* Quod * Erat * Demonstrandum *
Islam Koran Scharia

Menu

Der Islam gehört nicht zu Deutschland

Der Islam ist tiefstes Mittelalter und beherbergt archaische Traditionen der Folter, Unterdrückung und des Mordens. Durch Indoktrination von Kindesbeinen an ist in jedem Moslem auch Islamismus jederzeit aktivierbar und abrufbar. Wer einer solchen Kultur der Grausamkeit und Unfreiheit Zugang ins eigene Land gewährt ist nichts anderes als ein Hochverräter am eigenen Volk. Jeder, der als islamophob beschimpft wird, kann stolz darauf sein, dass er unsere mitteleuropäische Kultur hochhält und bewahrt. Dazu kommen psychotische Erscheinungen und Aberglauben, wie etwa das Halal-Schächten, bei denen Tieren ohne Betäubung der Hals durchgeschnitten mit der Folge eines Todeskampfes. Ebenso krank sind die Beschneidungs-Rituale an Kindern, die deutlich zeigen, welch Geistes Kind Moslems sind.

Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Vom Affen zum Homo sapiens und ganz weit zurück zum Islam
Der Gebetsruf oder Adhan des Muezzin über deutschen Dächern. Wer hätte das je gedacht. Sozialromantiker vergehen fast vor Glücksseligkeit. Doch hinter dem Gebetsruf steckt das komplette Glaubensbekenntnis der Muslime, das unter anderem verkündet, Allah ist der einzige Gott. Wer an einen anderen Gott glaubt ist ein Ungläubiger und damit jeglicher Gewalt von Seiten des Islam zugänglich. Nur Ungläubige, die nicht wissen, dass der Islam existiert, sollen nicht mit aller Härte bekämpft werden. Der typische Islam-Trick am Muezzinruf Adhan: wer ihn hört weiss vom Islam und kann daher nicht auf Gnade rechnen, wenn er nicht zum Islam konvertiert. Ein Vergleich mit dem Glockengeläut der christlichen Kirchen ist somit völlig abwegig.

Warum der Ruf des Muezzin, der Adhan, eine Drohung gegen Leib und Leben ist und nicht mit Kirchengeläut verglichen werden kann.

... mehr

Der Gebetsruf des Muezzin

Warum ein Vergleich mit Kirchenglocken unzulässig ist.

Der Ruf des Muezzin - Adhan - ist ein Sprechgesang der Muslime, der zum Gebet ruft. Hinter diesen harmlosen klingenden Worten 'Allah ist größer! Allah ist größer! Ich bezeuge: Es gibt keinen Gott außer Allah! Ich bezeuge: Mohammed ist der Gesandte Allahs! Auf zum Gebet! Auf zum Erfolg! Allah ist größer! Allah ist größer!' verbirgt sich aus islamischer Sicht jedoch nicht ein einfacher Ruf, sondern das Glaubensbekenntnis der Muslime. Ein Vergleich mit dem Glockengeläut christlicher Kirchen ist völlig absurd und zeugt von vollkommener Unwissenheit über den Islam

Moscheen und Minarette - Herrschaftzeichen des Islam

Überall in Deutschland entstehen Moscheen. Die islamischen Moscheen sind keine mit christlichen Kirchen vergleichbare Bauwerke. Sie sind Gebets- und Gemeindehäuser, Schulen, Beratungszentrum und dienen dem Islam zur Inszenierung seines Herrschaftsanspruch.

Verstärkt versuchen die muslimischen Gemeinden auch Baugenehmigungen für Minarette zu erhalten. Dieser Wunsch fällt in unserem Weichei-Land oft auf fruchtbaren Boden und so ist es nicht weit, bis der Ruf des Muezzin (Schahada, Adhan) über deutschen Dächern erschallt.

Aufgrund einer Missinterpretation des Grundgesetzes und in Verkennung der Inhalte des Islam soll der Muezzinruf angeblich von der Religionsfreiheit gedeckt sein. Eine Einschränkung sei nur über das Bundesimmissionsschutzgesetz möglich, das die Phonzahlen des Gebetsrufs etwas einschränkt. Und so kommt es, wie es kommen muss: in etlichen deutschen Städten ruft der Muezzin täglich mehrmals elektronisch verstärkt die Moslems zum Gebet.

Der Gebetsruf (gibt es in verschiedenen Abwandlungen) in deutscher Übersetzung:

Der Muezzinruf, Schahada, Adhan

  • Allah ist größer!
  • Allah ist größer!
  • Ich bezeuge: Es gibt keinen Gott außer Allah!
  • Ich bezeuge: Mohammed ist der Gesandte Allahs!
  • Auf zum Gebet!
  • Auf zum Erfolg!
  • Allah ist größer!
  • Allah ist größer!

Muezzinruf und Glockengeläut

Jedes Minarett, aus dem ein Muezzin ruft, steht für einen Stützpunkt des Islam. Wo ein Minarett steht, ist der Islam nach deren Glauben angekommen und es gilt in diesem Bereich der Islam, Koran und Scharia.

Beim Adhan, also dem Ruf des Muezzin, kommt es nicht darauf an, was wir darunter verstehen oder nicht. Vielmehr zählt, was der Muezzin im Sinne des Islam verkündet.

Die Aussage "Es gibt keinen Gott außer Allah!" bedeutet, dass alle, die keine Moslems sind, als Ungläubige zu bekämpfen sind, bis hin zum Töten. Entschuldigt sind nur die, die nicht wissen, dass es den Islam gibt. Durch den Gebetsruf wissen aber alle Menschen im Hörbereich, dass der Islam da ist, und verlieren so ihren Anspruch auf Verschonung.

Schahada und Adhan sind somit nicht nur ein einfacher Ruf zum Gebet, wie dies beim christlichen Glockengeläut der Fall ist, sondern das Glaubensbekenntnis der Muslime und eine ständige Drohung gegen die Kufar (Ungläubigen).

Erhängte im Namen Allahs, des Barmherzigen. Islam ist Friedfertigkeit und Friede.
Schließen
Was Jeder unbedingt über den Aberglauben Islam wissen sollte. Bedenken Sie auch: die Erfahrung zeigt, dass der Islam solange den Wolfs im Schafspelz spielt, als er in der Minderheit ist. Erlangen die Moslems die Oberhand, kommt die ganze abergläubische Grauenhaftigkeit dieser ideologisch-religiösen Weltanschauung an den Tag.

Was jeder über den Aberglauben an einen friedlichen und barmherzigen Islam wissen sollte.

... mehr

Was Jeder unbedingt über den Aberglauben Islam wissen sollte.

Und immer im Hinterkopf haben eine der wichtigsen Anweisungen Mohammeds zur Islamisierung der Welt: Solange Moslems in der Minderheit sind, sollen sie sich durch oberflächliche Anpassung friedlich zeigen, sobald Moslems an der Macht sind, Koran und Scharia in aller Härte zum Gefallen Mohammeds praktizieren. Zudem ist es Moslems erlaubt, zum Schutz des Islams zu lügen und zu täuschen.

Schließen
Connection failed: Connection refused