Europäische Union EU

* Quod * Erat * Demonstrandum *
Europäische Union EU

Menu

Europäische Union und was Merkel daraus macht

Wie geht es weiter mit der EU

Bundespräsident Gauck über die EU kurz vor Brexit

Noch Bundespräsident Gauck äußert sich in einem Interview zur Situation in der Europäischen Union EU dahingehend, dass für etwaige Probleme nicht die sogenannten Eliten, sondern die jeweiligen Landesbevölkerungen verantwortlich seien (Gauck ist übrigens ein strikter Feind von Volksbeteiligung und direkter Demokratie).

heuchelei der staatsmedien,angeblicher und geheuchelter schiessbefehl der AfD, schiessender Soldat

Informatives Video zur Heuchelei und der Desinformation der Bevölkerung durch Medien und Politik.

... mehr

Der angebliche Schießbefehl von Frauke Petry (AfD) im Einzelnen,die Heuchelei von Altparteien und Staatspresse im Allgemeinen

In diesem informativen Video wird die Heuchelei und Desinformation von Staatsmedien und Regierungspolitikern anhand interessanter Beispiele dargestellt. Unter anderem der Aufschrei der Guten gegen den angeblichen Schießbefehl der AfD, den angeblich Frauke Petry und Beatrix von Storch gefordert haben sollen. Dieses Video ist ein MUSS für jeden denkenden und mündigen Bürger
Nachtrag 05/2016: Nach dem Flüchtlings-Deal zwischen Merkel und Erdogan baut die Türkei jetzt SELBSTSCHUSSANLAGEN an der Grenze zu Syrien.
Schließen

Europaeische
Union
EU

Anzahl Clips: 48

Anzahl Bilder: 358

Linke deutsche Schmutzfinken attackieren Sebastian Kurz

Das linke Satiremagazin TITANIC hat unmittelbar nach der Wahl in Österreich ein Bild getwittert, das auch die Titelseite der neuesten Ausgabe des Magazins darstellt.

Darauf zu sehen ist Sebastian Kurz, der mit seiner ÖVP die Wahl in Österreich gewonnen hat und im Gegensatz zu Merkel in Deutschland keinerlei Veranlassung sieht, Österreich zu opfern, um die Welt zu retten.

Sebastian Kurz wird als Baby-Hitler bezeichnet. "Endlich möglich: Baby-Hitler töten!" steht in großen Lettern auf dem Foto.

Auch bei maximaler Anstrengung kann in diesem Pamphlet weder eine Satire, noch ein Witz erkennbar sein. Soweit die Herrschaften von TITANIC nach dem Genuss von 20 Bechern linksdrehendem Joghurt hierin eine künstlerische Botschaft erkennen mögen, sei dies innerhalb ihres Bretterverschlags erlaubt. Niemals darf eine derartige Botschaft jedoch öffentlich verbreitet werden. Die Sache ist heiß und vielleicht erwartet man klammheimlich, dass sich ein Märtyrer findet.

Die Grenze zur zulässigen Meinungsäußerung ist hier um Meilen überschritten. 

Zahlreiche Anzeigen haben inzwischen den österreichischen Staats- und Verfassungsschutz auf den Plan gerufen.

#kurz  #österreich  #övp  #titanic  #GewaltAufruf  #schmutzfinken  #schreiberlinge  #linksmedien  #linksesxtreme #Date:#

Linke deutsche Schmutzfinken attackieren Sebastian Kurz Das linke Satiremagazin TITANIC hat unmittelbar nach der Wahl in Österreich ein Bild getwittert, das auch die Titelseite der neuesten Ausgabe des Magazins darstellt. Darauf zu sehen ist Sebastian Kurz, der mit seiner ÖVP die Wahl in Österreich gewonnen hat und im Gegensatz zu Merkel in Deutschland keinerlei Veranlassung sieht, Österreich zu opfern, um die Welt zu retten. Sebastian Kurz wird als Baby-Hitler bezeichnet. "Endlich möglich: Baby-Hitler töten!" steht in großen Lettern auf dem Foto. Auch bei maximaler Anstrengung kann in diesem Pamphlet weder eine Satire, noch ein Witz erkennbar sein. Soweit die Herrschaften von TITANIC nach dem Genuss von 20 Bechern linksdrehendem Joghurt hierin eine künstlerische Botschaft erkennen mögen, sei dies innerhalb ihres Bretterverschlags erlaubt. Niemals darf eine derartige Botschaft jedoch öffentlich verbreitet werden. Die Sache ist heiß und vielleicht erwartet man klammheimlich, dass sich ein Märtyrer findet. Die Grenze zur zulässigen Meinungsäußerung ist hier um Meilen überschritten. Zahlreiche Anzeigen haben inzwischen den österreichischen Staats- und Verfassungsschutz auf den Plan gerufen. #kurz #österreich #övp #titanic #GewaltAufruf #schmutzfinken #schreiberlinge #linksmedien #linksesxtreme #Date:#

FLZ: Jamaika-Sondierungen Bund in Berlin

21.10.17 "Wunschzettel sind ausgetauscht" v. Harald Baumer

Eine schöne Darstellung der Koalitionsverhandlungen in der Jamaika-Runde.

Besonders gut erkennbar, die völlig fantastischen Haltungen, die die Grünen auf dem Gebiet der Flüchtlingspolitik und der Europolitik einnehmen. Die differenzierte Schilderung von deren Aussagen mag als Unterstützung für diese gedacht sein, dürfte jedoch bei der Mehrzahl der Leser Brechreiz auslösen. Insbesondere das bescheuerte Gerede von einer nicht zu erbringenden Integration von subsidiär Schutzberechtigten aus Syrien wegen fehlendem Familiennachzug. Ebenso wie die Kirchen versuchen die Grünen die Bürger zu belügen, denn für subsidiär Schutzberechigte heißt das Ziel Rückkehr. Nicht Integration in unsere Gesellschaft ist erwünscht und erwartet, sondern ganz einfach brav und bescheiden sein, bis es wieder zurückgeht.

Gut erkannt und benannt hat Herr Baumer, was einzig und allein CDU und CSU davon abhält, Deutschland endgültig der Welt zum Fraß vorzuwerfen, indem sie Flüchtlingspolitik und Familiennachzug den grünverqurilten Wahnvorstellungen opfert: die AfD im Bundestag. Ein Traum, herrlich.

Nicht fehlen darf natürlich das zweckoptimistische Gelaber von Kanzleramtminister Altmaier, der - wie immer - direkt aus dem Darm von Merkel seine sklavischen Meinungen absondert.

Ansonsten, gut erkannt, Herr Baumer.

#jamaika  #sondierungen  #grüne  #wahnvorstellungen  #flüchtlingspolitik  #familiennachzug  #europolitik  #GrüneVersenken #Date:#

FLZ: Jamaika-Sondierungen Bund in Berlin 21.10.17 "Wunschzettel sind ausgetauscht" v. Harald Baumer Eine schöne Darstellung der Koalitionsverhandlungen in der Jamaika-Runde. Besonders gut erkennbar, die völlig fantastischen Haltungen, die die Grünen auf dem Gebiet der Flüchtlingspolitik und der Europolitik einnehmen. Die differenzierte Schilderung von deren Aussagen mag als Unterstützung für diese gedacht sein, dürfte jedoch bei der Mehrzahl der Leser Brechreiz auslösen. Insbesondere das bescheuerte Gerede von einer nicht zu erbringenden Integration von subsidiär Schutzberechtigten aus Syrien wegen fehlendem Familiennachzug. Ebenso wie die Kirchen versuchen die Grünen die Bürger zu belügen, denn für subsidiär Schutzberechigte heißt das Ziel Rückkehr. Nicht Integration in unsere Gesellschaft ist erwünscht und erwartet, sondern ganz einfach brav und bescheiden sein, bis es wieder zurückgeht. Gut erkannt und benannt hat Herr Baumer, was einzig und allein CDU und CSU davon abhält, Deutschland endgültig der Welt zum Fraß vorzuwerfen, indem sie Flüchtlingspolitik und Familiennachzug den grünverqurilten Wahnvorstellungen opfert: die AfD im Bundestag. Ein Traum, herrlich. Nicht fehlen darf natürlich das zweckoptimistische Gelaber von Kanzleramtminister Altmaier, der - wie immer - direkt aus dem Darm von Merkel seine sklavischen Meinungen absondert. Ansonsten, gut erkannt, Herr Baumer. #jamaika #sondierungen #grüne #wahnvorstellungen #flüchtlingspolitik #familiennachzug #europolitik #GrüneVersenken #Date:#

Superfranzose Macron wird die kriminellen Ausländer nicht los

Die Realität ist ein hartes Ding, vor allem wenn man als links-libertärer Überflieger auf dem Boden der Tatsachen landet.

Sicher, in der EU hält Macron, der Typ ohne Programm, mit Feuereifer Reden, die - gespickt mit Vorschlägen zum EU-Zentralstaat - , außer Merkel keiner hören will.

Da das Brüderchen von Merkel bereits mit seinem lockeren Mundwerk, der Beleidigung von Arbeitern und seinen Reformansätzen zur Arbeitsmarktpolitik kräftig unter Druck im eigenen Land geraten ist, sieht seine Erfolgsbilanz eher ganz mäßig aus.

Ganz besonders angepisst scheint er von kriminellen Ausländern ohne Aufenthaltsstatus in Frankreich zu sein, die er nicht mehr los wird. Dabei haben sich die Franzosen den Salat mit ihrer linkslibertären Gesetzgebung selbst eingebrockt: wenn ein Ausländer als Straftäter verurteilt wird, darf er nicht abgeschoben werden, weil dies dann eine Doppelstrafe sei. Une telle merde. D"rum prüfe sein Gehirn, wer beabsichtigt, ein Gesetz zu erlassen. Auch in Frankreich diktiert eine rotgrüne Establishment-Clique der Gesellschaft ihre verquirlte Ideologie.

Natürlich herrschen in Frankreich aufgrund der kolonialen Vergangenheit des Landes noch ganz andere Zustände, als man sie sich hierzulande auch nur vorstellen möchte oder könnte.

Umso massiver der Druck der Franzosen auf Macron, Ordnung in den Multikulti-Schlamassel zu bringen und die Sicherheit wieder herzustellen. 

Sollte Macron - ähnlich wie Merkel und ihre rotgrünen Claqueure - nicht von selbst draufkommen, so sei es ihm hier gesagt: sind sie erstmal im Land, kriegst du sie fast nicht mehr los. Malchance.

#frankreich  #macron  #krimigranten  #doppelstrafte  #abschiebungen

 #Date:#

Superfranzose Macron wird die kriminellen Ausländer nicht los Die Realität ist ein hartes Ding, vor allem wenn man als links-libertärer Überflieger auf dem Boden der Tatsachen landet. Sicher, in der EU hält Macron, der Typ ohne Programm, mit Feuereifer Reden, die - gespickt mit Vorschlägen zum EU-Zentralstaat - , außer Merkel keiner hören will. Da das Brüderchen von Merkel bereits mit seinem lockeren Mundwerk, der Beleidigung von Arbeitern und seinen Reformansätzen zur Arbeitsmarktpolitik kräftig unter Druck im eigenen Land geraten ist, sieht seine Erfolgsbilanz eher ganz mäßig aus. Ganz besonders angepisst scheint er von kriminellen Ausländern ohne Aufenthaltsstatus in Frankreich zu sein, die er nicht mehr los wird. Dabei haben sich die Franzosen den Salat mit ihrer linkslibertären Gesetzgebung selbst eingebrockt: wenn ein Ausländer als Straftäter verurteilt wird, darf er nicht abgeschoben werden, weil dies dann eine Doppelstrafe sei. Une telle merde. D"rum prüfe sein Gehirn, wer beabsichtigt, ein Gesetz zu erlassen. Auch in Frankreich diktiert eine rotgrüne Establishment-Clique der Gesellschaft ihre verquirlte Ideologie. Natürlich herrschen in Frankreich aufgrund der kolonialen Vergangenheit des Landes noch ganz andere Zustände, als man sie sich hierzulande auch nur vorstellen möchte oder könnte. Umso massiver der Druck der Franzosen auf Macron, Ordnung in den Multikulti-Schlamassel zu bringen und die Sicherheit wieder herzustellen. Sollte Macron - ähnlich wie Merkel und ihre rotgrünen Claqueure - nicht von selbst draufkommen, so sei es ihm hier gesagt: sind sie erstmal im Land, kriegst du sie fast nicht mehr los. Malchance. #frankreich #macron #krimigranten #doppelstrafte #abschiebungen #Date:#

Charlotte Knobloch wird 85

Zum FLZ-Artikel >>Geliebte Heimat im einstigen "Land der Mörder"<< vom  26.10.17

Glückwunsch zum 85. Geburtstag an Charlotte Knobloch, Präsidentin des Israelitischen Kultusgemeinde Oberbayern. 

Knobloch, die sich zu so etwas wie die moralische Instanz zu Fragen des Judentums in Deutschland entwickelt hat, ist hinsichtlich ihres Umgangs mit Kritik am Judentum äußerst empfindlich. Kritik wird von ihr gerne mit weit ausholenden Rundumschlägen "Ich frage mich, ob dieses Land uns noch haben will" (Knobloch 2012 im Rahmen der Beschneidungsdebatte) ultimativ totgeschlagen.[1]

Sowohl Knobloch, als auch der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster aus Würzburg, greifen massiv die AfD an und unterstellen dieser eine antisemitische Haltung. Insbesondere Schuster solidarisiert sich hier mit den Islamverbänden, da er richtigerweise vermutet, dass auch jüdische Sitten und Gebräuche in der deutschen Gesellschaft tragbar sein müssen, um hier Bestand haben zu können.

Als Steilvorlage nehmen Schuster und Knobloch die fehlerhafte polizeiliche Statistik, die jede Straftat gegen Juden oder Israel bei Nichtvorliegen anderer Täterbeweise als rechte Straftat verzeichnet. Zu ganz anderen Ergebnissen kommt die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) in Berlin.[2] 

Diese hatte jüdische Personen befragt und war zu folgendem Ergebnis gelangt:

+++
"Besonders häufig wurden muslimische Personen als Täter angegeben: 48 Prozent der verdeckten Andeutungen, 62 Prozent der Beleidigungen und 81 Prozent der körperlichen Angriffe gingen nach dieser Einschätzung von muslimischen Personen aus."
+++ 

Tatsächlich ist sogar die AfD vor den Drohgebärden von Knobloch bereits eingebrochen. Ursprünglich hatte die AfD auch über den Beschneidungsparagrafen §1631d BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) zur rituellen Beschneidung des männlichen Kindes diskutiert. Nach einer Äußerung von Knobloch, dass jüdisches Leben in Deutschland ohne rituelle Beschneidung nicht möglich sei, wurden Anträge zu Forderungen nach Verbot der Beschneidung ohne medizinische Notwendigkeit nicht in das Grundsatzprogramm übernommen.

Ein Fehler aus frühen Tagen der AfD, wo man noch glaubte, dass Nachgeben seitens der AfD die Zahl der Feinde verringern würde. Wenig Ehre, wenig Feinde ist ein Irrweg.

Demnach steht nur noch das von der AfD angestrebte Schächtverbot (Schlachten ohne Betäubung) zur Debatte. Sowohl Juden, als auch Moslems verfügen über Vorschriften, die die Ernährung betreffen (koscher bzw. halal). Werden derlei Vorgaben - ebenso wie die Beschneidung - von Christen und Atheisten auch als über die eigentliche Religion hinausgehende Eingriffe in das gesellschaftliche Staatsleben betrachtet, verteidigen Juden und Moslems diese doch mit Zähnen und Klauen.

Selbstverständlich prügelt Knobloch massiv zum Einzug der AfD in den Bundestag auf diese ein. Ein neues Selbstbewusstsein der deutschen Gesellschaft, in der die Erinnerung an den Holocaust wachgehalten wird, aber nicht im Mittelpunkt der Zukunft steht, ist für Knobloch ein Gräuel. Kein Wunder für jemanden, der davon überzeugt ist, dass er seit zig Jahren als Schaf unter Wölfen im vormaligen "Land der Mörder" lebt. [3]

Es ist nicht nachvollziehbar, wie man sich von linksgrünen Fatah- und Hamasfreunden GEGEN die AfD vor den Karren spannen lassen kann, die gleichzeitig dem Staat Israel die Existenzberechtigung absprechen.

[1] [3]
http://www.sueddeutsche.de/politik/beschneidungen-in-deutschland-wollt-ihr-uns-juden-noch-1.1459038

[2]
https://www.welt.de/politik/deutschland/article168436745/Zahl-der-antisemitischen-Delikte-in-Deutschland-steigt.html

#knobloch  #geburtstag #jüdisch  #afd





 #Date:#

Charlotte Knobloch wird 85 Zum FLZ-Artikel >>Geliebte Heimat im einstigen "Land der Mörder"<< vom 26.10.17 Glückwunsch zum 85. Geburtstag an Charlotte Knobloch, Präsidentin des Israelitischen Kultusgemeinde Oberbayern. Knobloch, die sich zu so etwas wie die moralische Instanz zu Fragen des Judentums in Deutschland entwickelt hat, ist hinsichtlich ihres Umgangs mit Kritik am Judentum äußerst empfindlich. Kritik wird von ihr gerne mit weit ausholenden Rundumschlägen "Ich frage mich, ob dieses Land uns noch haben will" (Knobloch 2012 im Rahmen der Beschneidungsdebatte) ultimativ totgeschlagen.[1] Sowohl Knobloch, als auch der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster aus Würzburg, greifen massiv die AfD an und unterstellen dieser eine antisemitische Haltung. Insbesondere Schuster solidarisiert sich hier mit den Islamverbänden, da er richtigerweise vermutet, dass auch jüdische Sitten und Gebräuche in der deutschen Gesellschaft tragbar sein müssen, um hier Bestand haben zu können. Als Steilvorlage nehmen Schuster und Knobloch die fehlerhafte polizeiliche Statistik, die jede Straftat gegen Juden oder Israel bei Nichtvorliegen anderer Täterbeweise als rechte Straftat verzeichnet. Zu ganz anderen Ergebnissen kommt die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) in Berlin.[2] Diese hatte jüdische Personen befragt und war zu folgendem Ergebnis gelangt: +++ "Besonders häufig wurden muslimische Personen als Täter angegeben: 48 Prozent der verdeckten Andeutungen, 62 Prozent der Beleidigungen und 81 Prozent der körperlichen Angriffe gingen nach dieser Einschätzung von muslimischen Personen aus." +++ Tatsächlich ist sogar die AfD vor den Drohgebärden von Knobloch bereits eingebrochen. Ursprünglich hatte die AfD auch über den Beschneidungsparagrafen §1631d BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) zur rituellen Beschneidung des männlichen Kindes diskutiert. Nach einer Äußerung von Knobloch, dass jüdisches Leben in Deutschland ohne rituelle Beschneidung nicht möglich sei, wurden Anträge zu Forderungen nach Verbot der Beschneidung ohne medizinische Notwendigkeit nicht in das Grundsatzprogramm übernommen. Ein Fehler aus frühen Tagen der AfD, wo man noch glaubte, dass Nachgeben seitens der AfD die Zahl der Feinde verringern würde. Wenig Ehre, wenig Feinde ist ein Irrweg. Demnach steht nur noch das von der AfD angestrebte Schächtverbot (Schlachten ohne Betäubung) zur Debatte. Sowohl Juden, als auch Moslems verfügen über Vorschriften, die die Ernährung betreffen (koscher bzw. halal). Werden derlei Vorgaben - ebenso wie die Beschneidung - von Christen und Atheisten auch als über die eigentliche Religion hinausgehende Eingriffe in das gesellschaftliche Staatsleben betrachtet, verteidigen Juden und Moslems diese doch mit Zähnen und Klauen. Selbstverständlich prügelt Knobloch massiv zum Einzug der AfD in den Bundestag auf diese ein. Ein neues Selbstbewusstsein der deutschen Gesellschaft, in der die Erinnerung an den Holocaust wachgehalten wird, aber nicht im Mittelpunkt der Zukunft steht, ist für Knobloch ein Gräuel. Kein Wunder für jemanden, der davon überzeugt ist, dass er seit zig Jahren als Schaf unter Wölfen im vormaligen "Land der Mörder" lebt. [3] Es ist nicht nachvollziehbar, wie man sich von linksgrünen Fatah- und Hamasfreunden GEGEN die AfD vor den Karren spannen lassen kann, die gleichzeitig dem Staat Israel die Existenzberechtigung absprechen. [1] [3] http://www.sueddeutsche.de/politik/beschneidungen-in-deutschland-wollt-ihr-uns-juden-noch-1.1459038 [2] https://www.welt.de/politik/deutschland/article168436745/Zahl-der-antisemitischen-Delikte-in-Deutschland-steigt.html #knobloch #geburtstag #jüdisch #afd #Date:#

Der Sargnagel für Deutschland: Europa-Union und der EU-Superstaat

FLZ v. 30.10.17 "Hans-Jochen Teufel als Vorsitzender bestätigt | Bezirksverband der Europa-Union lädt Peter Weber von der Hanns-Seidel-Stiftung zur Versammlung ein"

Die Europa-Union Deutschland ist der deutsche Zweig der "Union der Europäischen Föderalisten" UEF. Ziel der Aktivisten des pro-europäischen Bürgervereins ist die Werbung für einen Europäischen Bundesstaat, also den zentralistischen EU-Superstaat mit nur noch minimal-souveränen Mitgliedsländern. Ein absolutes Schreckgespenst für unser Land (und vermutlich auch für den größten Teil der anderen EU-Mitgliedsstaaten).

Hauptargument ist immer wieder der Frieden in Europa. Diese Argumentation ist lächerlich. Frieden in Europa kann in der heutigen Zeit mit Sicherheit mit ganz anderen Mitteln als einem EU-Superstaat erreicht werden. 

Die zweite Schiene, auf der der Crash-Zug der Europa-Union ins Elend rast, ist das Argument: von der EU kommt soviel Gutes und reichlich Kohle. Ein guter Witz, denn Deutschland ist der größte Nettozahler in die EU-Kasse. Wenn wir das EU-Spendengeld gleich in Deutschland verwenden würden, könnten wir uns ein paar hundert Millionen Euro Bürokratiekosten ersparen. Wäre doch eine Idee, oder?

Um so wichtiger ist die Entsendung von kritischen und vor allem Deutschland gegenüber verantwortungsbewussten Politikern, um noch schlimmere Auswüchse zu verhindern. 

Ein Europa der Vaterländer und maximal die Anwendung des Subsidiaritätsprinzips sind besser für Europa, als der Verlust der Identität in einem fremdbestimmten zentralistischen EU-Superstaat.

Die Europa-Union wird aus dem Bundeshaushalt gefüttert. Man darf auf entsprechende Meinungsäußerungen der Herrschaften getrost verzichten

#eu  #EuropaUnion  #EuSuperstaat  #EuropäischerZentralstaat   

 #Date:#

Der Sargnagel für Deutschland: Europa-Union und der EU-Superstaat FLZ v. 30.10.17 "Hans-Jochen Teufel als Vorsitzender bestätigt | Bezirksverband der Europa-Union lädt Peter Weber von der Hanns-Seidel-Stiftung zur Versammlung ein" Die Europa-Union Deutschland ist der deutsche Zweig der "Union der Europäischen Föderalisten" UEF. Ziel der Aktivisten des pro-europäischen Bürgervereins ist die Werbung für einen Europäischen Bundesstaat, also den zentralistischen EU-Superstaat mit nur noch minimal-souveränen Mitgliedsländern. Ein absolutes Schreckgespenst für unser Land (und vermutlich auch für den größten Teil der anderen EU-Mitgliedsstaaten). Hauptargument ist immer wieder der Frieden in Europa. Diese Argumentation ist lächerlich. Frieden in Europa kann in der heutigen Zeit mit Sicherheit mit ganz anderen Mitteln als einem EU-Superstaat erreicht werden. Die zweite Schiene, auf der der Crash-Zug der Europa-Union ins Elend rast, ist das Argument: von der EU kommt soviel Gutes und reichlich Kohle. Ein guter Witz, denn Deutschland ist der größte Nettozahler in die EU-Kasse. Wenn wir das EU-Spendengeld gleich in Deutschland verwenden würden, könnten wir uns ein paar hundert Millionen Euro Bürokratiekosten ersparen. Wäre doch eine Idee, oder? Um so wichtiger ist die Entsendung von kritischen und vor allem Deutschland gegenüber verantwortungsbewussten Politikern, um noch schlimmere Auswüchse zu verhindern. Ein Europa der Vaterländer und maximal die Anwendung des Subsidiaritätsprinzips sind besser für Europa, als der Verlust der Identität in einem fremdbestimmten zentralistischen EU-Superstaat. Die Europa-Union wird aus dem Bundeshaushalt gefüttert. Man darf auf entsprechende Meinungsäußerungen der Herrschaften getrost verzichten #eu #EuropaUnion #EuSuperstaat #EuropäischerZentralstaat #Date:#

Brexit wird auch für Deutschland teuer

Mit Großbritannien fällt in der EU der nach Deutschland zweithöchste Beitragszahler (Briten-Rabatt bereits abgezogen) weg.

Auf Deutschland kommt ein Mehrbeitrag in Höhe von einem "überschaubaren einstelligen Milliardenbetrag" zu, so der EU-Haushaltskommissar Oettinger (ja, der).

Einberechnet hierbei sind schon die verminderten Leistungen an die in der Flüchtlingspolitik widerspenstigen Länder Polen, Ungarn und Tschechien (Kürzungen wegen angeblicher Demokratiemängel!).

Sparen will der EU-Haushaltskommissar vor allem bei den Infrastrukturmaßnahmen für benachteiligte Regionen. Hier würde es Deutschland mit Ostdeutschland, dem Saarland und Teilen Niedersachsens voll treffen.

Die Bundesregierung geht davon aus, dass dies nicht von Deutschland mit eigenen Mitteln aufgefangen werden kann und viele Projekte jetzt schon als erledigt gelten.

Dabei rechnet der Brüsseler Geldverteiler vor, dass gegenwärtig von 100 Euro Lohn ca 50% an Steuern und Sozialleistungsbeiträgen abgehen. Hiervon sei jedoch nur ein Euro für Brüssel und die EU bestimmt. 

Wir meinen: das ist viel zu viel. Wenn wir unser Geld behalten und selbst verwenden, sparen wir uns milliardenschwere Ausgaben für Bürokraten in Brüssel. Zurück zum Europa der Vaterländer und einer Wirtschaftsgemeinschaft ohne Schengen und Dublin.

#eu #haushalt #brexit  #beitragssteigerung  #milliarden  #infrastruktur #kürzungen  #deutschland

 #Date:#

Brexit wird auch für Deutschland teuer Mit Großbritannien fällt in der EU der nach Deutschland zweithöchste Beitragszahler (Briten-Rabatt bereits abgezogen) weg. Auf Deutschland kommt ein Mehrbeitrag in Höhe von einem "überschaubaren einstelligen Milliardenbetrag" zu, so der EU-Haushaltskommissar Oettinger (ja, der). Einberechnet hierbei sind schon die verminderten Leistungen an die in der Flüchtlingspolitik widerspenstigen Länder Polen, Ungarn und Tschechien (Kürzungen wegen angeblicher Demokratiemängel!). Sparen will der EU-Haushaltskommissar vor allem bei den Infrastrukturmaßnahmen für benachteiligte Regionen. Hier würde es Deutschland mit Ostdeutschland, dem Saarland und Teilen Niedersachsens voll treffen. Die Bundesregierung geht davon aus, dass dies nicht von Deutschland mit eigenen Mitteln aufgefangen werden kann und viele Projekte jetzt schon als erledigt gelten. Dabei rechnet der Brüsseler Geldverteiler vor, dass gegenwärtig von 100 Euro Lohn ca 50% an Steuern und Sozialleistungsbeiträgen abgehen. Hiervon sei jedoch nur ein Euro für Brüssel und die EU bestimmt. Wir meinen: das ist viel zu viel. Wenn wir unser Geld behalten und selbst verwenden, sparen wir uns milliardenschwere Ausgaben für Bürokraten in Brüssel. Zurück zum Europa der Vaterländer und einer Wirtschaftsgemeinschaft ohne Schengen und Dublin. #eu #haushalt #brexit #beitragssteigerung #milliarden #infrastruktur #kürzungen #deutschland #Date:#

Brüssel: No-Go-Area Molenbeek aus Sicherheitsgründen für Politiker nicht betretbar

Der Bürgermeister von Brüssel muss jeden Politikerbesuch in der Gemeinde Molenbeek während des Kommunalwahlkampfes in Belgien danach abwägen, ob es überhaupt eine reelle Sicherheitsgarantie für den Besuch geben kann. Ansonsten wird der Besuch verboten.

Brüssel ist Sitz der EU-Kommission, des EU-Ministerrats und des Europäischen Rats. Molenbeek gilt als Hochburg und Rückzugsort für radikale Moslems.

Bizarr, surreal und doch traurige Realität.

#belgien  #molenbeek  #eu  #eu_kommission  #NoGoArea  #islam  #radikalmoslems  #islamextremisten

 #Date:#

Brüssel: No-Go-Area Molenbeek aus Sicherheitsgründen für Politiker nicht betretbar Der Bürgermeister von Brüssel muss jeden Politikerbesuch in der Gemeinde Molenbeek während des Kommunalwahlkampfes in Belgien danach abwägen, ob es überhaupt eine reelle Sicherheitsgarantie für den Besuch geben kann. Ansonsten wird der Besuch verboten. Brüssel ist Sitz der EU-Kommission, des EU-Ministerrats und des Europäischen Rats. Molenbeek gilt als Hochburg und Rückzugsort für radikale Moslems. Bizarr, surreal und doch traurige Realität. #belgien #molenbeek #eu #eu_kommission #NoGoArea #islam #radikalmoslems #islamextremisten #Date:#

RoundUp-Fan Christian Schmidt durfte wieder nicht 

Noch- (hoffentlich!) Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt CSU durfte wieder nicht FÜR eine Verlängerung der Zulassung des Pflanzenschutzmittels Glyphosat stimmen. Erneut sah er sich gezwungen, sich der Stimme im Ständigen Ausschuss der EU für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel, Futtermittel zu enthalten. Grund: die Noch-Koalitionsräson, weil die SPD gegen Glyphosat ist. [1] 

Während Schmidt mit Argumenten für die konventionelle Landwirtschaft(sindustrie) PRO Glyphosat arbeitet, argumentieren Länder wie Frankreich, Österreich und Italien mit vorbeugendem Gesundheitsschutz für die Bevölkerung CONTRA Glyphosat. 

Unser Freund Schmidtchen Schleicher ist also ein echter Menschenfreund. Er ist übrigens auch ein exzellenter Tierfreund, wie die Tiererzeugerindustrie und die Vereinigten Schächt-Fanatiker sofort bestätigen können. 

Glyphosat wird über das Totalherbizid (vernichtet ALLES) "RoundUp" ausgebracht. Der Hersteller macht seit den 70-iger Jahren damit unglaubliche Umsätze. 

Seitdem massive Bedenken über die Harmlosigkeit von Glyphosat aufgetaucht sind, wird die Zulassung des Mittels von der EU nur noch temporär erteilt. Nächster Auslauftermin ist Mitte Dezember 2017. 

Während sich Befürworter eines Verbots an einer Studie der Weltgesundheitsorganisation orientieren, folgen die Glyphosat-Entwarner einer Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung BfR. Dem BfR wird in diesem Zusammenhang vorgeworfen, seitenlang Originaltexte von Monsanto ohne Angabe des Verfassers in seine Bewertung habe einfließen lassen. [2] 

[1] 
http://www.br.de/nachrichten/abstimmung-glyphosat-zulassung-verschoben-100.html 

[2] 
https://www.merkur.de/wirtschaft/gutachten-glyphosat-bericht-bundesinstituts-ist-ein-plagiat-zr-8745116.html 

#glyphosat #monsanto #roundup #zulassung #krebserregend #verdacht #bundeslandwirtschaftsminister #eu #schmidt #csu #enthaltung #landwirtschaftsindustrie #massentierhaltung #tierschutz #schächten 

 #Date:#

RoundUp-Fan Christian Schmidt durfte wieder nicht Noch- (hoffentlich!) Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt CSU durfte wieder nicht FÜR eine Verlängerung der Zulassung des Pflanzenschutzmittels Glyphosat stimmen. Erneut sah er sich gezwungen, sich der Stimme im Ständigen Ausschuss der EU für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel, Futtermittel zu enthalten. Grund: die Noch-Koalitionsräson, weil die SPD gegen Glyphosat ist. [1] Während Schmidt mit Argumenten für die konventionelle Landwirtschaft(sindustrie) PRO Glyphosat arbeitet, argumentieren Länder wie Frankreich, Österreich und Italien mit vorbeugendem Gesundheitsschutz für die Bevölkerung CONTRA Glyphosat. Unser Freund Schmidtchen Schleicher ist also ein echter Menschenfreund. Er ist übrigens auch ein exzellenter Tierfreund, wie die Tiererzeugerindustrie und die Vereinigten Schächt-Fanatiker sofort bestätigen können. Glyphosat wird über das Totalherbizid (vernichtet ALLES) "RoundUp" ausgebracht. Der Hersteller macht seit den 70-iger Jahren damit unglaubliche Umsätze. Seitdem massive Bedenken über die Harmlosigkeit von Glyphosat aufgetaucht sind, wird die Zulassung des Mittels von der EU nur noch temporär erteilt. Nächster Auslauftermin ist Mitte Dezember 2017. Während sich Befürworter eines Verbots an einer Studie der Weltgesundheitsorganisation orientieren, folgen die Glyphosat-Entwarner einer Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung BfR. Dem BfR wird in diesem Zusammenhang vorgeworfen, seitenlang Originaltexte von Monsanto ohne Angabe des Verfassers in seine Bewertung habe einfließen lassen. [2] [1] http://www.br.de/nachrichten/abstimmung-glyphosat-zulassung-verschoben-100.html [2] https://www.merkur.de/wirtschaft/gutachten-glyphosat-bericht-bundesinstituts-ist-ein-plagiat-zr-8745116.html #glyphosat #monsanto #roundup #zulassung #krebserregend #verdacht #bundeslandwirtschaftsminister #eu #schmidt #csu #enthaltung #landwirtschaftsindustrie #massentierhaltung #tierschutz #schächten #Date:#

MeToo-Hype löst verschärftes Sexualstrafrecht in Schweden aus

Die ursprünglich aus den USA stammende und selbstverständlich in kürzester Zeit weltweit grassierende MeToo-Kampagne löst nun im rot-grünen Schweden ein Gesetz zur Verschärfung des Sexualstrafrechts dergestalt aus, dass nunmehr der Mann beweisen muss, dass die Dame des Herzens mit dem Sex einverstanden war. Ein bloßes Nichts-Dagegen-Haben durch die Frau genügt nicht mehr. Da bleibt nur noch die schriftliche Einwilligung, um sich gegebenenfalls bei Erinnerungslücken oder Sinneswandel der Dame exculpieren zu können.

Auch die anderen traditionell feministischen Nordländer Dänemark und Norwegen werden von ähnlichen Bestrebungen heimgesucht.

Mit einer rot-grünen Regierung in Deutschland könnte man sicher von ähnlichen Bestrebungen ausgehen. Dem Himmel sei gedankt, wenn wir darauf verzichten dürfen und darauf vertrauen können, dass eine Beweislastumkehr im Strafprozess verfassungswidrig wäre.

Zu MeToo gäbe es eine ganze Menge zu sagen. Wir verzichten hier darauf. 

http://www.nordbayern.de/politik/nach-metoo-schweden-verscharft-sexualstrafrecht-1.7017849

#schweden  #feminismus  #sexualstrafrecht  #beweislastumkehr  #MeToo  #dänemarkt  #norwegen  #hype #Date:#

MeToo-Hype löst verschärftes Sexualstrafrecht in Schweden aus Die ursprünglich aus den USA stammende und selbstverständlich in kürzester Zeit weltweit grassierende MeToo-Kampagne löst nun im rot-grünen Schweden ein Gesetz zur Verschärfung des Sexualstrafrechts dergestalt aus, dass nunmehr der Mann beweisen muss, dass die Dame des Herzens mit dem Sex einverstanden war. Ein bloßes Nichts-Dagegen-Haben durch die Frau genügt nicht mehr. Da bleibt nur noch die schriftliche Einwilligung, um sich gegebenenfalls bei Erinnerungslücken oder Sinneswandel der Dame exculpieren zu können. Auch die anderen traditionell feministischen Nordländer Dänemark und Norwegen werden von ähnlichen Bestrebungen heimgesucht. Mit einer rot-grünen Regierung in Deutschland könnte man sicher von ähnlichen Bestrebungen ausgehen. Dem Himmel sei gedankt, wenn wir darauf verzichten dürfen und darauf vertrauen können, dass eine Beweislastumkehr im Strafprozess verfassungswidrig wäre. Zu MeToo gäbe es eine ganze Menge zu sagen. Wir verzichten hier darauf. http://www.nordbayern.de/politik/nach-metoo-schweden-verscharft-sexualstrafrecht-1.7017849 #schweden #feminismus #sexualstrafrecht #beweislastumkehr #MeToo #dänemarkt #norwegen #hype #Date:#

>> LK NEA-BW > Scheinfeld: Raus mit der EU-Kohle, auf Biegen und Brechen

Am Berufsschulzentrum BSZ in Scheinfeld wird mit Geldern aus dem EU-LEADER-Programm mal wieder EU-Kohle verbrannt. Angeblich soll es sich um die Erstellung von Bewerbungsvideos für Berufsschüler handeln (Schwachsinn).

Nachdem der Scheinfelder Gutmensch-Guru Stefan Jordan SPD dort schon EU-Gelder für das "Mitfahrer-Bänkla"-Projekt abgesaugt hat, ist es nun der Langenfelder Bürgermeister Reinhard Streng FW, der einen Weg gefunden hat, sich bei den Lokalen Aktionsgruppen LAG "Aischgrund" und "Südlicher Steigerwald" schadlos zu halten. Die Projektkosten von 40.000 Euro werden zu 70% aus EU-Fördergeldern des LEADER-Programmes getragen. Dass dieses Geld im Vorfeld von uns einkassiert wurde, interessiert halt in der EU-Anonymität niemanden mehr

Um was es geht, ist auf den ersten Blick nicht klar erkennbar. Einerseits sollen die Berufsschüler Bewerbungsvideos erstellen, andererseits dreht ein Typ eine Doku.

Ob Berufsschüler für eine Bewerbung ein Video benötigen ("in den Videos ist dann zu sehen, wie die jungen Menschen fröhlich sind, wie sie sich wechselseitig helfen, wie sie sich ins Zeug legen …") darf ernsthaft bezweifelt werden. Hier genügt in der Regel ein gutes Zeugnis für einen Arbeitsplatz. Zudem werden am BZS Kinderpflege, Sozialpflege und Hauswirtschaft unterrichtet, also Berufe, die dringend auf dem Arbeitsmarkt gebraucht werden und wo es sicher kein Problem sein wird, einen Arbeitsplatz zu finden.

Was also ist der Hintergrund dieser Aktion??? 

Ganz einfach: 
Schauen Sie sich den Werbetrailer für das Projekt an. Nach 30 Sekunden ist klar, um was es geht.

#LkNeaBw  #neustadt #windsheim  #scheinfeld  #bzs  #lag  #eu_gelder  #leader #videoprojekt  #geldverschwendung  #flüchtlingskosten  #massenmigration  #asylchaos

Werbetrailer:
http://www.bsz-scheinfeld.de/index.php/wer-bin-ich-und-was-kann-ich #Date:#

>> LK NEA-BW > Scheinfeld: Raus mit der EU-Kohle, auf Biegen und Brechen Am Berufsschulzentrum BSZ in Scheinfeld wird mit Geldern aus dem EU-LEADER-Programm mal wieder EU-Kohle verbrannt. Angeblich soll es sich um die Erstellung von Bewerbungsvideos für Berufsschüler handeln (Schwachsinn). Nachdem der Scheinfelder Gutmensch-Guru Stefan Jordan SPD dort schon EU-Gelder für das "Mitfahrer-Bänkla"-Projekt abgesaugt hat, ist es nun der Langenfelder Bürgermeister Reinhard Streng FW, der einen Weg gefunden hat, sich bei den Lokalen Aktionsgruppen LAG "Aischgrund" und "Südlicher Steigerwald" schadlos zu halten. Die Projektkosten von 40.000 Euro werden zu 70% aus EU-Fördergeldern des LEADER-Programmes getragen. Dass dieses Geld im Vorfeld von uns einkassiert wurde, interessiert halt in der EU-Anonymität niemanden mehr Um was es geht, ist auf den ersten Blick nicht klar erkennbar. Einerseits sollen die Berufsschüler Bewerbungsvideos erstellen, andererseits dreht ein Typ eine Doku. Ob Berufsschüler für eine Bewerbung ein Video benötigen ("in den Videos ist dann zu sehen, wie die jungen Menschen fröhlich sind, wie sie sich wechselseitig helfen, wie sie sich ins Zeug legen …") darf ernsthaft bezweifelt werden. Hier genügt in der Regel ein gutes Zeugnis für einen Arbeitsplatz. Zudem werden am BZS Kinderpflege, Sozialpflege und Hauswirtschaft unterrichtet, also Berufe, die dringend auf dem Arbeitsmarkt gebraucht werden und wo es sicher kein Problem sein wird, einen Arbeitsplatz zu finden. Was also ist der Hintergrund dieser Aktion??? Ganz einfach: Schauen Sie sich den Werbetrailer für das Projekt an. Nach 30 Sekunden ist klar, um was es geht. #LkNeaBw #neustadt #windsheim #scheinfeld #bzs #lag #eu_gelder #leader #videoprojekt #geldverschwendung #flüchtlingskosten #massenmigration #asylchaos Werbetrailer: http://www.bsz-scheinfeld.de/index.php/wer-bin-ich-und-was-kann-ich #Date:#

>> Mittelmeer > Schleusungen: NGOs versuchen die deutsche Gesellschaft mit Schockfotos zu erpressen

Dieser Tage erreichte die Redaktion eine E-Mail der sogenannte NGO (Non-Government-Organization | Private Hilfsorganisation) "Campact!". Ganz oben in der Mail ein Foto: das Mitglied einer "Provozierten-Seenot"-Rettungs-NGO hält anscheinend ein lebloses Baby in den Armen. 

Dazu der folgende Text:

???? 
Lieber xxxxxxx,
drei winzige Körper treiben im Mittelmeer: Es sind Babys. Sie sind tot – ertrunken. Alle an einem einzigen Tag.[1] Der Grund: Europäische Regierungen halten Seenotretter vom Retten ab. Insgesamt starben in den letzten zwei Wochen mindestens 483 Menschen im Mittelmeer.[2] Malta und Italien erlauben den Booten der Hilfsorganisationen nicht mehr, den Hafen zu verlassen. Seit vorgestern darf auch das Flugzeug von Sea-Watch nicht starten – die Besatzung muss dem Sterben tatenlos zusehen.[3]  
„Es ist zum Verzweifeln. Dort draußen sterben Menschen. Wir haben alles da, um sie zu retten. Doch wir dürfen nicht.“ Ruben Neugebauer kann es nicht fassen. Als Co-Pilot navigierte er immer wieder das kleine Such-Flugzeug – die Moonbird – über das Mittelmeer. Schon 20.000 Menschen in Seenot hat die Moonbird aufgespürt und 1.000 vor dem sicheren Tod gerettet.[4] Jetzt bleibt sie am Boden. „Weil Europas radikale Rechte die Regierungen vor sich her treibt und keine Zeugen für das Sterben will“, sagt Neugebauer. ????

Lassen Sie sich durch solche Schockmeldungen nicht verunsichern. Sie, Deutschland und Europa sind die Letzten, die man für Todesfälle im Mittelmeer verantwortlich machen kann und darf:

? Allgemeine Einordnung
"drei winzige Körper treiben im Mittelmeer" [Belege nicht ersichtlich]
vs.
"Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Mangel- und Unterernährung. " [1] 

? Wie kommen diese Kinder ins Wasser?
Weil ihre Eltern eine Menge Geld bezahlt haben, um sich illegal nach Europa schleppen zu lassen. Aus irgendwelchen Gründen haben sich diese Herrschaften dazu entschlossen, Afrika zu verlassen. Anders als die 1,2 Milliarden Afrikaner, die diese Pläne nicht verfolgen.

? Sind die Eltern dieser Kinder den Schleppern dumm-naiv auf den Leim gegangen?
Nein. Man kann getrost davon ausgehen, dass die Risiken infolge der internationalen Vernetzung der Migrantenszene bekannt sind.

? Warum machen die Schlepper immer bessere Geschäfte?
Weil die Erfolgsmeldungen (Ankunft in Europa) die Unglücksmeldungen bei Weitem übersteigen. Um diese Situation aufrecht zu erhalten und das Geschäftsmodell auszubauen, sind die Schleuser durchaus an solchen Erfolgsmeldungen interessiert. Größte Gegenspieler sind hierbei nicht Wetter und Meer, sondern die libysche Küstenwache, die Rettungen prinzipiell zurück nach Libyen durchführt. Während Bundesmarine, Frontex und NGO in das weit entfernte Europa "retten". Die Schleuser können anhand der Schiffsnummern und einer speziell von den NGOs entwickelten App feststellen, wo welche NGO-Kutter auf der Lauer liegen. Erst in der Nähe von Richtung-Europa-Rettern überlassen die Schleuser die Migranten sich selbst.

? Was bewirkt das Zusammenspiel zwischen Schleusern und NGOs?
Aufgrund der oben dargestellten Kausalkette zwischen erfolgreichen  Schleusungen, Migrantennetzwerken und NGOs erscheint den Migranten der Schleusungserfolg kalkulierbar. Es findet der sogenannte Pull-Effekt statt. Jede erfolgreiche Schleusung zieht unzählige Nachahmer nach sich.

? Fazit:
Jede Tote, jeder Toter ist ein Unglück zu viel.

Trotzdem MÜSSEN gewisse Spielregeln gelten. Wenn die NGO-Kutter zum nächstgelegenen Hafen retten und insbesondere sich an die Behördenvorgaben halten und mit diesen zusammenarbeiten, können sie sich zu hunderten im Mittelmeer tummeln. Sämtliche NGO-Kutter würden sofort auslaufen dürfen. ? Tatsache ist, dass keine einzige NGO die von Italien vorgelegte Erklärung unterzeichnet hat.

Solange die NGO-Aktivisten ihre Hand-in-Hand-Pseudo-Rettungen aus politisch-ideologischen Gründen einsetzen, hat dies nichts mit einer "Rettungsmission" zu tun. Es geht einzig und allein darum, die EU, Deutschland und jeden Bürger zu einem Einverständnis mit den ideologischen Weltrettungs-Phantasien der Flüchtlings-NGOs zu erpressen. Das menschliche Mitgefühl der Bürger soll für ein linksgrün-verquirltes Weltbild in Geiselhaft genommen werden. 
LASSEN SIE SICH DAS NICHT GEFALLEN.

? Und wir kommen zu dem Schluss: 

? SOWEIT DEM EINSATZ DER  NGOs IM MITTELMEER ÜBERHAUPT EINE MORALISCHE VERPFLICHTUNG UND ABSICHT ZUGRUNDE LIEGT,  VERRATEN SIE DIESE AUS POLITISCH-IDEOLOGISCHEN GRÜNDEN? 

In memoriam dem Leiden der Kinder auf der Welt.

#tot  #ngo  #campact!  #mittelmeer  #schleusungen  #rettung

[1]
https://www.welthungerhilfe.de/hunger/ #Date:#

>> Mittelmeer > Schleusungen: NGOs versuchen die deutsche Gesellschaft mit Schockfotos zu erpressen Dieser Tage erreichte die Redaktion eine E-Mail der sogenannte NGO (Non-Government-Organization | Private Hilfsorganisation) "Campact!". Ganz oben in der Mail ein Foto: das Mitglied einer "Provozierten-Seenot"-Rettungs-NGO hält anscheinend ein lebloses Baby in den Armen. Dazu der folgende Text: ???? Lieber xxxxxxx, drei winzige Körper treiben im Mittelmeer: Es sind Babys. Sie sind tot – ertrunken. Alle an einem einzigen Tag.[1] Der Grund: Europäische Regierungen halten Seenotretter vom Retten ab. Insgesamt starben in den letzten zwei Wochen mindestens 483 Menschen im Mittelmeer.[2] Malta und Italien erlauben den Booten der Hilfsorganisationen nicht mehr, den Hafen zu verlassen. Seit vorgestern darf auch das Flugzeug von Sea-Watch nicht starten – die Besatzung muss dem Sterben tatenlos zusehen.[3] „Es ist zum Verzweifeln. Dort draußen sterben Menschen. Wir haben alles da, um sie zu retten. Doch wir dürfen nicht.“ Ruben Neugebauer kann es nicht fassen. Als Co-Pilot navigierte er immer wieder das kleine Such-Flugzeug – die Moonbird – über das Mittelmeer. Schon 20.000 Menschen in Seenot hat die Moonbird aufgespürt und 1.000 vor dem sicheren Tod gerettet.[4] Jetzt bleibt sie am Boden. „Weil Europas radikale Rechte die Regierungen vor sich her treibt und keine Zeugen für das Sterben will“, sagt Neugebauer. ???? Lassen Sie sich durch solche Schockmeldungen nicht verunsichern. Sie, Deutschland und Europa sind die Letzten, die man für Todesfälle im Mittelmeer verantwortlich machen kann und darf: ? Allgemeine Einordnung "drei winzige Körper treiben im Mittelmeer" [Belege nicht ersichtlich] vs. "Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Mangel- und Unterernährung. " [1] ? Wie kommen diese Kinder ins Wasser? Weil ihre Eltern eine Menge Geld bezahlt haben, um sich illegal nach Europa schleppen zu lassen. Aus irgendwelchen Gründen haben sich diese Herrschaften dazu entschlossen, Afrika zu verlassen. Anders als die 1,2 Milliarden Afrikaner, die diese Pläne nicht verfolgen. ? Sind die Eltern dieser Kinder den Schleppern dumm-naiv auf den Leim gegangen? Nein. Man kann getrost davon ausgehen, dass die Risiken infolge der internationalen Vernetzung der Migrantenszene bekannt sind. ? Warum machen die Schlepper immer bessere Geschäfte? Weil die Erfolgsmeldungen (Ankunft in Europa) die Unglücksmeldungen bei Weitem übersteigen. Um diese Situation aufrecht zu erhalten und das Geschäftsmodell auszubauen, sind die Schleuser durchaus an solchen Erfolgsmeldungen interessiert. Größte Gegenspieler sind hierbei nicht Wetter und Meer, sondern die libysche Küstenwache, die Rettungen prinzipiell zurück nach Libyen durchführt. Während Bundesmarine, Frontex und NGO in das weit entfernte Europa "retten". Die Schleuser können anhand der Schiffsnummern und einer speziell von den NGOs entwickelten App feststellen, wo welche NGO-Kutter auf der Lauer liegen. Erst in der Nähe von Richtung-Europa-Rettern überlassen die Schleuser die Migranten sich selbst. ? Was bewirkt das Zusammenspiel zwischen Schleusern und NGOs? Aufgrund der oben dargestellten Kausalkette zwischen erfolgreichen Schleusungen, Migrantennetzwerken und NGOs erscheint den Migranten der Schleusungserfolg kalkulierbar. Es findet der sogenannte Pull-Effekt statt. Jede erfolgreiche Schleusung zieht unzählige Nachahmer nach sich. ? Fazit: Jede Tote, jeder Toter ist ein Unglück zu viel. Trotzdem MÜSSEN gewisse Spielregeln gelten. Wenn die NGO-Kutter zum nächstgelegenen Hafen retten und insbesondere sich an die Behördenvorgaben halten und mit diesen zusammenarbeiten, können sie sich zu hunderten im Mittelmeer tummeln. Sämtliche NGO-Kutter würden sofort auslaufen dürfen. ? Tatsache ist, dass keine einzige NGO die von Italien vorgelegte Erklärung unterzeichnet hat. Solange die NGO-Aktivisten ihre Hand-in-Hand-Pseudo-Rettungen aus politisch-ideologischen Gründen einsetzen, hat dies nichts mit einer "Rettungsmission" zu tun. Es geht einzig und allein darum, die EU, Deutschland und jeden Bürger zu einem Einverständnis mit den ideologischen Weltrettungs-Phantasien der Flüchtlings-NGOs zu erpressen. Das menschliche Mitgefühl der Bürger soll für ein linksgrün-verquirltes Weltbild in Geiselhaft genommen werden. LASSEN SIE SICH DAS NICHT GEFALLEN. ? Und wir kommen zu dem Schluss: ? SOWEIT DEM EINSATZ DER NGOs IM MITTELMEER ÜBERHAUPT EINE MORALISCHE VERPFLICHTUNG UND ABSICHT ZUGRUNDE LIEGT, VERRATEN SIE DIESE AUS POLITISCH-IDEOLOGISCHEN GRÜNDEN? In memoriam dem Leiden der Kinder auf der Welt. #tot #ngo #campact! #mittelmeer #schleusungen #rettung [1] https://www.welthungerhilfe.de/hunger/ #Date:#

>> CDU-Parteitag: Grußwort des karrieregeilen Zentraleuropa-Kandidaten für den EU-Kommissionspräsidenten
_

Manfred #Weber, #CSU, und offensichtlich als Nachfolger von #Juncker als #Präsident der #EuKommission ausgekungelt, durfte auf dem #Parteitag der #CDU auch was sagen.

Weber, ein überzeugter Vertreter des EU-#Zentralstaates und damit ein Leuchtturm für das Verhältnis von CDU und CSU zu einem eigenständigen #Deutschland, nutzte die Gelegenheit, um von seiner maroden EU – die er als erstklassig dastehend bezeichnete – abzulenken und drosch kräftig auf die "#Rattenfänger" von der #AfD ein.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

? entweder ist Weber einfach ein karrieregeiler Zeitgenosse, der Jeden denunziert und diffamiert, der seinem Spitzenamt abträglich sein könnte,

? oder er ist wirklich einfach zu blöde, um den Unterschied zwischen #EU und #Europa und zwischen EU-Zentralstaat und einem Europa der #Vaterländer zu begreifen.

Mit Sicherheit wird die AfD alles daran setzen, um Weber einen Strich durch die Rechnung zu machen. Und das ist gut für Deutschland. Allen Verleumdungen zum Trotz.

Daher bitte daran denken: 
? AfD in das #EuParlament wählen, damit weitere Fehlentwicklungen, wie die Einkassieren der nationalen Souveränitat und eine Umwandlung in eine Transfer- und Schuldengemeinschaft nach Art von Weber verhindert werden.

???? https://youtu.be/pc94fRgt4DI #Date:#

>> CDU-Parteitag: Grußwort des karrieregeilen Zentraleuropa-Kandidaten für den EU-Kommissionspräsidenten _ Manfred #Weber, #CSU, und offensichtlich als Nachfolger von #Juncker als #Präsident der #EuKommission ausgekungelt, durfte auf dem #Parteitag der #CDU auch was sagen. Weber, ein überzeugter Vertreter des EU-#Zentralstaates und damit ein Leuchtturm für das Verhältnis von CDU und CSU zu einem eigenständigen #Deutschland, nutzte die Gelegenheit, um von seiner maroden EU – die er als erstklassig dastehend bezeichnete – abzulenken und drosch kräftig auf die "#Rattenfänger" von der #AfD ein. Es gibt zwei Möglichkeiten: ? entweder ist Weber einfach ein karrieregeiler Zeitgenosse, der Jeden denunziert und diffamiert, der seinem Spitzenamt abträglich sein könnte, ? oder er ist wirklich einfach zu blöde, um den Unterschied zwischen #EU und #Europa und zwischen EU-Zentralstaat und einem Europa der #Vaterländer zu begreifen. Mit Sicherheit wird die AfD alles daran setzen, um Weber einen Strich durch die Rechnung zu machen. Und das ist gut für Deutschland. Allen Verleumdungen zum Trotz. Daher bitte daran denken: ? AfD in das #EuParlament wählen, damit weitere Fehlentwicklungen, wie die Einkassieren der nationalen Souveränitat und eine Umwandlung in eine Transfer- und Schuldengemeinschaft nach Art von Weber verhindert werden. ???? https://youtu.be/pc94fRgt4DI #Date:#

#frankreich #gelbwesten #macron #eu #giletsjaunes_ #Date:#

#frankreich #gelbwesten #macron #eu #giletsjaunes_ #Date:#

>> Italien: Salvini greift durch und lässt linke Bürgermeister gegen die Wand laufen
_

Dem Stv. Ministerpräsidenten und Innenminister in #Italien, Matteo #Salvini, reicht es.

Dem dauernden Genöle von einigen linken Großstadt-Bürgermeistern, die im Auftrag ihrer urbanen #grünlinken Wählerclique unentwegt nach noch mehr Flüchtlingen jammern, setzte Salvini ein jähes Ende. Sein Migrations- und Sicherheitsdekret ist nun Gesetz.

"Die Party ist vorbei" rief er den Aufstand probenden Linken zu. #Date:#

>> Italien: Salvini greift durch und lässt linke Bürgermeister gegen die Wand laufen _ Dem Stv. Ministerpräsidenten und Innenminister in #Italien, Matteo #Salvini, reicht es. Dem dauernden Genöle von einigen linken Großstadt-Bürgermeistern, die im Auftrag ihrer urbanen #grünlinken Wählerclique unentwegt nach noch mehr Flüchtlingen jammern, setzte Salvini ein jähes Ende. Sein Migrations- und Sicherheitsdekret ist nun Gesetz. "Die Party ist vorbei" rief er den Aufstand probenden Linken zu. #Date:#

Der Typ fault seit 40 Jahren im #EU-Parlament ab_Sein Erfolgsgeheimnis: ???????????? #brok #eu #euparlament #Date:#

Der Typ fault seit 40 Jahren im #EU-Parlament ab_Sein Erfolgsgeheimnis: ???????????? #brok #eu #euparlament #Date:#

Der Bayern-Bub Manfred #Weber, #CSU, möchte hinaus in die Welt und Herrn Jean-Claude "hochprozentiger Ischias" #Juncker als #EU- #Kommissionspräsident  beerben_ 

Da gilt es kräftig auf die Pauke zu hauen und die #AfD an die Wand zu nageln. Ihr Problem, werter Herr Weber: Sie kennen weder die europapolitischen Ziele der AfD, noch die dahinter stehende Politik.

Aber das ist egal. So oder so werden Sie die EU nicht weiter zu einem #Zentralstaat entwickeln können. Vergessen Sie es gleich und versuchen Sie lieber, die Exit-Stimmung unter Kontrolle zu bringen. Mit ihrer total maroden EU im Rücken  müssen Sie den Bürger, und insbesondere den deutschen Bürger, nicht für so saudumm verkaufen, dass Sie ihm Glauben machen, die #Merkel- #Macron - Schiene könne so weiter laufen wie bisher. Sie sind ein #Traumtänzer. Und scharf auf einen Super-Job. Bitteschön, aber nicht auf unsere und Deutschlands Kosten.

Weitere Informationen zu Ihrer Meinungsbildung finden Sie hier: 

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/europa-politiker-manfred-weber-afd-ist-die-deutsche-brexit-partei-59518922.bild.html #Date:#

Der Bayern-Bub Manfred #Weber, #CSU, möchte hinaus in die Welt und Herrn Jean-Claude "hochprozentiger Ischias" #Juncker als #EU- #Kommissionspräsident beerben_ Da gilt es kräftig auf die Pauke zu hauen und die #AfD an die Wand zu nageln. Ihr Problem, werter Herr Weber: Sie kennen weder die europapolitischen Ziele der AfD, noch die dahinter stehende Politik. Aber das ist egal. So oder so werden Sie die EU nicht weiter zu einem #Zentralstaat entwickeln können. Vergessen Sie es gleich und versuchen Sie lieber, die Exit-Stimmung unter Kontrolle zu bringen. Mit ihrer total maroden EU im Rücken müssen Sie den Bürger, und insbesondere den deutschen Bürger, nicht für so saudumm verkaufen, dass Sie ihm Glauben machen, die #Merkel- #Macron - Schiene könne so weiter laufen wie bisher. Sie sind ein #Traumtänzer. Und scharf auf einen Super-Job. Bitteschön, aber nicht auf unsere und Deutschlands Kosten. Weitere Informationen zu Ihrer Meinungsbildung finden Sie hier: https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/europa-politiker-manfred-weber-afd-ist-die-deutsche-brexit-partei-59518922.bild.html #Date:#

>> EU-Kommissar Oettinger CDU: Deutschland soll Geschenke machen_

In Zusammenhang mit den EU-Beitrittsabsichten von Serbien, Albanien, Nordmazedonien, Montenegro, dem Kosovo und Bosnien-Herzogowina zur #EU meint der #CDU-Witz Günther Oettinger, dass es an der Zeit sei, dass #Deutschland "Geschenke mache". 

Gleichzeitig gibt Oettinger zu, dass es sich bei dem ganzen Gewurschtel um die EU nicht um eine Friedensmission handelt, wie so oft von den #Altparteien beschworen. Ziel ist, die betreffenden Staaten aus dem Einflussbereich von #Putin zu lösen. Und wenn das kein aggressiver Akt ist, der geeignet ist, seinerseits Gegenaggression auszulösen, dann weiß ich nicht …

Weitere Informationen zu Ihrer Meinungsbildung finden Sie hier:

https://www.tagesspiegel.de/politik/zukunft-der-europaeischen-union-oettinger-fuer-eu-beitritt-von-westbalkanlaendern-im-naechsten-jahrzehnt/23920830.html #Date:#

>> EU-Kommissar Oettinger CDU: Deutschland soll Geschenke machen_ In Zusammenhang mit den EU-Beitrittsabsichten von Serbien, Albanien, Nordmazedonien, Montenegro, dem Kosovo und Bosnien-Herzogowina zur #EU meint der #CDU-Witz Günther Oettinger, dass es an der Zeit sei, dass #Deutschland "Geschenke mache". Gleichzeitig gibt Oettinger zu, dass es sich bei dem ganzen Gewurschtel um die EU nicht um eine Friedensmission handelt, wie so oft von den #Altparteien beschworen. Ziel ist, die betreffenden Staaten aus dem Einflussbereich von #Putin zu lösen. Und wenn das kein aggressiver Akt ist, der geeignet ist, seinerseits Gegenaggression auszulösen, dann weiß ich nicht … Weitere Informationen zu Ihrer Meinungsbildung finden Sie hier: https://www.tagesspiegel.de/politik/zukunft-der-europaeischen-union-oettinger-fuer-eu-beitritt-von-westbalkanlaendern-im-naechsten-jahrzehnt/23920830.html #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

Europawahl 2019_ #Date:#

>> EU-Millionen für die UNRWA: Verwendung zweifelhaft, Überprüfung vom EU-Parlament abgelehnt
_ 

Das speziell für die #Palästinenser eingerichtete #Flüchtlingshilfswerk #UNRWA wird von der #EuKommission massiv mit Fördergeldern unterstützt. Für die Jahre 2016 bis 2018 waren dies 1,2 Milliarden Euro.

Die #Bundesregierung zahlte noch einmal – zusätzlich zu den EU-Geldern – im Jahr 2018 einen Betrag in Höhe von 81 Millionen, so wie sie das seit Jahren tut.

Sowohl die Beiträge der #EU, als auch die #Deutschlands werden noch weiter steigen, nachdem die #USA ihre Förderung von 360 Millionen Dollar auf  ein Sechstel eingeschmolzen haben. Und das nicht ohne Grund. 

Da jedwede Verringerung der Spendenbereitschaft von der die Regierung im #Gaza-Streifen stellenden #islamistischen #Terrororganisation #HAMAS sofort mit wüsten Drohungen beantwortet wird, darf man getrost davon ausgehen, dass es hier eher um die Zahlung von Schutzgeld zur Vermeidung von #Terroranschlägen, denn um Humanität geht.

Exkurs: Sie erinnern sich noch an die Olympischen Spiele 1972 in München, die Ausbildung der RAF-Leute oder die Entführung von Flugzeugen? Na, dann ist es ja gut.

Bekannt ist, dass aus dem Haushaltsmitteln der UNRWA die Familien von dschihadistischen Kämpfern versorgt werden, die bei #Selbstmordattentaten oder  sonstigen terroristischen Aktionen gegen #Israel getötet wurden.

Nun hatte der Haushaltsausschuss des #EuParlaments #EP festgestellt hatte, dass in den von der UNRWA unterhaltenen Schulen Lehrbücher verwendet werden, in denen Israel weder auf Landkarten vorhanden ist, noch die Existenz Israels überhaupt auftaucht und zudem – wie sollte es anders sein – antisemitische Vorurteile nicht nur gepflegt, sondern als Doktrin erhoben werden. Zur Diskussion stand eine Überprüfung über die Verwendung der EU-Gelder bei der UNRWA. Man wird es schon ahnen: richtig, mit 300:159 Stimmen vom EP abgelehnt.

In diesem Sinne erinnert man sich auch noch gerne die herzliche Freundschaft des damaligen EP-Präsidenten und späterem #SPD-Tiefflieger Martin #Schulz, der gar nicht an sich halten konnte, als der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehöre, Mahmud Abbas,  im EP seine antisemitische Hetze zelebrieren durfte.

 #Date:#

>> EU-Millionen für die UNRWA: Verwendung zweifelhaft, Überprüfung vom EU-Parlament abgelehnt _ Das speziell für die #Palästinenser eingerichtete #Flüchtlingshilfswerk #UNRWA wird von der #EuKommission massiv mit Fördergeldern unterstützt. Für die Jahre 2016 bis 2018 waren dies 1,2 Milliarden Euro. Die #Bundesregierung zahlte noch einmal – zusätzlich zu den EU-Geldern – im Jahr 2018 einen Betrag in Höhe von 81 Millionen, so wie sie das seit Jahren tut. Sowohl die Beiträge der #EU, als auch die #Deutschlands werden noch weiter steigen, nachdem die #USA ihre Förderung von 360 Millionen Dollar auf ein Sechstel eingeschmolzen haben. Und das nicht ohne Grund. Da jedwede Verringerung der Spendenbereitschaft von der die Regierung im #Gaza-Streifen stellenden #islamistischen #Terrororganisation #HAMAS sofort mit wüsten Drohungen beantwortet wird, darf man getrost davon ausgehen, dass es hier eher um die Zahlung von Schutzgeld zur Vermeidung von #Terroranschlägen, denn um Humanität geht. Exkurs: Sie erinnern sich noch an die Olympischen Spiele 1972 in München, die Ausbildung der RAF-Leute oder die Entführung von Flugzeugen? Na, dann ist es ja gut. Bekannt ist, dass aus dem Haushaltsmitteln der UNRWA die Familien von dschihadistischen Kämpfern versorgt werden, die bei #Selbstmordattentaten oder sonstigen terroristischen Aktionen gegen #Israel getötet wurden. Nun hatte der Haushaltsausschuss des #EuParlaments #EP festgestellt hatte, dass in den von der UNRWA unterhaltenen Schulen Lehrbücher verwendet werden, in denen Israel weder auf Landkarten vorhanden ist, noch die Existenz Israels überhaupt auftaucht und zudem – wie sollte es anders sein – antisemitische Vorurteile nicht nur gepflegt, sondern als Doktrin erhoben werden. Zur Diskussion stand eine Überprüfung über die Verwendung der EU-Gelder bei der UNRWA. Man wird es schon ahnen: richtig, mit 300:159 Stimmen vom EP abgelehnt. In diesem Sinne erinnert man sich auch noch gerne die herzliche Freundschaft des damaligen EP-Präsidenten und späterem #SPD-Tiefflieger Martin #Schulz, der gar nicht an sich halten konnte, als der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehöre, Mahmud Abbas, im EP seine antisemitische Hetze zelebrieren durfte. #Date:#

Rotgrünlinkes Zentralkomitee der Nürnberger Monopolpresse: Propaganda für einen Schwarzen als EU-Kommissionspräsident
_

Ja, da fragt man sich natürlich schon, warum die #bunten Herrschaften in der #Zentralredaktion der Nürnberger #Monopolpresse sich gar so an den Herrn #Weber von der #CSU anschleimen. 

Die Antwort ist ebenso einfach wie sinnfällig: da von den eigentlichen Parteigenossen keinerlei aussichtsreiche Chancen auf das Amt des #EU- #Kommissionspräsidenten als Nachfolger von Jean-Claude #Juncker bestehen, ist man dankbar, dass Herr Weber als Fraktionschef der #EVP-Fraktion im #EuParlament und Anwärter auf die Nachfolge von Juncker eine gleichgeschaltete #rotgrünlinke Linie vertritt. Wie praktisch.

Entgegen der Propaganda der Monopolpresse droht Gefahr, wenn Leute wie Weber nicht gestoppt werden. Seine Gesäusel um die EU birgt enorme Gefahren für die Mitgliedsstaaten, die sich plötzlich als Zuarbeiter eines Molochs diskreditiert sehen werden. Der Zentralstaat muss unter allen Umständen verhindert werden. Die Altparteien (CSU, CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP) können fast schon als Garant dafür angesehen werden, dass er kommt. 

Das einzige Wahre an der Monopolpresse-Propaganda ist, dass die Wahl zum EuParlament im Mai eine richtungsweisende Wahl sein wird.  #Date:#

Rotgrünlinkes Zentralkomitee der Nürnberger Monopolpresse: Propaganda für einen Schwarzen als EU-Kommissionspräsident _ Ja, da fragt man sich natürlich schon, warum die #bunten Herrschaften in der #Zentralredaktion der Nürnberger #Monopolpresse sich gar so an den Herrn #Weber von der #CSU anschleimen. Die Antwort ist ebenso einfach wie sinnfällig: da von den eigentlichen Parteigenossen keinerlei aussichtsreiche Chancen auf das Amt des #EU- #Kommissionspräsidenten als Nachfolger von Jean-Claude #Juncker bestehen, ist man dankbar, dass Herr Weber als Fraktionschef der #EVP-Fraktion im #EuParlament und Anwärter auf die Nachfolge von Juncker eine gleichgeschaltete #rotgrünlinke Linie vertritt. Wie praktisch. Entgegen der Propaganda der Monopolpresse droht Gefahr, wenn Leute wie Weber nicht gestoppt werden. Seine Gesäusel um die EU birgt enorme Gefahren für die Mitgliedsstaaten, die sich plötzlich als Zuarbeiter eines Molochs diskreditiert sehen werden. Der Zentralstaat muss unter allen Umständen verhindert werden. Die Altparteien (CSU, CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP) können fast schon als Garant dafür angesehen werden, dass er kommt. Das einzige Wahre an der Monopolpresse-Propaganda ist, dass die Wahl zum EuParlament im Mai eine richtungsweisende Wahl sein wird. #Date:#

#EuWahl19_  es ist immer wieder lustig, wenn die #SPD ihre roten Kampfbrigaden ins Gefecht schickt, um die bösen Gegner des #EuZentralstaats zu dissen. Der #DGB ist wie geschaffen für diese Schmutzarbeit. #Date:#

#EuWahl19_ es ist immer wieder lustig, wenn die #SPD ihre roten Kampfbrigaden ins Gefecht schickt, um die bösen Gegner des #EuZentralstaats zu dissen. Der #DGB ist wie geschaffen für diese Schmutzarbeit. #Date:#

Europäischer Gerichtshof #EuGH entscheidet beim #BioSiegel pro #Tierschutz und #Tierwohl (EuGH, 26.02.2019 - C-497/17)._  

Fleisch geschächteter Tiere, also von Tieren, die ohne Betäubung geschlachtet wurden, kann nicht Bio sein. Eine an sich völlig klare und selbstverständliche Sache.

Der mit der Angelegenheit betraute #Generalanwalt Nils #Wahl aus Schweden, hatte dem Gericht eine gegenteilige Entscheidung empfohlen. Das verwundert nicht, wenn man weiss, wie es in Schweden mit seiner jahrzehntelangen grünlinken Regierung jetzt aussieht. Ein Graus für jeden europäischen Patrioten.

Dankenswerter Weise ist der EuGH dem jämmerlichen Unterwerfungskriechen des schwedischen Migrationsfetischisten Wahl nicht gefolgt.

Weitere Informationen zu Ihrer Meinungsbildung finden Sie hier: 

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/halal-fleisch-darf-kein-bio-siegel-tragen/ #Date:#

Europäischer Gerichtshof #EuGH entscheidet beim #BioSiegel pro #Tierschutz und #Tierwohl (EuGH, 26.02.2019 - C-497/17)._ Fleisch geschächteter Tiere, also von Tieren, die ohne Betäubung geschlachtet wurden, kann nicht Bio sein. Eine an sich völlig klare und selbstverständliche Sache. Der mit der Angelegenheit betraute #Generalanwalt Nils #Wahl aus Schweden, hatte dem Gericht eine gegenteilige Entscheidung empfohlen. Das verwundert nicht, wenn man weiss, wie es in Schweden mit seiner jahrzehntelangen grünlinken Regierung jetzt aussieht. Ein Graus für jeden europäischen Patrioten. Dankenswerter Weise ist der EuGH dem jämmerlichen Unterwerfungskriechen des schwedischen Migrationsfetischisten Wahl nicht gefolgt. Weitere Informationen zu Ihrer Meinungsbildung finden Sie hier: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/halal-fleisch-darf-kein-bio-siegel-tragen/ #Date:#

Merkel will einen Flugzeugträger – Ob sie sich hier wieder mit Neuland beschäftigt, wie beim Internet?
_

Flüchtlings-Merkel will mit dem französischen Gelbwesten-Niederprügler Macron einen Flugzeugträger bauen. Doch es gibt bereits eine Garantie, dass das Ding niemals zum Einsatz kommt. #vdLeyen.

Weitere Informationen zu Ihrer Meinungsbildung finden Sie hier:
https://www.freiewelt.net/nachricht/merkel-will-einen-flugzeugtraeger-haben-10077286 #Date:#

Merkel will einen Flugzeugträger – Ob sie sich hier wieder mit Neuland beschäftigt, wie beim Internet? _ Flüchtlings-Merkel will mit dem französischen Gelbwesten-Niederprügler Macron einen Flugzeugträger bauen. Doch es gibt bereits eine Garantie, dass das Ding niemals zum Einsatz kommt. #vdLeyen. Weitere Informationen zu Ihrer Meinungsbildung finden Sie hier: https://www.freiewelt.net/nachricht/merkel-will-einen-flugzeugtraeger-haben-10077286 #Date:#

Startseite weiter
123456789101112