Fakten für einen WC-Besuch.

Aber immerhin ist Hayalis Konzept aufgegangen. Sie hat sich im GEZ-TV als hypermoralisches Gewissen gegen Rassismus selbst erfunden (natürlich in eigener Deutungshoheit) und wird dafür von Frank-Walter "nicht mein Präsident" Steinmeier belohnt (schließlich ist Frankie als SPDler linkem Gedankengut gegenüber immer aufgeschlossen). Man tut halt, was man kann, gell, Herr "im Hinterzimmer ausgekartelter" Bundespräsident.

Nicht ganz so gut gelaufen ist es für Merkel. Die hat zwar mit ihrer toxischen Flüchtlingspolitik gleich ganz Deutschland an ihre One-World-Ideologie zu verramschen versucht (und es bislang einzig und allein dank der AfD noch nicht ganz geschafft), aber für den erwarteten Friedensnobelpreis hat es nicht gereicht. 

Sicherheitshalber hat man Hayali mit ihrer frech-arroganten Art aber doch lieber aus dem Schussfeld genommen. Sie darf jetzt im ZDF-Sportstudio mitplappern.

#hayali  #dunja  #rassismus  #bundesverdientskreuz  #steinmeier #Date:05.2018#

>> Bundesverdienstkreuz: Steinmeier schenkt Hayali Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland Dunja Hayali, Quasselstrippe mit Sturmfrisur beim ZDF, hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Von Frank-Walter Steinmeier. Genug Fakten für einen WC-Besuch. Aber immerhin ist Hayalis Konzept aufgegangen. Sie hat sich im GEZ-TV als hypermoralisches Gewissen gegen Rassismus selbst erfunden (natürlich in eigener Deutungshoheit) und wird dafür von Frank-Walter "nicht mein Präsident" Steinmeier belohnt (schließlich ist Frankie als SPDler linkem Gedankengut gegenüber immer aufgeschlossen). Man tut halt, was man kann, gell, Herr "im Hinterzimmer ausgekartelter" Bundespräsident. Nicht ganz so gut gelaufen ist es für Merkel. Die hat zwar mit ihrer toxischen Flüchtlingspolitik gleich ganz Deutschland an ihre One-World-Ideologie zu verramschen versucht (und es bislang einzig und allein dank der AfD noch nicht ganz geschafft), aber für den erwarteten Friedensnobelpreis hat es nicht gereicht. Sicherheitshalber hat man Hayali mit ihrer frech-arroganten Art aber doch lieber aus dem Schussfeld genommen. Sie darf jetzt im ZDF-Sportstudio mitplappern. #hayali #dunja #rassismus #bundesverdientskreuz #steinmeier #Date:05.2018#

>> Fall "Susanna": Mörder der 14-Jährigen wieder in Deutschland | Der ganze Irrsinn des Asylwahnsinns 

Nach dem Mord an Susanna war der Täter, ein irakischer Asylant, samt kompletten Familientross mit falschen Identitäten zurück in den Irak geflogen, von wo aus er sich weiter in ein anderes Land absetzen wollte.

Kurdische Sicherheitskräfte übergaben den Täter an die Bundespolizei, die mit einer Lufthansa-Maschine in den Irak geflogen war.

Ein Irrsinn. Verfolgte Asylanten fliehen in das Land, in dem sie angeblich verfolgt wurden und uns auf der Tasche lagen. Die armen, so schwer unter den Integrationsmühen Leidenden schaffen es problemlos mit fremden Identitäten für die gesamte Mehrgenerationen-Familie aus Deutschland per Flugzeug auszureisen. U N G L A U B L I C H!!!!

In Mainz toben derweil die GrünLinks-Faschisten, weil Bürger Gedenkveranstaltungen für die Ermordete abhalten. Im Bundestag wird eine Schweigeminute von der ehrenwerten Bundestagsvizepräsidentin Claudia "Deutschland, du mieses Stück Scheisse" Roth, B"90/Grüne, abgebrochen und ein AfD-Abgeordneter während seiner Redezeit vom Rednerpult unter dem Jubel der Altparteien (CSU, CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP) verjagt. Und die Familie des Mörders Ali B. reisst schon die Klappe öffentlich auf, um die Schuld des Täters zu relativieren.

Nebenbei, ganz aktuell: 
29-jähriger Nigerianer nimmt an 10-Jähriger im Asylheim sexuelle Handlungen vor (Lebach, Saarland, 9.6.18)
23-jähriger Syrer vergewaltigt unter massivem Gewalteinsatz 25-Jährige (Freiburg im Breisgau, 9.6.18)

#susanna  #mainz #asylant  #asylchaos  #irak  #flucht  

Der Fall Susanna:
https://www.tagesschau.de/inland/fall-susanna-verdaechtiger-101.html

Eklat im Bundestag: Roth verjagt Redner, Altparteien stören Schweigeminute:
https://youtu.be/ZX-c8weI8Fo #Date:06.2018#

>> Fall "Susanna": Mörder der 14-Jährigen wieder in Deutschland | Der ganze Irrsinn des Asylwahnsinns Nach dem Mord an Susanna war der Täter, ein irakischer Asylant, samt kompletten Familientross mit falschen Identitäten zurück in den Irak geflogen, von wo aus er sich weiter in ein anderes Land absetzen wollte. Kurdische Sicherheitskräfte übergaben den Täter an die Bundespolizei, die mit einer Lufthansa-Maschine in den Irak geflogen war. Ein Irrsinn. Verfolgte Asylanten fliehen in das Land, in dem sie angeblich verfolgt wurden und uns auf der Tasche lagen. Die armen, so schwer unter den Integrationsmühen Leidenden schaffen es problemlos mit fremden Identitäten für die gesamte Mehrgenerationen-Familie aus Deutschland per Flugzeug auszureisen. U N G L A U B L I C H!!!! In Mainz toben derweil die GrünLinks-Faschisten, weil Bürger Gedenkveranstaltungen für die Ermordete abhalten. Im Bundestag wird eine Schweigeminute von der ehrenwerten Bundestagsvizepräsidentin Claudia "Deutschland, du mieses Stück Scheisse" Roth, B"90/Grüne, abgebrochen und ein AfD-Abgeordneter während seiner Redezeit vom Rednerpult unter dem Jubel der Altparteien (CSU, CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP) verjagt. Und die Familie des Mörders Ali B. reisst schon die Klappe öffentlich auf, um die Schuld des Täters zu relativieren. Nebenbei, ganz aktuell: 29-jähriger Nigerianer nimmt an 10-Jähriger im Asylheim sexuelle Handlungen vor (Lebach, Saarland, 9.6.18) 23-jähriger Syrer vergewaltigt unter massivem Gewalteinsatz 25-Jährige (Freiburg im Breisgau, 9.6.18) #susanna #mainz #asylant #asylchaos #irak #flucht Der Fall Susanna: https://www.tagesschau.de/inland/fall-susanna-verdaechtiger-101.html Eklat im Bundestag: Roth verjagt Redner, Altparteien stören Schweigeminute: https://youtu.be/ZX-c8weI8Fo #Date:06.2018#

>> Fürth: OB Jung und sein grünlinkes Demokratie-Verständnis

Ein Leser hat uns einen Brief an Fürths Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung zukommen lassen. Der Betreffende war auf seiner Shopping-Tour zufällig Augenzeuge des Angriffs auf den AfD-Infostand in der Fürther Innenstadt geworden.

Fürther Knallkopf-Horidos-Ultras (c/o Sportfreunde Ronhof e.V., Laubenweg 27, 90765 Fürth) und Linksfaschisten, vermutlich aus der linken Fürther Toleranz-Netzwerk- und Bündnis-Szene, skandierten "Fürth gehört uns" und randalierten am Info-Stand.

Also leicht entsetzt über das Erlebte, wandte sich besagter Leser an den Fürther SPD-OB und fragte nach, wie sich das so verhält mit den demokratischen Werten in Fürth.

Das fast zweiseitige Schreiben beantwortete der Fürther OB mit einem E-Mail-Dreizeiler, in welchem er sein Bedauern darüber ausdrückt, dass es in der Fürther Innenstadt zu Auseinandersetzungen zwischen politischen Parteien oder Gruppierungen gekommen ist.

Schön schäbig, wie er den Sachverhalt neu erfindet. Ein üblicher Trick ideologiegeklammerter Grünlinker, die eines nicht und niemals ertragen können: der Realität ins Auge zu schauen. Mann kann sich vorstellen, warum die Zecken sicher sind: "Fürth gehört uns".

#fürth #afd #ob #jung #spd #ultras #fussball #antifa #horidos #angriff #demokratiefeinde #ronhof #Date:06.2018#

>> Fürth: OB Jung und sein grünlinkes Demokratie-Verständnis Ein Leser hat uns einen Brief an Fürths Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung zukommen lassen. Der Betreffende war auf seiner Shopping-Tour zufällig Augenzeuge des Angriffs auf den AfD-Infostand in der Fürther Innenstadt geworden. Fürther Knallkopf-Horidos-Ultras (c/o Sportfreunde Ronhof e.V., Laubenweg 27, 90765 Fürth) und Linksfaschisten, vermutlich aus der linken Fürther Toleranz-Netzwerk- und Bündnis-Szene, skandierten "Fürth gehört uns" und randalierten am Info-Stand. Also leicht entsetzt über das Erlebte, wandte sich besagter Leser an den Fürther SPD-OB und fragte nach, wie sich das so verhält mit den demokratischen Werten in Fürth. Das fast zweiseitige Schreiben beantwortete der Fürther OB mit einem E-Mail-Dreizeiler, in welchem er sein Bedauern darüber ausdrückt, dass es in der Fürther Innenstadt zu Auseinandersetzungen zwischen politischen Parteien oder Gruppierungen gekommen ist. Schön schäbig, wie er den Sachverhalt neu erfindet. Ein üblicher Trick ideologiegeklammerter Grünlinker, die eines nicht und niemals ertragen können: der Realität ins Auge zu schauen. Mann kann sich vorstellen, warum die Zecken sicher sind: "Fürth gehört uns". #fürth #afd #ob #jung #spd #ultras #fussball #antifa #horidos #angriff #demokratiefeinde #ronhof #Date:06.2018#

Startseite weiter
12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637383940414243444546474849505152